Gästebuch

Wir freuen uns über Ihre Rückmeldungen...

Bitte geben Sie Ihren Beitrag in die nachfolgenden Eingabefelder ein.
Ihr Beitrag wird dann nach einer manuellen Prüfung
durch den Administrator freigegeben.

Vorname:
Nachname:
E-Mail:
Homepage:
Inhalt:
Spamschutz:
 

Betrifft Krasna

Hallo, kann mir jemand sagen in welche Auffanglager die Krasnaer kamen und was dann mit ihnen geschah? Leider kann ich darüber nichts finden. Danke Marlene
Marlene Meer am 14.09.2014 um 18:09 Uhr ( E-Mail )

Familienkunde

Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach Informationen meiner Familie, die in Neu-Elft angesiedelt war und später in alle Winde zerstreut wurde. Mein Vater, Emanuel Keller, ist leider vor 14 Jahren verstorben und Papiere etc. liegen leider nicht vor, so dass meine Suche sich bis dato sehr mühselig gestaltet. Wer kann helfen? ich würde mich sehr über Rückmeldungen freuen. Rainer Keller
Rainer Keller am 09.09.2014 um 14:39 Uhr ( E-Mail )

Krasna

Es wird noch viel über Krasna gesprochen und geschrieben. Mit etwas Mühe kann noch manches ausgegraben werden. Nach langem Suchen konnten wir unseren Stammbaum Riehl bis ins Jahr 1584 aufbauen .
Riehl Max. am 08.09.2014 um 17:10 Uhr ( E-Mail )

Dankesfeld

Ist jemandem bekannt WO Dankesfeld gelegen hatte? Für jede Nachricht dankbar.
Elli Hardy-Birt am 08.09.2014 um 09:29 Uhr ( E-Mail )

Krasna

Gibt es noch leute die mal etwas ueber krrassna berichten koennen?

Schauen Sie doch mal auf der www.bessarabiein.com unter Heimatgemeinden/Krasna.

admin

Erwin Dirk am 10.08.2014 um 20:41 Uhr ( E-Mail )

Familienkunde

Suche infos über Justina und Wilhelm Kirchhöfel das sind meine urgroßelten sie haben in tarutino gelebt wäre schön wenn mir jemand helfen könnte eventuell mit adressen wo man nachfragen kann vielen dank
Andrea Münstermann am 30.07.2014 um 22:01 Uhr ( E-Mail )

Schöne Homepage Respekt! Weiter so! Grüße und alles Gute :-)
Karl Sitter am 19.07.2014 um 17:19 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Ein Blick Zurück

Mit der Gewalt von Kanonen sollten Grenzen verändert werden. Ein Großdeutsches Reich sollte geschaffen werden. Zu Menschen zweiter Klasse hat man die Polen gemacht. Aus Polen sollte werden das erweiterte deutsche Reich. Arisches Blut wurde gesucht, das man Umsiedlung nannte. Die Deutschen aus dem Osten wurden als Arische eingebaut. Die Macht der Kanonen sprengt den großen Traum. Die Welt sucht nach Frieden, der nicht einkehren will. 14. 07.14 M. R.
Max. Riehl am 14.07.2014 um 11:26 Uhr ( E-Mail )

Sehr schöne Seite
wenn man was über die Familien Herkunft erfahren möchte..... Meine Großeltern kamen glaub ich aus Brienne werde in den Sommerferien mir mal das Heimatmuseum mit meinen Kindern ansehen......
jens Hannemann am 11.07.2014 um 17:51 Uhr ( E-Mail )

Anfrage Taschendorf

Eben lese ich vom Gästebuch des Bessarabischen Vereins. Dort schreibt jemand über den Tod von 2 Daschendorfs/Taschendorfs 1922 +1924 und fragt nach Namensverwandten. Bitte, können Sie einen Kontakt mit dieser Person herstellen? ich wäre Ihnen sehrv dankbar dafür. Mit freundlichen Grüßen und einen schönen Sonntag Almut Taschendorf
Almut Taschendorf am 06.07.2014 um 00:46 Uhr ( E-Mail )

Liebe Bessaraber,

in meinem Buch "Bertas Weg...von Bessarabien nach Franken" schildere ich den Lebensweg meiner Mutter, die in Brienne geboren und in Seimeny aufgewachsen ist und später bis zur Umsiedlung in Parapara gelebt hat. Meine Mutter, Berta Hermann, hat dann bis zu ihrem Tod in einem fränkischen Dorf gelebt. Das Buch ist entstanden nach den Erinnerungen meiner Mutter und meinen älteren Geschwister, die noch in Bessarabien geboren sind. Bestimmt findet hier Mancher doch Ähnlichkeiten mit seiner eigenen Geschichte oder der seiner Eltern. Über Rückmeldungen würde ich mich sehr freuen! Hildegard Dirim H http://www.amazon.de/Bertas-Weg-Bessarabien-nach-Franken/dp/3942081296
Hildegard Dirim am 15.06.2014 um 17:04 Uhr ( E-Mail )

Bessarabische Strudla auch in Neuseeland!

Seit 3 Jahren leben mein Mann und ich in Neuseeland. Neulich hatten wir Besuch von zwei deutschen Mädchen, wir kannten nur ihre Tante. Eines Tages kam eines der Mädchen auf die Idee, ihre Leibspeise zu kochen, die sie auf ihrer langen Reise lange nicht geniessen konnte. Ich dachte ich höre nicht recht, als sie bessarabische Strudla machte. Und zu unserer Überraschung stellten wir fest, dass unsere Familien einen ähnlichen Hintergrund haben - mit bessarabischer Küche. Einfach enorm - die bessarabischen Strudla überwinden selbst eine Distanz von 23000 Kilometern. Gott sei Dank kann mein Mann Strudla kochen, obwohl der bessarabische Hintergrund in meiner Familie liegt. Es lebe die Bessarabische Küche. Grüße von Waltraut aus Neuseeland
Waltraut Speidel (geborene Gehring) am 06.06.2014 um 10:21 Uhr ( E-Mail )

Danke für die vielen Informationen die ich auf diesen Seiten finden konnte. lieben Gruß Gerlinde Holzwarth
gerlinde holzwarth am 29.05.2014 um 22:23 Uhr ( E-Mail )

Familienkunde

Hallo Leserrunde, Im Zuge meiner Familienforschung, über meine KLUDT-Vorfahren aus Bessarabien, hätte ich einige Fragen an die Leser des Gästebuchs. Im Heimatbuch Alt-Posttal von Herbert Gäckle wird auf Seite 745 im 5. Absatz folgendes berichtet. S. Kludt (S = Samuel) war nie verheiratet. Aber ein Alt-Posttaler Mädchen (dessen Name hier nicht genannt wird) hatte von ihm ein Kindt, eine Tochter Luise, im Dorf „s´Kludta Lisa“ genannt. Für beide, Mutter und Tochter, kaufte er einen bebauten Einwohnerhof im westlichen Unterdorf (welcher im Jahre 1940 dem Jakob Mock gehörte – Haus Nr. 142) usw. …… Im 6. Absatz geht es weiter. Die Tochter Luise war ein hübsches und aufgewecktes Mädchen, für die Alt-Posttaler Bauernburschen wahrscheinlich viel zu vornehm. Doch, „sie blieb nicht sitzen“ Mitrian der Gehilfe des Gebietsschreibers Heinrich Bohnet, fand gefallen an ihr, und als er selbst Gebietsschreiber in Eigenheim wurde heiratete er „s´Kludta Lisa“. Dieses Amt hatte Mitrian bis zur Aufhebung der Gebietsämter nach dem Anschluß Bessarabiens an Rumänien inne und wohnte bis zur Umsiedlung im Jahre 1940 in Eigenheim. Die Existenz der unehelichen Tochter von Samuel Kludt ist in meiner Familie bekannt. Mein UrUrGroßvater Friedrich August Kludt (1811-1897), langjähriger Kirchenschullehrer in Teplitz, berichtet davon in seinem Notizbuch. Er schreibt, wörtliches Zitat: Samuel erhielt in II Malojaroslawetz --- außer der Ehe 1876 von einem lahmen Mädchen, Christine Sept, eine Tochter Louise. In einer von Amerikanern abgeschriebenen Einwohnerliste fand ich die Geburtsdaten von Luise Sept – * 26.03.1876 in AltPosttal. Jetzt meine Fragen an die Leser des Gästebuchs. Ist über den Gebietsschreiber Ivan Mitrian aus Eigenheim näheres bekannt? Wo verblieb die Familie Mitrian nach der Umsiedlung der Bewohner nach Deutschland? Ivan Mitrian war Russe, daher ist es nicht sehr wahrscheinlich daß er sich 1940 mit seiner Familie (deutschen Frau) den deutschen Aussiedlern anschloß. Ist es denkbar das Ivan Mitrian nach der Besetzung von Bessarabien durch die Sowjets Repressalien zu befürchten hatte. Er blieb immerhin nach dem Anschluß Bessarabiens an Rumänien in Bessarabien. Wo könnte ich näheres über die Familien Sept und Mitrian erfahren? Jede Information über die Familie Sept (die unmittelbaren Angehörigen der Luise Sept sind gemeint) und der Familie Mitrian nehme ich dankbar entgegen. Ich weiß, daß einige Sept-Familien mit Vorfahren aus Bessarabien heute in Württemberg leben. Leider habe ich hier bisher ebenfalls wenig Glück gehabt. Ich beherrsche weder die russische noch die ukrainische Sprache und kann daher noch nicht einmal im Internet nachsehen, ganz zu schweigen von Forschungen vor Ort in Archiven. Für letzteres fehlen mir als Rentner auch die Mittel. Mein Besuch beim Treffen der Bessarabien-Deutschen in Berlin war für mein Anliegen leider auch vergeblich. Familienforschung war dort kein Tema. Ich wäre sehr dankbar wenn mir hier jemand weiterhelfen könnte. Gruß an die Leserrunde Jörg Brauer, Berlin
Jörg Brauer am 20.05.2014 um 01:45 Uhr ( E-Mail )

Suche nach Ort Nazarovka.

Weiß jemand, wo dieser Ort gelegen hat? Ich nehme an in der Gegend von Glückstal, Soroka. Aber ich bin nicht sicher. Für Aufklärung sehr dankbar. Ellen
Elli Hardy-Birt am 11.05.2014 um 02:53 Uhr ( E-Mail )

Umsiedlerlisten

Ist jemandem bekannt was die Bemerkungen in der Spalte 15 der Umsiedlerliste bedeuten? z.B. "L", "T", "SK" Danke im voraus für Hilfe. Ellen
Elli Hardy-Birt am 03.05.2014 um 09:16 Uhr ( E-Mail )

Antwort auf Anfrage

Hallo Frau Adelheid Grävinger, meine Urgroßmutter Eugenie Pahl (geb. Bürst) ist in Josefsdorf am 06.10.1907 geboren. Meine Urgroßmutter kannte Gottlieb Merz, der auch in Josefsdorf geboren sein muss. Familie Merz wohnte im Haus schräg gegenüber von meiner Urgroßmutter.
Marlies Jäkel am 26.03.2014 um 20:27 Uhr ( E-Mail )

Familienkunde

würde mich Interessieren ob es noch Becker gibt in Besserabien genauer gesagt Wolter Becker
Willi Becker am 26.02.2014 um 20:46 Uhr ( E-Mail )

Informationen gesucht

Verreise im Juni nach Bessarabien,wer kann mir Tipps geben zum Thema Geldwechsel (welche Währung, wo umtauschen und in welche Währung?),evtl.Gastgeschenke. Falls es sonst noch Wissenswertes geben sollte, bin ich für jede Information dankbar. Herzlichen Dank im vorraus. Anke Gamer
Anke Gamer am 23.02.2014 um 14:26 Uhr ( E-Mail )

Informationen gesucht

Meine Eltern, Emanuel und Hulda Nitschke stammen aus Bessarabien, und zwar aus Kalatschowka; Bender,Kulm. Sie wurden umgesiedelt nach Westpreußen. Beide sind verstorben. Kennt noch jemand meine Eltern und kann mir mehr aus Bessarabien berichten? Ich würde mich freuen. Siegfried Nitschke
Siegfried Nitschke am 20.02.2014 um 17:46 Uhr ( E-Mail )

Familienkunde

Hallo, ich wollte wissen, ob ein Stammbaum mit dem Namen "Gehring" geführt wird. Und: Emilie (geb. Schäufele) und Oskar Gehring kamen aus Bessarabien nach Tamm. Der Bruder von Oskar - Johannes - ist er vermisst gemeldet? Er kam aus dem Krieg nicht mehr zurück. Gibt es hierzu Infos? Freue mich sehr auf eine Antwort!! Daniela
Ute Daniela Lang, geb. Goebel am 07.02.2014 um 14:19 Uhr ( E-Mail )

Familienkunde

Guten Tag, ich beschäftige mich seit Kurzem mit Ahnenforschung. Mein Vater, Herbert Schell, ist am 31.03.1929 in Brienne geboren. Derzeit warte ich auf Informationen aus dem Standesamt und hoffe darauf, die Namen und Daten für meine Großeltern zu erhalten. Gibt es die Möglichkeit, über Sie weitere Informationen über meine Vorfahren zu bekommen? Vielen Dank und viele Grüße, Michaela Gebhard
Michaela Gebhard am 06.02.2014 um 20:10 Uhr ( E-Mail )

Ich suche nach den Verwandten/Nachkommen von TRISKA LUDWIG

geboren 15.8.1908 in Wien. Er ging im Jahre 1926 mit der Genossenschaft "Interhelpo" zusammen mit seinem Vater "Anton Triska", geboren am 18.1.1880 in Rynarec,von Tschechien weg nach Kirgisistan/Bischkek. Sein Vater ging später nach Taschkent arbeitete in einer Brauerei als Schmied und hatte später eine Radio-u.Reparatur-Werkstatt in Taschkent. Adresse in Taschkent im Jahre 1927 war "Usbekistanskja 39/41, bei Hr.Franz Müller". Ludwig hatte in Wien noch drei Geschwister: Karl, Margarete (Gretl) und Fritz. Er hat angeblich im 2.Weltkrieg in der Roten Armee gekämpft. Wohin es ihn dann verschlagen hat, weiß ich nicht. Ich denke, er hat den 2.Weltkrieg überlebt, da ich vor langen Jahren mal etwas von einem Treffen hörte, das durch die Suche des Roten Kreuzes zustande kam. Vielleicht kann mir Jemand weiterhelfen, wo Ludwig Triska lebte/wohnte und ob es noch Jemanden von seiner Familie gibt? Wo kann und soll ich suchen? Ich bin über jede Hilfe dankbar. Grüße aus Wien Monika
Monika Schörg am 03.02.2014 um 14:23 Uhr ( E-Mail )

Familienkunde

Hallo ich suche nach meinem Opa Johannes Wagner Schreiner in Lichtental. Wollte halt mal wissen wo er lebte oder vielleicht noch Verwandte hier in Baden Württemberg leben !
Holger Wagner am 20.01.2014 um 18:39 Uhr ( E-Mail )

Familienkunde

Suche Informationen zu meinem Ur-Großvater Johann Martsch geb. am 19.1.1879 verheiratet mit Katharina Martsch geb. Schuhmacher 10.9.1878 Und wer kannte vielleicht eine Ella Knack geb.Martsch Über Infos würde ich sehr freuen. Fliegen dieses Jahr im Juni selbst nach Bessarabien freue mich schon drauf. Anke Gamer
Anke Gamer am 19.01.2014 um 11:58 Uhr ( E-Mail )

Suche Kochrezept

Hallo, meine Schwiegereltern kamen aus Bessarabien. Bei ihnen habe ich das leckere Essen aus der Region kennen und lieben gelernt. Aber halt nie so richtig beim Zubereiten aufgepasst. Ich suche ein Rezept, meine Schwiegermutter nannte es immer "Knöddele mit Kartoffeln. Ich weiß nur noch, dass die ca. Fingerkuppen großen Knöddelchen erst in Wasser gekocht wurden und dann mit kleingeschnittenen Kartoffeln und in ausgelassenem Dörrfleisch richtig gross gebraten wurden. Kann leider nirgendwo ein Rezept für die Knöddelchen finden. Würde mich riesig freuen, eine Nachricht über die Seite zu erhalten. lg Helmut
Helmut Rentsch am 10.01.2014 um 10:29 Uhr ( E-Mail )

Suche Informationen, wer kann weiterhelfen?

Ich suche nach Umsiedlern die schon 1939 Rumaeninen (Fachia Dobrudscha) verlassen haben und sich an den Treck von Juni 1939 erinnern. Auf diesem Treck war ein junges Ehepaar mit der Frau Schwanger. (Luise Koch geborene Jans) Sie schaffte es bis Wien und bekam dort einen kleinen Jungen. Der Mann musste weiter bis hoch in die Stettin, Pommern Gegend wo er eine Arbeit bekam. Er verstarb 1940. Hat jemand Erinnerungen zu dem Lager in Cammin/ Pommern wo die Frau bis zum Tode ihres Mannes lebte. Die Frau heiratete wieder und ich suche raus zufinden wie ihr Weg weiter verlaufen ist. Sie heiratete in Mauer Oeling Gottlieb Graf aus Cobadin, Dobrudscha. Ist jemand seine Familie zufaelligerweise mit dieser Familie zusmamen geblieben und weiss wie der Weg verlaufen ist? Irgendwann im Winter oder Fruehjahr 1945 auf den Weg zurueck nach Rumaenien, ist die Familie auf auf einem Gueterbahnhof angekommen und sind von dort in ein Lager ?? das etwa drei km weiter weg war eingeordnet worden. Zwei kleine Jungens sind weggelaufen und zum Guterbahnhof zurueck getippelt um die Zuege zusehen. In der Zeit in der sie weg waren, wurde der Ort zu dem der Bahnhof gehoert, angegriffen und die Kinder versteckten sich in einem Zugwagon. Man fand sie spaeter nach dem Bombenangriff verstoert aber gesund wieder. Weiss jemand wo das war oder hat davon gehoert?? Ich bin Dankbar ueber jede Information. Gruesse aus Canada Lena
Lena Koch am 08.01.2014 um 16:51 Uhr ( E-Mail )

Ida Bublitz - Gut Singer

Hallo, meine Oma Ida Bublitz geb. 20.02.1913 in Manukbejewka hat 1937 auf dem Gut Singer gearbeitet. Wer kennt die Familie Singer oder den Verwalter des Gutes? Ich habe auch ein Foto.
Andrea Kufahl geb. Bublitz am 07.01.2014 um 10:09 Uhr ( E-Mail )

Infos zur Familie Fuhrmann gesucht

Guten Tag, ich bin auf der Suche nach Informationen über die Familie Fuhrmann aus Gnadental,(Dolynivka Дoлинівкa). Mein Vater wurde dort am 21.04.1925 geboren. Zudem interessiert mich die Geschichte des Ortes Gnadental.
Christian Fuhrmann am 02.01.2014 um 12:20 Uhr ( E-Mail )

200 Jahre Krasna

Das Schwarz Meer Land vor Jahren, war meine Heimat, mein Daheim. Als Kind sagte ich dem Land Ade, ich darf Dich nicht mehr sehen. Jahr um Jahr ist vergangen, beim wandern durch die Welt. Der Blick zurück ist geblieben, ins Land wo meine Wiege stand. Mit grau gewordenen Haare, durfte ich die Heimat wider sehen. Land und Leute waren fremd, meine Heimat ist es nicht mehr. Hass und Neid hat zerstört, was Generationen geschaffen haben. Ein Bitte schicken wir zum Himmel, verzeih den Menschen ihren Hass. Unser Daheim das wir Heute haben, haben die Ahnen aus Not verlassen. Das Schwarz-Meer-Land sollte sein, die neue Heimat, das neue Daheim.. Nun ruhen Sie in fremder Erde, im Land das zur Heimat wurde. Die Natur wird dafür sorgen, das Blumen auf ihren Gräber blühen.
max riehl am 02.01.2014 um 11:09 Uhr ( E-Mail )

Erfolgreiche Suche

Hallo Ihr Lieben, bin total überrascht, dass ich auf einem Lageplan der Höfe von Neu-Tarutino, den Hof meiner Vorfahren gefunden habe. Wurde zum Schluss von meinem Großonkel Martin Müller und seiner Frau Mathilde Müller bewirtschaftet. Vielen Dank
Silvia Korfmann am 07.12.2013 um 11:54 Uhr ( E-Mail )

Bessarabier in Borsdorf/Sachsen ab 1940

Sehr geehrte Damen und Herren, ich befasse mich u.a. mit der Aufarbeitung der in der Gemeinde Borsdorf in Sachsen im JAhre 1940 befindlichen Personen und deren Verbleib/Werdegang. Folgend einige kurze Anmerkungen diesbezüglich: Insgesamt wurden 150 Personen im Rahmen der Umsiedlung in Borsdorf im damaligen Gebäude "Kaffeebaum" erwartet wovon am 12.10.1940 die ersten 93 Personen aus - Azis bei Ackermann - nach 55stündiger Fahrt von Semlin aus eintrafen.In der mir derzeit vorliegenden Unterlagen wird auch erwähnt, dass einige Personen wohl in Borsdorf/sachsen verstorben sind. Lagerleiter war ein Herr Saupe und als Verwaltungsführer der damalige Bürgermeister Johannes Große eingesetzt. In Auszügen liegt ein Tagebuch enes Ortansässigen vor, welcher auch etwas auf die Umstände im Lager eingeht. Die Personen wurden nach Ablauf der Schutzsperrfrist (11 Personen mussten krankheitsbedingt in Einrichtungen verbracht werden)bei Arbeiten in der Gemeinde eingesetzt.Es fand wohl auch eine Heirat hier statt.Davon ist ein Foto überiefert. Ab 26.9.1941 befanden sich noch 78 Personen im LAger, der Rest beschloss Zitat "sich im Osten ansetzen zu lassen" und verließ wohl am 17.11.1941 Borsdorf in richtung eines Sammellagers in Litzmannstadt(Lodcz) Ein Teil der Personen habe sich wohl bei der Flucht im Rahmen des Kriegsendes verabredet in Borsdorf zu Treffen. Angekommen sei ur eine Familie Traichel (Aussage von Frau Inge MAtthes - Ratingen). Bei Interesse kann ich die entsprechende Ausgabe unseres Ortsblattes "Vor Ort" zur Verfügung stellen - aus diesem stamman auch die o.g. Angaben. -------- Wer kann sich an seine Zeit in Borsdorf erinnern? Wer hat Unterlagen die Einblick über den Werdegang ehemals in Borsdorf einquartierter Personen geben könnten? Wer hat Informationen welche Personen hier verstorben sind? Gerner übernehme ich auf Anfrage/im Auftrag auch Recherchen im Kontext zu diesem Thema, soweit diese sich anhand der Archivalien der Gemeinde recherchieren lassen könnten. Interessenten setzen sich bitte per EMail mit mir in Verbindung. Mit freundlichen Grüßen - Michael Peukert
Michael Peukert am 29.11.2013 um 09:28 Uhr ( E-Mail )

Familienkunde

Hallo zusammen, suche Angaben zu folgenden Namen: Martin Neumann (*ca.1785) wo??? Jakob Stock (1794)verheiratet mit Christina Brosz. Woher kamen sie und hat jemand Vorfahren dieser Herren. Stecke grade fest.^... LG, Petra
Petra Steffens-Neumann am 27.10.2013 um 10:00 Uhr ( E-Mail )

Suche Info zu Parpara

Liebe Bessaraber (und Nachkommen), gibt es denn tatsächlich keinen Menschen, der mir etwas über Parapara sagen kann oder ein Foto hat??? Martina Kienzle
Martina Kienzle am 24.10.2013 um 23:33 Uhr ( E-Mail )

Hallo Herr Schäfer,

mein Name ist Hermann Knauer aus Wendlingen. Schön wäre es gewesen wenn die Nachricht vom Tode der Ehrenbundesvorsitzenden, Frau Gertrud Rüb die sich um die Bessarabiendeutschen und die Dobrudschadeutschen sehr verdient gemacht hat, durch eine Todesanzeige auch auf der Internetseite der Bessarabiendeutschen bekannt gemacht worden wäre, wie im Mitteilungsblatt. (Todesanzeige) Mit einem freundlichem Gruß H. R. Knauer

Hallo Herr Knauer,
vielen Dank für den Hinweis.
Gruß admin
Hermann Knauer am 17.10.2013 um 11:49 Uhr ( E-Mail )

Hallo liebe Bessarabier,

tolle Internetseite. Komisch finde ich, dass ich in der Erstsiedlerliste in der Ahnenforschung und Familienchronik von Heinrich Wahlers als Erstansiedler die Familie Hirschkorn finde, aber nicht auf der Homepage der Bessarabier. Meine Familie mütterlicherseits kommt aus Tarutino. Leider ist meine Mutter früh verstorben und wir 3 Brüder sind im Heim aufgewachsen. Zu Besuch waren wir oft bei meinen Großeltern, Reinhold und Anna Hirschkorn. Ich lebe derzeit in Wintermoor, wo ich Familie Mittelstãdt kennenlernte, welche auch aus Tarutino stammt. Seither betreiben wir Familienchronik mit viel Enthusiasmus. Liebe Grüße von Andrea und Stefan.
Stefan Rossol am 12.10.2013 um 18:36 Uhr ( E-Mail )

Suche Informationen zu Familie Rauch

Hallo, Ich bin auf der Suche nach Informationen zu einer Familie Rauch aus Neu-Stryma. Meine Großmutter, Urgroßeltern und Urur-Großeltern sind dort geboren. Kennt jemand die Namen Josef und Pauline (geb. Schmieden) Rauch, oder Eduard und Anna (geb. Schmidt) Rauch? Vielen Dank im Voraus. Lg
Nadine Suffa am 06.10.2013 um 22:54 Uhr ( E-Mail )

Liebe Bessaraber,

meine Vorfahren sind aus Maraslienfeld. Als kleiner Junge hörte ich oft ihre und Großvaters Geschichten aus der "alten Heimat". Vieles davon gibt es nun in meinem Buch zu lesen. Bessaraber in der DDR und natürlich das Bessaraberdorf Serrahn in Mecklenburg spielen eine Rolle: http://www.amazon.de/Echt-gabs-mehrere-Parteien-ebook/dp/B00F93KVRU/ref=sr_1_1_bnp_1_kin?ie=UTF8&qid=1381071694&sr=8-1&keywords=echt+d%C3%B6ring
Christian Döring am 06.10.2013 um 17:17 Uhr ( E-Mail )

Infos zu Parapara gesucht

Kennt jemand Parapara und gibt es irgendwo einen Plan, ein Foto von dem Dorf oder der Kirche? Meine Urgroßeltern Gottlob und Karoline Kienzle und auch meine Großeltern Imanuel und Emilie Kienzle haben in Parapara eine Zeit lang gelebt. Mein Onkel Erwin Kienzle ist 1927 in Parapara geboren. Martina Kienzle
Martina Kienzle am 02.10.2013 um 18:27 Uhr ( E-Mail )

Info erwünscht

Meine Mutter Ella Geissler ist am 5.6.1929 in Sarjary als Tochter von Katharina Geissler, geb. Hedrich und Samuel Geissler geboren. Kennt sie noch jemand hier im Forum!? Was mich noch dringend interessiert ist die Flucht-Route. Wie ist meine Oma mit ihren Kindern ins Warthegau gekommen?? Meine email evelyne.eichel@gmx.de
Evelyne Eichel am 25.09.2013 um 10:16 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Hallo,

nächstes Jahr ist für meine Familie der 200. Jahrestag der Auswanderung nach Bessarabien.Von 1814 bis 1939 lebte meine Familie in culm.Sie wanderte von Erdmannshausen aus dorthin.1945 nach dem 2. Weltkrieg wurden sie nach einem Aufenthalt während des Krieges in der Warthegau,in Thüringen von der Roten Armee zwangsangesiedelt.Wir haben uns hier sehr gut eingelebt! Viele liebe Grüße aus Eisfeld sendet Euch Tino Schmierer
Tino Schmierer am 23.09.2013 um 16:43 Uhr ( E-Mail )

Info

auch unsere Vorfahren muetterlicherseits stammen aus Bessarabien; Mannsburg Familien Renz und Schlechter m fr Gr Bernd G. Fenske
Bernd Fenske am 04.09.2013 um 16:56 Uhr ( E-Mail )

Suche Infos zu Malkotsch

Guten Tag, ich suche Kontakt zu Leuten die mir Näheres über die Kirche von Malkotsch berichten können. Malkotsch liegt unweit von Tulcea (RO), die Kirche befindet sich in sehr schlechtem Zustand. Als freiberuflicher Architekt mit Schwerppunkt Denkmalpflege möchte ich im Rahmen eines Förderprojekts dazu beitragen dass das Bauwerk erhalten wird. Vielen Dank für Ihre Hinweise.
Sebastian Szaktilla am 23.08.2013 um 12:29 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Suche Auskunft über Rohrbach


Hallo zusammen, kann mir jemand Auskunft über das Dorf "Rohrbach,Bess" geben. Meine Großeltern Alfons (Lehrer)und Alwine Dietrich, geb. Beutelsbacher, stammen von dort. Als Kind hab ich mich immer über den leckeren Nachtisch "Schneeballen" gefreut, vllt hat jemand das Rezept. Meine Valentine(a)und hat nie über Ihre Kindheit erzählt, auch Ihre Brüder Anton und Eugen sind da sehr verschwiegen. Zu schmerzhaft muss die Flucht gewesen sein. Und doch wüßte ich gerne mehr über diese Zeit. Ich würde gerne mehr erfahren. Vielen Dank im voraus für eure Mühe.
bärbel weiss-kübler am 19.08.2013 um 02:31 Uhr ( E-Mail )

Familienkunde

Descendent of parents and brothers and sisters born in Teplitz, Altoneschti, and Strembeni, Bessarabia.

Allen Helmuth Hoeschele am 13.08.2013 um 18:47 Uhr ( E-Mail )

Suche nach Informationen

hallo und einen schönen guten tag, ich bin auf der suche nach informationen über das umsiedlerlager stockau (?). meine mutter gertrud bohnet schreibt in einem lebenslauf, dass sie und ihre familie nach der umsiedlung nach stockau ins sudetenland gekommen sind. in ronsperg besuchte sie dann die bürgerschule (mittelschule). wer kann mir informationen über dieses umsiedlerlager in stockau geben? vielen dank und freundliche grüße werner aust
Werner Werner am 03.08.2013 um 12:57 Uhr ( E-Mail )

Nachkommen von Peter Lang und Salome geb. Buchholz

Anfang 2009 habe ich eine Suche für die Nachkommen begonnen und gerade habe ich durch die Hilfe von Christiane Kontakt erhalten. Es lohnt sich Euer Gästebuch zu benutzen. Viele Grüße an alle
Elli Hardy-Birt am 15.07.2013 um 23:38 Uhr ( E-Mail )

Hallo, ich suche meine Vorfahren in Bessarabien
und bin bis Johannes Meer gekommen.Leider weiss ich jetzt nicht mehr weiter, weil anscheinend seine Vorfahren aus Polen kamen.Er hat mit seiner Familie in Krasna gewohnt. Johannes Meer(ca.1860)+Julianne Boniakowsky (16.8.1863),Ihr Sohn war Alexander Meer (11.06.1895) der der Vater meines Großvaters war. Es wäre nett wenn mir jemand helfen könnte. Danke Marlene Meer
Marlene Meer am 15.07.2013 um 19:08 Uhr ( E-Mail )

Herzlichen Dank an alle für Ihre Bemühungen und viele Arbeit des Bessarabientreffens, das am 13. Juli 2013 in Sonneborn stattgefunden hat, es war ein gelungenes Fest.
Gertrud Ritter am 15.07.2013 um 14:47 Uhr ( E-Mail )

Infos gesucht

Hallo alle, meine Mutter ist in Parapara geboren, ihr Name is Erna Wiedmann, Vater ist Jakob Wiedmann und Mutter ist Elfriede Kraft. Vielleicht hat irgendjemand Information.
Rita Gaus am 30.06.2013 um 23:22 Uhr ( E-Mail )

Herzlichen Dank an Herr Dr.Edwin Kelm und Herr Günther Vossler fur Möglichkeit, dass deutsche Ihren alte Heimat besuchen konnen. Ich als Ukraine Bürger war begeistet zu sehen, wie viel Lebensfreude deutsche Gäste bekommen, um alte Heimat oder Heimat der Eltern wieder zu sehen. Herr Dr.Edwin Kelm macht hier tolles Programm, erzählt so viel intressantes uber Bessarabien. Herr Dr.Kelm hat heute fur Kinder in Bessarabien die Geld gegeben, damit sich die Kinder etwas kaufen können.
Natalya Gmelich am 09.06.2013 um 00:31 Uhr ( E-Mail )

Familienforschung

Reise im Juni nach Bessarabien, wo meine leider schon verstorbene Mutter Aline geb. Neubauer ( geb.1934)und meine Großeltern, Johann und Maria ( 1903-1982) herstammen. Aus Mannsburg, wo Johann als Müller eine Mühle betrieb oder besaß. 1940 mußten meine Oma und Mutter fliehen und wurden zunächst in Polen angesiedelt, bevor sie nach Deutschland kamen. vielleicht kennt oder kannte sie jemand von damals und hat noch mehr Infos zur Mannsburger Zeit? Danke sehr für Ihre Mühe! MfG Solbrig
Elke Solbrig am 28.05.2013 um 17:13 Uhr ( E-Mail )

Suche Informationen

ueber Familie Rauschenberger aus Wischinovka in Bessarabien. Es handelt sich um Johannes und Mathilde Rauschenberger (geb. um 1900 ?) Sie hatten folgende Kinder: Erna geb. 1922, Olga geb. 1924, Andreas geb. 1925, Hulda geb.1927, Anna geb. 1933 und Hildegard geb. 1942. Fuer jede Information danke im Voraus. Eugen Pokora.
Eugen Pokora am 15.05.2013 um 21:31 Uhr ( E-Mail )

Danke!

Mein Mann und ich haben am 30.04.2013 das Heimatmuseum in Stuttgart besucht. Es hat uns dort sehr gefallen. Leider haben wir nicht viel über die Heimat meiner Großeltern Benkendorf in Bessarabien erfahren. Jedoch haben sich die Mitarbeiter im Museum sehr viel Mühe gegeben. Besonders ein Mann, dessen Namen wir leider vergessen haben. Sein Schulfreund wohnte in Benkendorf. Danke nochmals an diesen netten Mann und seine Bemühungen uns zu helfen. Wir haben vom ihm auch viel über Bessarabien erfahren. Vielen Dank. Heike und Mario Hauschild
Heike Hauschild am 01.05.2013 um 14:22 Uhr ( E-Mail )

Hello,

ich habe ein bischen rum gelesen und gesehen, dass viele von euch vielleicht die Odessa Seite noch nicht kennen. http://www.odessa3.org/collections.html Dann gibt es auch bei www.Familysearch.org Kirchenbuecher online. Man kann ein Kontor frei erstellen und somit in diese Kirchenbuecher einschauen. Sie laufen unter Russland St Petersburg. viel Spass beim Forschen. Lena
Lena Koch am 03.04.2013 um 20:54 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Ahnenforschung

Hello, als Ahnenforscherin suche ich fuer meinen Mann mehr informationen aus Bessarabien und der Dobrudscha. Wir leben in Canada und mein Mann seine Familie kommt aus Fachia und Cogealc. Die Namen von denen ich mehr wissen moechte sind Jans-Grabadin, Koch-Flath. Was ich gerne wissen moechte ist ob noch Menschen leben die mir etwas mehr aus dem Dorf erzaehlen koennen und von den ersten Umsiedlern. Lebt von der Familie Stiller und Hopp noch jemand? Herzlichen Dank fuer eure Hilfe. Gruesse aus Canada Lena
Lena Koch am 03.04.2013 um 20:41 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Hallo Adelheid Gräwinger,

ich wollte ihnen Informationen zukommen lassen. Ihre e-mail Adresse adelheid.graewinger@online.de stimmt nicht. Quelle: Sippenkundlicher Fragebogen zur Aufnahme des Russlanddeutschtums: Film 9 R57neu/1376 Last First d/mo Year Place Remarks husband: Maier Heinrich 19 Mar 1892 Josefsdorf m. 13 Jan 1919 in Josefsdorf wife: Merz Pauline 21 Dec 1897 Beresina children: Alwine 3 Nov 1920 Josefsdorf died Elwire 14 Jun 1921 Josefsdorf died Friederika 20 Nov 1929 Josefsdorf died Ella 15 Feb 1931 Josefsdorf died Rudolf 23 Jul 1922 Josefsdorf Oskar 12 Feb 1924 Josefsdorf Alfred 24 Dec 1925 Josefsdorf Jakob Friedrich 13 Feb 1928 Josefsdorf Hulda 24 Mar 1930 Josefsdorf father: Maier Friedrich 14 Jan 1856 Hoffnungstal d. 16 Jun 1932 in Josefsdorf mother: Hencke Wilhelmina 25 Sep 1859 Kulm d. 28 Dec 1911 in Josefsdorf father: Merz Jakob 25 Sep 1875 Beresina mother: Goehring Pauline 20 Sep 1875 Beresina Remarks ancestor Michael Merz b/ 26 Feb 1850 in Beresina, wife Friederika Kneller b. 16 Dec 1853 in Beresina Zu den Beresinadaten könnte ich ihnen mehr schicken. Freundliche Grüße und Frohe Ostern, Ingrid Reule
Ingrid Reule am 29.03.2013 um 13:25 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Tolle Seite und spannend.

Meine Großeltern stammen aus Krasna. Clemens Ihli und Marianne Ihli geb. Dresler. Leider leben beide nicht mehr. Meine Oma hat mir aber immer gerne aus ihrer Heimat erzählt. Mein Vater und Bruder waren vor Jahren auch einmal in der alten Heimat. Nach Angaben meines Vaters hießen die Eltern meiner Oma Amelia und Dionisius Dresler. Und die Eltern meines Opas Zacheus und Regina Ihli. Vielleicht sagt es je jemandem etwas. Liebe Grüsse Stephanie Ihli
Stephanie Ihli am 24.03.2013 um 20:49 Uhr ( E-Mail )

Familienkunde

Guten Tag, meine Eltern sind beide in Josefsdorf geboren. Rudolf Maier (1922) und Melusine Maier geb. Merz (1930). Beide sind leider schon gestorben. Gerne hätte ich mit ihnen eine Reise in ihr Dorf gemacht. Mein Großvater väterlicherseits heißt Heinrich Maier, seine Frau Pauline geb.?. Ich würde gerne wissen, aus welchen Ort meine Vorfahren hier in Deutschland stammen, und gibt es noch Menschen, die auch aus Josefsdorf stammen? Kann sich jemand an meine Eltern oder Großeltern erinnern? Hat jemand Interesse, sich mit mir auszutauschen? Vielleicht sogar eine Reise dorthin machen. Mein Vater war mit einem jüngeren Bruder, Oskar, in russischer Gefangenschaft in Sibirien, ein jüngerer Bruder (Alfred), wurde im Flüchtlingstreck erschossen - vor den Augen der Familie. Er wurde verraten, weil er nicht an die Front wollte. Der jüngste Bruder, Jakob, lebt noch. Ich hoffe, dass ich eine Nachricht erhalte.
Adelheid Gräwinger am 23.03.2013 um 22:23 Uhr ( E-Mail )

Familienforschung Hilfe,

ich komme nicht weiter! Wer hat Erfahrung mit der Erforschung von Familien, die aus Polen nach Bessarabien eingewandert sind? In welchen Quellen kann man suchen? Ich habe in meinen Unterlagen Orte wie "Parlin" ( Georg Roloff geb. 24.2.1797 ), "Trikowa" ( Johann Friedrich Schimke geb. 11.3.1783 ), "Damsdorf Pr." (Johann Gottlob Damaschke eb. 18.12.1783), "Lentschütz" (Johann Jaßmann geb. um 1780, "Rogasen/Obernik" (Michael Martin geb. um 1773), "Friedrichsthal, Stargast/Pr." (Johann Wiederspohn geb. um 1762). Über regen Austauch freut sich. Gudrun Kraus, Posener Str. 7 38550 Isenbüttel Tel.053743070 E-Mail kraus.g@gmx.net
Gudrun Kraus am 20.03.2013 um 17:29 Uhr ( E-Mail )

Familienkunde

Meine Familie müttelicherseits ist um 1910 von Bessarabien nach Argentinien ausgewandert. Leider weiss ich nicht, aus welchem Dorf sie kamen. Meine Urgrossmutter, die mit 12 Jahren auswanderte, erzählte uns immer von ihren Ferien am Schwaren Meer. Es wäre schön, zu erfahren, aus welchem Dorf sie kamen, da ich im Mai eine Bessarabienreise gebucht habe. Ururgroßvater war Ferdinand Otto; seine Tochter, meine Urgroßmutter war Magdalena Sybilla Otto. Mein Großvater, der Ehemann von der Tochter meiner Urgroßmutter war Konrad Weikum oder Weigum. Er kam auch aus Bessarabien. Wer kann mir mit irgendeinem Tipp weiterhelfen? Liebe Grüsse Erika
Erika Hahn am 20.03.2013 um 02:46 Uhr ( E-Mail )

Hallo Community,

ich bin begeistert wie groß doch die Gemeinschaft ist. Bei meiner Oma auf dem Pass steht Geburtsort Bratuscheni. Leider hilft mir Google da gar nicht weiter. Kann mir einer weiterhelfen? Gibt es den Ort noch? Ist er evtl. falsch geschrieben? Ich bitte doch um Hilfe. Viel Dank im voraus. Gruß Tobias
tobias plewka am 03.03.2013 um 17:30 Uhr ( E-Mail )

Frage zur Familieinkunde

Können Sie mir etwas über meine Familie -> Großeltern Friedrich und Helene Döffinger (Flucht aus Bessarabien ca. 1940) sagen? Wo kann ich Informationen über die Familie Döffinger im 19. Jahrhundert in Bessarabien erfahren? Sind meine Vorfahren aus der Gemeinde Döffingen irgendwann nach Bessarabien gesiedelt?
Joachim Döffinger am 26.02.2013 um 18:06 Uhr ( E-Mail )

Hallo Holger Stumpp,kennen Sie die website odessa3 und RootsWebs?

Am schellsten finden Sie den Faden bis zum Ludwig Stumpp, wenn Sie bei Google Stumpp Schabolat eingeben,dann öffnen Sie RootsWebs WorldConnect Project. Öffnen sie Friedrich Stumpp 24. Juni 1902, das ist doch der Vater vom Emil,Ihr Großvater.Emil ist da nicht aufgeführt,aber seine älteren Geschwister, Elwira und Oscar. Dann öffnen Sie immer den nächstfolgenden Vater.So bekommen Sie eine komplette Übersicht der Generationen bis zum Ludwig Stumpp und Sofia Kreis. Hier können Sie natürlich viel mehr Verwandte Ihrer Vorfahren finden. Hoffe Ihnen weitergeholfen zu haben. Gruß Alfred Minderlen
Alfred Minderlen am 13.02.2013 um 11:56 Uhr ( E-Mail )

Sehr geehrte Damen und Herren!

Mir ist bewusst, dass meine Frage sehr persönlich ist, vielleicht inhaltlich wie auch emotional nicht leicht zu beantworten. Aber wie viele Menschen stelle auch ich mir oft die Frage nach dem WOHER? und dem WARUM? In meiner Familie gibt es ein großes Stück, dass ich als „terra incognita“ bezeichnen würde, man könnte auch „braune Flecken“ dazu sagen. Allerdings mag ich diesen Ausdruck nicht verwenden, er ist abgedroschen und klingt nach Verachtung. Und genau jene Verachtung möchte ich vermeiden, wenn ich über Dinge spreche, bevor ich die Hintergründe genau kenne. Die Geschichte meines Großvaters liegt relativ im Dunkeln, sie wurde eigentlich immer totgeschwiegen. Sowohl von seiner Tochter, meiner Mutter, als auch seiner Frau, meiner Großmutter. Zeit ihres Lebens wichen sie meinen Fragen aus. Ich mag aber verstehen warum. Das wird mir aber nur gelingen, wenn ich die Hintergründe kenne. Mein Großvater Wilhelm HAMBERGER wurde 1918 geboren, er rückte nach dem Anschluss Österreichs zur Wehrmacht ein und wurde in Polen schwer verwundet. Da er einen Arm verlor, schied er aus der Wehrmacht aus. Nun beginnt das „Schwarze Loch“… Sicher fragen sie jetzt, warum ich sie damit behellige. Nun, seinen spärlichen Aufzeichnungen nach war er als Angehöriger eines SA-Sonderstabes bei der Volksdeutschen Mittelstelle dienstverpflichtet, als Lagerverwalter/Lagerleiter, zumindest für ein Aus/Umsiedlerlager, nämlich in MAYERLING bei BADEN in ÖSTERREICH wurde mir das bereits bestätigt. Meine Großmutter war ebenda beim Deutschen Roten Kreuz verpflichtet. Aus der Literatur glaube ich zu wissen, dass in dem Lager Familien aus Bessarabien untergebracht waren. Nun meine Fragen: Können sie mir zu Herrn WILHELM HAMBERGER, geb. 1918, Kennzeichen: nur ein Arm, angehöriger der SA und/oder Frau HENRITTE (JETTI) PECHHACKER, später HAMBERGER, geb. 1923 Angehörige des DRK Und/oder einem Lager in MAYERLING bei ALLAND/Bezirk BADEN/NIEDERÖSTERREICH vielleicht irgendwelche Informationen geben? Ich verbleibe mit besten Grüßen, herzlichst, Peter Putz
Peter Putz am 11.02.2013 um 17:59 Uhr ( E-Mail )

Informationen gesucht

Ich suche für die Freundin meiner Mutter nach Informationen über die Familien Reiser und Nussberger aus Tarutino. Sie selbst wurde 1925 in Bessarabien geboren. Ihr Großvater hatte eine Schenke, die Mutter Maria Reiser, geb. Nussberger war Bibliothekarin und besuchte die höhere Mädchenschule in Tarutino.
Kerstin Kruger am 08.02.2013 um 21:50 Uhr ( E-Mail )

Hilfe erbeten zur Familienkunde

Meine Familie war aus Stuttgart nach Bessarabien/ Arzis ausgewandert und dann nach Sibirien. Wir benötigen Informationen über die Fa Brudel alte Schreibweise Prödel/Brödel/ Prudel . Bitte um Hilfe !!! Danke, Helena Brudel
Helena Brudel am 07.02.2013 um 13:22 Uhr ( E-Mail )

Sandra Heine Merchant posted in

We are descendants of Bessarabian-Germans and proud to be!

Yesterday, I had a lovely conversation with a cousin's wife. They have done--and continue to do--extensive research on our Christoph Heine III and Eleanora Kunz family history. So far, all of us who are working on this have only been able to go as far back as Christoph Heine I, whose wife was named Christina, and we have very little information on them. We have a fair amount of information on Christoph II and his wife, Anna Marie Bender. Through Ancestry DNA, I have connected with a woman who is descended from a Theodore Heine through his son Johann Christoph. Here is what information she has: Johann Christoph Heine, born 13 Nov 1744, to Theodore Heine and Maria Balte. Johann died 31 Oct 1813, in Borsum, Germany. In 1775, he married Katharina Bronneke (two dots over the "o"). They had six children: Maria Elisabeth Josepha (1776), Maria Katharina (1778), Johann Dierk Joseph (1780), Anna Lisbeth Josepha (1782), Maria Magdalena 1790), and Therese (1793). Johann Dierk was Baptized 13 Apr 1780 in Machtzum, Germany. If any of you are descended from the Heine line, we'd like to hear from you. Or if anyone can offer any insights into how these two branches connect--and they do connect, according to DNA results--we'd greatly appreciate your input. Thank you.

Horst Gutsche, Kanada

Horst Gutsche am 25.01.2013 um 16:52 Uhr ( E-Mail )

Betr.: Suche Nachfahren

Suche folgenden Gästebucheintrag vom 10.01.2013 – "ich suche nachfahren von bernhard schwarz beb.10.8.1913 in hannowka verh.mit leontine zaiser geb am 16oct 1921 in calaceovka in der ..." Ich bin über Google mit "calaceovka" auf diesen sehr jungen Eintrag in ihren Gästebuch gestossen und kenne nur diesen Ausschnitt von Google. Leider kann ich ihn hier nicht finden und darauf antworten. Schade, da Bernhard und Leontine die Großeltern meines Mannes sind und damit sind wir genau die Familie, die hier gesucht wird.
Kerstin Oetjens am 22.01.2013 um 18:03 Uhr ( E-Mail )

Suche Angehörige

Hallo,ich bin auf der Suche nach Angehörigen von Dobrudschadeutschen.Meine Großeltern sind in der Dobrudscha aufgewachsen.Wohnorte waren Admagea(Admadscha),Anadolkio,Groß Pallas.
lg Heike Kühn
Heike Kühn am 20.01.2013 um 13:40 Uhr ( E-Mail )

Sehr geehrte Frau Hirschkorn,

ich weiß nicht, ob Ihnen damit geholfen ist, aber in meiner Familie, genauer gesagt, ein Bruder meines Großvaters, Zachäus Both, ein Adolf Both, war mit einer Ida Hirschkorn, geb. 1887 verheiratet, Adolf stammt aus Krasna, Kinder waren folgende vorhanden: Rudolf, Klotilda, Valentin, Alfons, Angela Klementina und nochmal ein Rudolf. Liebe Grüße Peter Booth
Peter Booth am 10.01.2013 um 23:34 Uhr ( E-Mail )

Suche Bilder von Neu Seimeny

Hallo, mein Vater Mahler Heinrich wurde 1920 in Neu Seimeni geboren und würde sich darüber freuen Bilder von seinem Geburtsort zu sehen.Vielen Dank Mahler Rüdiger
Ruediger Mahler am 09.01.2013 um 11:32 Uhr ( E-Mail )

Fragen zur Familienkunde

Dobrudschadeutsche/Jakobsonstal/Hirschkorn ich versuche derzeit mehr über die Familie meines Vaters zu recherchieren. Mein Großvater Wilhelm Hirschkorn wurde am 1.1.1916 (laut Eheurkunde von 1948, eine Geburtsurkunde gibt es nicht mehr) in Jakobsonstal (Krs. Braila) geboren. von 33-38 arbeitete er als Autoschlosser in Bukarest (Firma Hagelstain). Wilhelms Mutter, Eva Kunkel, geb. 5. Mai 1895 in Jakobsonstal, taucht mit ihrem Sohn (meinem Großvater) wieder als Eva Mück im Wartheland (Posen), Krs. Welungen, Marschland (?) auf. Ich schätze die beiden wurden 1940 nach Posen umgesiedelt. Wilhelms Vater, Ferdinant Hirschkorn, geb. 5.5.1893 in Jakobsonstal, ist bereits 1916 gestorben. Mit stehen leider nur wenige Unterlagen zur Verfügung. Daher meine Frage: Kann mir jemand weiterhelfen im Bezug auf meine Recherchen (einschlägige Quellen, bestehende Archive oder Anlaufstellen), bzw. ist jemand bei eigenen Recherchen schon auf eine der oben genannten Personen gestoßen?
Thea Hirschkorn am 07.01.2013 um 16:04 Uhr ( E-Mail )

Dorfplan von Kulm

Hallo an alle Bessarabier und der Nachkommen, mein Vater Albert Schill geb.21.08.1931 kommt aus Alexanderfeld und meine Mutter Erna Schill geb.09.12.1930 eine geborene Stickel aus Kulm. Ich such nach einem Dorfplan von Kulm wo alle Gehöfte mit Nahmen der Bauern eingetragen sind. Als Kind habe ich so einen Plan auf Pergament gezeichnet schon mal in der Verwandschaft gesehen, allerdings weiß niemand mehr wo er ist. Über Informationen die meine Vorfahren betreffen bin ich natürlich auch sehr dankbar. Ich würde auch mal gern nach Kulm fahren und bin sehr dankbar für Infos und Erfahrungen .
erwin schill am 06.01.2013 um 21:55 Uhr ( E-Mail )

Suche Informationen

Wer kann mir etwas über Oskar Eiternick, geb.20.10.15 in Tschobauknina (Jacobstal ?) sagen. Meine Mutter (in der Nähe von Würzburg,Franken, geboren) hat mir über das Herkunftsland meines Vaters wenig bis gar nichts erzählt.Habe meinen Vater nicht wirlich kennengelernt. Beide haben sich sehr früh getrennt und beide sind verstorben. Jetzt würde es mich freuen wenn ich eine positive Antwort bekäme bzw. Adressen wo ich suchen könnte. Mit freundlichem Gruß Marlies Obermeier
Marlies Obermeier am 05.01.2013 um 10:40 Uhr ( E-Mail )

Rückmeldung zur Homepage

Hallo und guten Abend bin heute Abend nach einem Gespräch zufällig auf diese Seite gestoßen...und sprachlos, aber auch voller Freude, wie viele Leute sich noch für die Geschichte unserer Vorfahren interessieren. Ich dachte schon, ich wäre die Einzige. Meine Mutter hieß Alma Sauer und wurde am 26. Feb.1921 in Mannsburg, Kreis Akkermann geboren. Ich wünsche Euch allen ein gutes Jahr 2013 bis bald Margrit Hildebrandt

Danke für die schöne Rückmeldung! admin
Margrit Hildebrandt am 29.12.2012 um 23:08 Uhr ( E-Mail )

Wer erinnert sich an Hulda Pfitzer?

Wer kann sich noch an meine Mutter Hulda Pfitzer, geb. Mantei aus Beresina geb. 2.10.1912 erinnern. Sie war mit Johann Pfitzer Hoffnungstal verheiratet. Sie erzählt immer noch gerne von DAHEIM. Sie durfte den 100. Geburtstag in geistiger Frische erleben. Wer erinnert sich? Frohes Fest wünscht die Tochter Elfriede Haag
Elfriede Haag geb. Pfitzer am 20.12.2012 um 17:04 Uhr ( E-Mail )

Familienkunde Ihli

Es dürfte schwer sein mehr über ihre Eltern zu erfahren da sie nach Banat gezogen sind. Wen sie etwas über ihre Großeltern angeben könnten gebe es eine kleine Hoffnung etwas voran zu kommen. Die Fam. Ihli kommt aus Schaidt in der Pfalz.
Max Riehl am 18.12.2012 um 08:28 Uhr ( E-Mail )

Familienkunde

Guten Tag, ich versuche mehr über meine Wurzeln und Verwandtschaft väterlicherseits herauszufinden. Hat irgendjemand Informationen über eine Familie Lang aus Paris (Kreis Akkermann)? Mutter: Maria Lang, Vater Eduard ?? Kinder: Arnold (mein Großvater, kam offenbar mit in die Ehe), Bruder Adolf und Schwester Alma. Die Familie hatte wohl ein Gehöft oder eine Pferdezucht in Paris. Mehr Infos habe ich leider nicht.Vielleicht ist hier ja jemandem etwas über vorherige und nachfolgende Generationen bekannt. Lieben Gruß, Marius Lang
Marius Lang am 12.12.2012 um 13:43 Uhr ( E-Mail )

Hallo Peter Booth,

meine Vorfahren stammen auch aus Kreis Akkermann. Ich wollt Sie nur informieren das zwischen Akkermann und Krasna ca 80 km liegen, ich hoffe ich täusche mich nicht,viel Spaß und Erfolg weiterhin.
Holger Stumpp am 09.12.2012 um 22:08 Uhr ( E-Mail )

Informationen zur Familie gesucht

My grandfather Ferdinand Gewiss was born in 1892 in Friedenstal and came to the USA in 1908. His siblings - and this is only a partial list - include Marie, Pauline, Tabea, Reinhold, Emil, Adolf, and Wilhelm. I am trying to learn what happened to Wilhelm Gewiss and his family. I have an undated photograph c. 1910 of him and his family. His wife is wearing Ukrainian dress and one of his sons is shown holding an icon... Did any of them survive the 1920's, 30's and 40's? Thanks in advance. Replies in German are welcome.
Mark Gewiss am 08.12.2012 um 08:58 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Hallo an alle Bessaraber und der Nachkommen,
mein Vater, Erich Booth (22.12.1921) stammt lt. seinen Angaben aus Krasna, Kreis Akkerman, dessen Eltern, Erich Booth und Erika Booth, geb. Ihli wohnten lt. Heiratsurkunde meiner Eltern, in Sackelhausen, Banat. Nirgendwo finde ich aber Hinweise auf meinen Vater oder meiner Großeltern! Wäre echt dankbar für jede Hilfe und Hinweise. Grüße und allen eine schöne Adventszeit.
Peter Booth am 30.11.2012 um 02:51 Uhr ( E-Mail )

Familienkundliches
Guten Tag, tolle Seite, hat jemand Informationen zu dem Namen Schinner oder Schnabel? MFG
Dennis Linngrön am 29.11.2012 um 23:47 Uhr ( E-Mail )

Such Informationen
Mein Vater Wilhelm Klein hat in den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts für das rumänische Arbeitsamt gearbeitet und hat wohl arbeitswillige Bessaraber zum Arbeiten ins Banat gebracht. Gibt es Jemand der mir dazu etwas erzählen kann?
Monika Krause am 27.11.2012 um 18:04 Uhr ( E-Mail )

Wer kann weiterhelfen?
ich beschäftige mich seit geraumer Zeit mit den Vorfahren meiner Eltern. Einiges konnte ich finden, aber leider sind große Lücken vorhanden. Gerne würde ich wissen wollen, woher meine Vorfahren aus Deutschland ausgewandert sind. Mein Vater war Emil Fink, mein Opa Heinrich Fink. Es waren Hoffnungstaler. Meine Mutter war Erna, eine geb Schlepp. Mein Opa hieß Johann Schlepp. Sie waren in Hannovka zu Hause. Vieles weiß ich aus Erzählungen. Erinnere mich gerne daran. Vielleicht kann jemand weiterhelfen.
Waltraud Porysiak geb.Fink am 26.11.2012 um 09:40 Uhr ( E-Mail )

Suche nach Vorfahren

Hallo zusammen, bin, wie soviele auch auf der Suche nach unseren Vohrfahren. Mein Vater Emil Stumpp war der Letzte in Bessarabien geborene 13.06.1934 in Straßburg2 in der Linie vielleicht Ludwig Stumpp verheiratet mit Sofia Kreis beide geboren um 1815. Ob es die tatsächlichen Vorfahren sind weiß ich mangels Unterlagen nicht genau, auf alle Fälle soll es laut dem www so sein.Übrigens Herr Jens KRAFT(01.10.12)gibt es bei unseren Ahnen auch REBEKKA SCHILL.Jedenfalls ies mein Vater mit Bruder Oskar Schwester Elvira und Mutter Rebekka heim ins Reich nach Warthegau. 1945 auf der Flucht vor den Russen sind sie von den Selben gefangen genommen und zu 25 Jahre Verbannung nach Uchta/ Sibirien verurteilt worden. Auf Grund eines Gnadengesuchs sind sie dann 1958(am liebsten würde ich die Zahl nochmal Groß schreiben)nach 13 Jahren endlich nach Hause gekommen. Naja zu mindest in deutsches Gebiet(DDR)Inzwischen ist mein Vater Emil verstorben am 11.11.12 sind es 2 Jahre und jetzt hätte ich noch soviel Fragen. Ist da jemand der mir auf meiner Suche helfen kann, würde mich sehr freuen. Allen zusammen einen schönen Abend.
Holger STUMPP am 08.11.2012 um 21:33 Uhr ( E-Mail )

Guten Abend Frau Kraft,

durch Zufall bin ich auf Ihre Nachricht gestossen. Ist Ihre Mutter am 27.10.1911 geboren und Ihr Vater (Artur Hermann) am 22.5.1923 geboren ? Haben Sie evtl. noch einen Bruder Edwin ? Kann dann mit umfangreichen Daten dienen. Habe eine sehr große Sammlung über Familien und Personen aus Bessarabien. Mit freundlichem Gruß Heinrich Wahlers
Heinrich Wahlers am 31.10.2012 um 22:33 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Ich moechte ein Mitglied werden.

Ich wohne jetzt in Japan aber werde das ganze Jahr 2014 in Deutschland verbringen. Meine Eltern waren aus Tarutino . . das ich, mein Mutter, Schwester, und Sohn in 2004 besuchten. Ich moechte das 200 Jahresfeier mitmachen. (Mein Deutsch ist leider nicht so gut - - - aber hoffentlich doch verständlich.) Siegfried
Siegfried Trautwein am 29.10.2012 um 14:38 Uhr ( E-Mail )

Ich suche meine Geschichte.

Hallo an alle,
Meine Oma väterlicherseits, Emma Kubier, geborene Kraft, lebte in Bessarabien. Aus 1. Ehe mit einem Kubier, hatte sie Kinder Herbert, Alma, Ella. Herr Kubier kam im Krieg um. Zweite Ehe kam nie zustande, weil Artur Hermann (Arthur Herrmann) dann in Stalingrad umkam. Daher ist meine Name auch Kraft, Mädchenname von meiner Oma. Sie erzählte mir von Bessarabien und dass sie dann später mit ihren Kindern in Parapara, bei Ismail gelebt hatte. Ich hätte zu gerne gewusst, ob es noch Nachkommen von meinem Opa Artur Hermann gibt? Oder die Namen und Geburtsorte von meinen Urgrosseltern. Oder wann sie nach Bessarabien ausgewandert sind. Wer weiss, vielleicht habe ich Glück und es liest jemand, dem die Geschichte oder Namen etwas sagen. Ich würde mich sehr freuen irgendwann eine Nachricht an meine E-Mail Adresse zu bekommen.
Herzlichst, Bärbel Kraft aus Frankfurt
Bärbel Kraft am 25.10.2012 um 13:21 Uhr ( E-Mail )

Kaum zu glauben was man nicht alles im Internet finden kann
Wolfgang Menge am 18.10.2012 um 22:41 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Verwandte gesucht

Ich suche Nachkommen von Benjamin Arndt, geb. 27 Juli 1910 in Missowka, Bessarabien und seine Ehefrau - Maria Susanna Wolf, geb. 13 März 1920. z.b. Frantz Benjamin Arndt, geb. 03 September 1940 in Lenauheim, Banat, Rumänien. Auch Nachkommen von Wilhelm Fink, geb. 04 Mai 1896 in Leipzig, Bess. und seine Ehefrau Regina Arndt, Geb. 18 September 1899 in Josefsdorf, Bess.
Vernon Arndt am 13.10.2012 um 21:10 Uhr ( E-Mail )

SUCHE

ich suche nachkommen von gottlieb heidinger geb. 05.08.1869 in neu elft und rebekka geb.schill geb. 28.11.1874 in dennewitz... sie gingen mit ihrer familie 1913 von neu elft nach marienfeld und lebten bis zur umsiedlung da... ich würde mich freuen, wenn jemand etwas weiß... glg jens
Jens Kraft am 01.10.2012 um 17:12 Uhr ( E-Mail )

Suche nach Verwandtschaft

Ich bin fuer meine Frau auf der Suche nach Verwandschaft ihrer Mutter und hoffe so mehr ueber die Vergangenheit zu erfahren. Ihre Mutter hiess Hildegard Eckert und die Grosseltern ihrer Mutter hatten ein Gut mussten aber auf der Flucht waehrend der Krieg. Namen habe wir Johannes, Alexander, Emma und die Mutter meiner Schwiegermutter hiess Maria ist aber seit ungefaehr 1960 verschwunden in der naehe von Bukarest. Meine Frau hofft noch lebende Verwantschaft kennen zu lernen darum meine Bitte meldet euch wenn ihr etwas hierueber vermelden koent.
Leo Supheert am 25.09.2012 um 22:17 Uhr ( E-Mail )

Infos gesucht

Hallo liebe Bessaraber(innen), meine Eltern kamen nach der Umsiedlung 1940, mit den Jakobstalern, teilweise ins "Volksdeutschen Lager" nach Hartessenreuth bei Eger im Sudetenland, heute Gemeinde Nebanice. Ich bin auf der Suche nach Bildern vom Lager, zudem würde es mich interessieren, was zuvor im Lager war, bzw. zu welchem Zweck es gebaut wurde. Um eine rege Teilnahme und viele Antworten würde ich mich sehr Freuen.

Liebe Grüße Herbert Koppenstein

Herbert Koppenstein am 20.09.2012 um 18:25 Uhr ( E-Mail )

Hallo an die Gästebuchleser!
Im August 1834 begann mein UrUrGroßvater Friedrich August Kludt eine Reise von Bessarabien nach Deutschland. Nachzulesen unter dem Link: <http://wiki-de.genealogy.net/Friedrich_August_Kludt/Mein_Notizbuch> Ich habe mich bemüht die einzelnen Stationen seiner Reise auf Landkarten (Google Earth) nachzuzeichnen. Das ist mir bisher nur mangelhaft gelungen weil es auf seiner Wanderung so viele Orte gibt, die es besonders in Polen auf engstem Raum mehrfach gibt. Aber gleich die erste Station auf seiner Reise in Bessarabien gib mir seit Jahren Rätsel auf, da ich den Ort nicht finden kann. Ich zitiere mal aus seinem Notizbuch: Am 6. August 1834 nahm ich mit sehr bewegtem Herzen in Katzbach von Eltern und Freunden Abschied. Der Vater fuhr mich mit seinem Wägelchen bis an den Dnjesterfluß, wo ich in der „Rohrplafna“ am 7. August mich auch von ihm verabschiedete. Das war auf dem Weg nach Odessa wo er sich einen Reisepass (Reisepapiere, Pässe in der heutigen Form gab es damals noch nicht) besorgte. Jetzt meine Frage an die Leser dieser Zeilen wer kann mir einen Hinweis geben wo ich diesen Ort (Ortsbezeichnung) finden kann. Es gibt eigentlich nur zwei Möglichkeiten, entweder hat er nördlich vom Dnjester Liman (Meeresbucht) den Dnjester-Fluß überquert oder er ist ganz im Süden über die schmale Landzunge in Richtung Odessa gegangen. Nördlich vom Dnester Liman könnte es eine Brücke oder auch eine Fähre gegeben haben die diesen Namen trug oder sogar noch trägt. Auf jeden Fall kann ich auf keiner Karte eine Ortsbezeichnung finden die einen ähnlichen Namen hat. Auch nicht auf sehr alten Karten, die ich in Berliner Bibliotheken durchsuchte. Übrigens er hat diese Reise (Bessarabien, Katzbach nach Herrnhut, Sachsen) innerhalb von 8 Monaten überwiegend zu Fuß bewältigt. Grüße an die Leserrunde Jörg Brauer, Berlin
Jörg Brauer am 04.09.2012 um 12:31 Uhr ( E-Mail )

Ade mein lieb Heimat-Land.
Mit ungezählten Tränen, wurde Ade gesagt. Wir müssen von dir gehen, hier ist keine Heimat mehr. Ein letzter Blick zurück, wir sehen dich nicht mehr. Heimat und staatenlos, wanderten wir ohne Ziel. Was Generationen geschaffen, bleibt uns als Erinnerung. Unser Kreis wird täglich kleiner, die noch Heimat sagen können. Die Urenkel kommen heute, zu den Ahnen ins Schwarz-Meer- Land. In die Kapelle wird aufgestellt, eine Kerze als Ehren Gruß. Die Glocke der Kapelle ruft zum Abschied, lebt wohl. Kommt bald wieder, besucht die Ahnen, die im Schatten der Kapelle ruhen.
Riehl Max am 26.08.2012 um 09:15 Uhr ( E-Mail )

Meine Fahrt ins Land wo meine Wiege stand.
Der letzte Staub hängt noch in den Kleidern der Einweihung vom Denkmal „Krasna gestern, Krasnoe heute und morgen“. Es war meine Fahrt Nr.17 seit August 1990. Man stolpert in allen Gassen über die Not der Menschen die verzweifelt auf eine Besserung warten. In Gesprächen kommt immer wieder der Wunsch „überlasst uns Frau Merkel für paar Jahre“ damit wir atmen können.Bei der Umsiedlung haben 3300 Personen Krasna verlassen die zu Essen hatten. Heute leben nur noch 1400 Personen und alles geht rückwärts. Wir dürfen und müssen Gott danken das wir nicht dort leben müssen. .
Max Riehl am 22.08.2012 um 19:19 Uhr ( E-Mail )

Krasna gestern, Krasnoe heute & morgen.

Im weiten Schwarz-Meer-Land, da waren wir daheim. Viele Jahre sind vergangen, geblieben ist Erinnerung. In Not kamen unsere Ahnen, die Not führte uns zurück. Aus Krasna wurde Krasnoe, das soll es für immer bleiben. Die Gräber der Ahnen störten, ein Bagger hat sie abgeräumt. Eine Kapelle hält nun Wache, zur Ehre der Ahnen. Dem Land sagen wir danke, für die Zeit wo es Heimat war. Im Land beim Vater Rhein, da ist unser neues daheim.
Max Riehl
max riehl am 02.08.2012 um 14:46 Uhr ( E-Mail )

Familienkunde

Hallo, wer weiß etwas über Familie Zeller, ernst Zeller, geb. 13.12. 1931 in Paris? Würde mich über Antworten freuen. LG h. Zeller
H. Zeller am 31.07.2012 um 00:15 Uhr ( E-Mail )

Hallo Susanne Niedenthal.

mit getragenen Sachen ist den Menschen nicht gediehnt. Sie haben kein Geld für Medikamente und andere wichtige Dinge, die für uns selbstverständlich sind. Deshalb fragen, was gebraucht wird. Vor 10 Jahren hatte ich zwei Jungen aus Weißrussland bei uns als Feriengäste.Eine andere Familie ist wegen Krankheit ausgefallen. Da hat sich jeder der beiden Jungen eine Uhr und Rollerblades gewünscht.Wir haben nicht die teuerste Uhr gekauft, aber wir haben diese kleinen Wünsche erfüllen können und die Jungen waren happy. Ingrid Reule
Ingrid Reule am 28.07.2012 um 12:46 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Suche Tipps Moldawienreise
hallo beim stöbern wegen einer evtl. reise nach moldawien mit meiner familie, fand ich euch -> prima, denn sicherlich gebt ihr uns tipps und wir können dann dort auch gutes tun (kleider/sachen/..) -> mein großvater ist dort geboren und in den masuren kam mein vater 19944 zur welt, die famile lebte später nordöstlich von berlin gibt es auch eine tele-nr bei euch? schöne grüße suzanne
Suzanne Niedenthal am 14.07.2012 um 23:09 Uhr ( E-Mail )

Kennt jemand
einen Herrn Albert Fandrich geb.so denke ich um 1890.Vielleicht gibt es Verwandschaft/Nachkommen ect.
Alfred Gieß am 08.07.2012 um 20:46 Uhr ( E-Mail )

Beglückwünsche die Verantwortlichen für die sehr ansprechende und interessante Homepageaufbereitung. Möge dies ein Anspruch sein, um viele neue Interessenten auf Bessarabien aufmerksam zu machen. Gratulation - NORBERT BROST (Vater aus Basyrjamka)

Danke!
Heinz Fieß, Leiter des Fachausschusses Presse und Internet
Norbert Brost am 21.06.2012 um 09:05 Uhr ( E-Mail )

Pauline/Pulina Raab geb. Schelske

ergänzend zu meiner Anfrage folgendes: Eltern waren Ludwig Schelske und Justine Klauss, Geschwister: August und Johann Schelske, Maria Buchholz geb. Schelske, Mathilde Renke geb. Schelske und meine Großmutter Christine Schmidke geb. Schelske verw. Kühn. Die Nachkommen von Maria Buchholz habe ich in Kanada gefunden. Der Verbleib der anderen Familien ist mir nicht bekannt. Gruß Heidelore Dyka
Heidelore Dyka am 21.06.2012 um 06:26 Uhr ( E-Mail )

Suche Nachkommen von Pauline/Paulina Raab geb. Schelske.

Es handelt sich hierbei um eine Schwester meiner Großmutter. Geburtsjahr dürfte zwischen 1871 - 1877 liegen. 1920 bis zur Aussiedlung lebte sie in Wischniowka. Ihr Mann hieß Jakob Raab. Mir ist eine Tochter namens Hulda bekannt. sicher gab es noch weitere Kinder. Meine inzwischen verstorbene Mutter konnte keine weiteren Angaben machen. Leider ist sie in der mir vorliegenden Historie meiner Großeltern nicht erwähnt.
Heidelore Dyka am 19.06.2012 um 07:58 Uhr ( E-Mail )

Ahnenforschung:
Können Sie Angaben machen, Hinweise geben zu Vorfahren die in Bessarabien gelebt haben sollen (z.B August Winter, Peter Winter)?Mit freundlichen GrüßenChristoph Winter
Christoph Winter am 04.03.2012 um 20:09 Uhr ( E-Mail )

Wildermuth Familiengeschichte
gert wildermuth am 01.03.2012 um 20:34 Uhr ( E-Mail )

Suche Nachkommen von Adam DAMMEL und Frau Magdalena geb. MENGE
Adam DAMMEL (geb. 12. März 1875 in Teplitz) heiratet in ca. 1900 Magdalena MENGE. (geb. 14. Mai 1878 in Borodino). Mir ist nur bekannt, daß sie in den Kaukasus abgewandert sein sollen. Suche Nachkommen oder vielleicht ist jemandem bekannt, was mit der Familie geschehen ist. Danke für jede Hilfe.Elli Hardy-Birt
Elli Hardy-Birt am 22.02.2012 um 06:48 Uhr ( E-Mail )

Suche Infos zu Oskar Grohn
Gibt es irgendwo Nachkommen,Verwandte, Bekannte, Nachbarn, irgend jemand der sich an Oskar Grohn erinnern kann ?er wurde am 25.2.1907 in Neu-Elft geboren,Bessarabien.alles ist schon lange her,ich gebe die Hoffnung noch nicht auf,gibt es niemand der ihn kannte?Sein Vater hiess Rudolf Grohn,in Neu-Elft wuchs auch Nelli auf,Oskar Grohn kannte sie, später hat sie den Lehrer Paul Eckert geheiratet ,ich glaube er kam aus Katzbach.
I. TESKE;GROHN am 21.02.2012 um 22:45 Uhr ( E-Mail )

Familienkunde
Ich suche alles über meine Urgoßeltern und Vorfahren geborene Philomena Ehret, Michael Ankert damals angesiedelt in Malcoci (deutsch Malkotsch) ist ein Dorf in der Dobrudscha.
vanessa Mein am 21.02.2012 um 17:27 Uhr ( E-Mail )

Verwandte gesucht
Ich suche meine Onkel Constantinescu Ilie (Sohn von Nikita Costantinescu ) oder Verwante. Er stam aus Tomai Bessarabien . Ich wurde mich frohen über jeder auskunft. Mein Tel 017696657700 MfG Timo
Timofei Savin am 05.02.2012 um 10:26 Uhr ( E-Mail )

Aus der Familiengeschichte
Eine ehemalige Schwiegermutter von mir stammte aus Bessarabien. Sie erzählte mir von der Umsiedlung, nachdem sie von den Russen aus ihrem Dorf vertrieben wurden. Nur kleines Handgepäck durften sie mitnehmen, welches an der Grenze von den Rumänen auch noch geplündert wurde. Sie wurden dann in Polen angesiedelt. 1948 wurde ihr Mann mit anderen deutschen Männern des Dorfes zu einem Ernteeinsatz per LKW abgefahren. Von ihm und den anderen Männern wurde nie wieder etwas gehört. Bei ihrer versuchten Flucht nach Deutschland wurde sie ergriffen und in ein polnisches Gefängnis gesteckt, wo dann im Februar 1949 ihre Tochter geboren wurde. Erst 1951 gelang ihr die Ausreise nach Deutschland.
Klaus Scheithauer am 03.02.2012 um 11:31 Uhr ( E-Mail )

Besuch im Heimatmuseum
Wir waren am 16.1.12 in Stuttgart im Heimatmuseum der Besserabiendeutschen.Meine Schwester und ich waren begeistert, hier so vielInteressantes über das Leben unserer Großeltern zu hören.Vielen lieben Dank nochmals an Frau Kersting für die lehrreichen Ausführungen über Geschichte, Auswanderung und Umsiedlung.Es war für uns ein toller Tag!
Katrin Isaak am 22.01.2012 um 13:11 Uhr ( E-Mail )

Dombrowski-Nachkommen gesucht
Ich suche Nachkommen von Alexei und Ida Dombrowski. Ida ist in Neu Strymba geboren und eine Tochter von Robert Ritter und Helena Gross.
Gertrud Ritter am 08.01.2012 um 17:05 Uhr ( E-Mail )

Familienkunde
ich Suche information der Familie Wenzlaff
meine Oma Frieda Grüschow geb. Wenzlaff geb.22.02.1930 in Arzis
hatte 2 Geschwister otto und Clara.Zuletzt wohnhaft in Malchin in Mecklenburg Vorpommern. Die Eltern waren Adolf Wenzlaff geb. 15.04.1899 in Arzis und Mathilde Wenzlaff geb. Ruff am 04.01.1904 vielleicht hat ja jemand noch mer Informationen für mich meine Großeltern sind leider schon verstorben würde mich riesig freuen mehr zu erfahrenMfG E. Grüschow
Enrico Gr am 04.01.2012 um 12:17 Uhr ( E-Mail )

Infos gesucht
für meinen schwigervater suche ich angaben oder bilder oder vertriebene/umgesiedelte personen die mir angaben zu familie stumpp aus mansburg machen können mein schwiegervater wurde 15.06.1937 in mansburg geboren und ist bei der vertreibung ende des kriegen nach laudenbach an der bergstrasse gekommenname Richard Stumpp aus mansburg wenn mir jemand weiterhelfen könnte wäre das super m.f.G.Hans-Peter Richter
Hans-Peter richter am 11.12.2011 um 20:11 Uhr ( E-Mail )

Infos zu Besserikutz
Hallo, Ihr Lieben alle!Cahul: kennt jemand in der Umgebung ein Gut oder Dorf "Besserikutz"? Mein Vater Egon Kienzle wurde dort am 4.4.1932 geboren. Später zogen sie nach Balaban. Meine Großeltern hießen Immanuel und Emilie Kienzle geb. Fink. Die Brüder meines Vaters hießen Erwin Kienzle und Walter Kienzle. Ich suche auch Dorfpläne über Besserikutz und Balaban und Leute, die unsere Familie kennen/ kannten. Wer hat dort auch gelebt? Liebe Grüße Martina Kienzle
Martina Kienzle am 01.12.2011 um 15:36 Uhr ( E-Mail )

Fragen zu meiner Oma
Hallo,meine Oma ist 1916 in Neu Arzis geboren und hat Gottfried Welk geheiratet.Meine Mutter ist 1932 dort geboren und heißt Martha.Wer kennt diese Familie Welk aus Neu Arzis?Ich weiß sehr wenig darüber, weil meine Oma nicht mehr lebt und ich jetzt erst den Wunsch habe, mehr über meine Vorfahren zu wissen.Würde mich sehr freuen über jede Information.
Doris Valentin am 29.10.2011 um 16:12 Uhr ( E-Mail )

Ich suche meine Geschichte.
Hallo an alle,Meine Oma väterlicherseits, Emma Kubier, geborene Kraft, lebte in Bessarabien. Aus 1. Ehe mit einem Kubier, hatte sie Kinder Herbert, Alma, Ella. Herr Kubier kam im Krieg um. Zweite Ehe kam nie zustande, weil Artur Hermann (Arthur Herrmann) dann in Stalingrad umkam. Daher ist meine Name auch Kraft, Mädchenname von meiner Oma. Sie erzählte mir von Bessarabien und dass sie dann später mit ihren Kindern in Parapara, bei Ismail gelebt hatte. Ich hätte zu gerne gewusst, ob es noch Nachkommen von meinem Opa Artur Hermann gibt? Oder die Namen und Geburtsorte von meinen Urgrosseltern. Oder wann sie nach Bessarabien ausgewandert sind. Wer weiss, vielleicht habe ich Glück und es liest jemand, dem die Geschichte oder Namen etwas sagen. Ich würde mich sehr freuen irgendwann eine Nachricht an meine E-Mail Adresse zu bekommen. Und Danke, dass es diese Seite gibt!!!!Herzlichst, Bärbel Kraft aus Frankfurt
B Kraft am 27.10.2011 um 22:52 Uhr ( E-Mail )

Liebe Landsleute,ich möchte Euch heute nochmals auf einen Beitrag im FORUM der Iglauer Sprachinsel aufmerksam machen. Der Titel lautet: DR. HERBERT FLEISSNER: NEUBEGINN ALLEIN DURCH EINEN HISTORISCHEN AUSGLEICHForum der Iglauer Sprachinsel unter: http://www.iglauer-sprachinsel.de
Sarah Klinger am 29.09.2011 um 15:00 Uhr ( E-Mail )

Suche
eine Puppe,die eine bessarabiendeutsche Tracht trägt, ähnlich wie ich sie im Heimatmuseum in Stuttgart gesehen habe.Ich wäre auch dankbar für einen Hinweis, wer mir solche Puppe anfertigen würde.Vielen DankUte Holleck
Ute Holleck am 04.09.2011 um 18:16 Uhr ( E-Mail )

Suchanzeige Erwin Arndt erfolgreich
Wir haben über dieses Gästebuch die Suchanzeige vom 18.03.2009 von Vernon Arndt gefunden, wir sind Bruder und Nichte des gesuchten Erwin Arndt geb. 23.03.1934. Würden uns über Kontakt freuen. Heike und Ewald Arndt
Heike Arndt am 27.08.2011 um 17:36 Uhr ( E-Mail )

Familienkunde
Suche Nachkommen der Familie Leischner aus Kulm und Familie Hillius Neu-Elft
Emmy Kunz am 22.08.2011 um 16:21 Uhr ( E-Mail )

Danke
Mein Sohn, der gerade eine Arbeitsstelle bekommen hat rief mich an und fragte nach dem Geburtsort meiner Mutter. Ich wußte zwar den Namen, war mir aber nicht sicher wie er korrekt geschrieben ist. Meine Mutter war schon im Bett. Deshalb suchte ich bei Google.de Ihre Webseite und fand die Landkarte Bessarabiens. Innerhalb weniger Minuten war das Problem gelöst und ich konnte meinem Sohn sagen wie man "Jekaterinowka" schreibt (buchstabiert). Es ist toll, daß diese Art von Information hier erhältlich ist. Ich danke vielmals dafür. Harald
Harald Grieb am 22.08.2011 um 05:40 Uhr ( E-Mail )

Suche Daten zu
Schwarz Hans Georg geboren 1875 ;gestorb. 1915Ehefrau Katharina Schwarz geborene Dietrich ; geb. 1885 ; gestorb. unbekanntMein Schwiegervater Gottlieb Schwarz ist in Josefsdorf am 17.06.1909 geboren.Mit Dina Schwarz geborene Erdmann geb.23.04.1915 verh.Wer kennt oder kannte die "Schwarz"?Vielleicht findet sich ein Bessaraber/in, welche sich erinnert, wäre sehr dankbar in meiner Chronik einen weiteren Eintrag tätigen zu können.mfGErich Laukenmann
Erich Laukenmann am 15.08.2011 um 17:29 Uhr ( E-Mail )

Bitte um Auskunft!
Ich suche nach Informationen über meinen Vater, Gottlieb Bohnet, geb. 10.09.1918 in Lichtental. Er heiratete meine Mutter, Olga Schulz, geb. am 26.08.1920 in Wichinovka, 1941 in Offenberg.Ich würde mich über einen Kontakt zu seiner Familie oder Informationen über ihn sehr freuen.Viele GrüßeHildegard André
Hildegard Andr am 07.08.2011 um 12:26 Uhr ( E-Mail )

Suche Alte Fotos
Rauser,Sülzle,Sander,Kern,Keller,Nittel,Hoffmann,Bohnet,Bauer,Sauter,Witt,Buerkle,Mattheis usw.Bessarabien,OberkollwangenMit frdl.Gruß Edelgard Bürkle
Edelgard B am 30.07.2011 um 16:33 Uhr ( E-Mail )

Familienkunde
Suche alles über die Familie Jakob Weiß aus Borodino.
Emmy Kunz geb. Wei am 23.07.2011 um 09:03 Uhr ( E-Mail )

Familienkunde
hallo,würde gerne etwas mehr über meine familie mütterlicherseits erfahren.meine großeltern stammen aus neu-arzis und heissen samuel und martha will.würde mich über eine nachricht freuen.
klaus meyer am 01.07.2011 um 01:28 Uhr ( E-Mail )

Bitte um Auskunft
Trotz eines Besuches vor Ort habe ich noch keine Klarheit über die letzten Wochen meiner Eltern Albert und Hulda Hedrich vor der Aussiedlung 1940 aus Sarata.Aussagen dazu könnten eventuell die jüngste Tochter Hannelore Hedrich, geb.26.09.1945, des älteren Onkels Friedrich Hedrich, gest.1945 ? in Forchheim,oder deren älterer Bruder Friedrich machen.(vielleicht durch Erzählungen der Eltern?)Da ich nicht weiß, wo beide heute leben, hoffe ich auf Glück und Zufall.Bitte, melden Sie sich über meine e-mail-Adresse. Vielen Dank.Lore Oelke, geb. Hedrich
Lore Oelke am 20.06.2011 um 19:03 Uhr ( E-Mail )

Eine Woche nach Rückkehr aus Bessarabien
(Tarutino, Teplitz, Sarata, Friedenstal)stehen wir noch ganz unter dem Eindruck des Erlebten.Wir waren in der Heimat der Eltern meiner Frau, geb. Hedrich und haben 71 Jahre nach ihrer Aussiedlung eine kleine Ahnung von ihrer Lebensweise bekommen.Noch sind wir dabei, die Gefühle zu sortieren.Das es am Ende so beeindruckend war, verdanken wir Svetlana, der Chefin vom Bessarabienhaus in Tarutino, Anika und Ulrich mit Familie und nicht zuletzt Woldemar, unserem Autolenker über schwierige Straßen- Dolmetscher-Kontaktanknüpfer, kurz, der guten Seele, um vor Ort die richtigen Fragen anzubringen.Dass wir am Ende trotz einer desaströsen Reisevorbereitung durch Becker-Reisen noch glücklich wurden, verdanken wir den genannten Menschen.Das nächste Mal organisieren wir das alleine bzw. nehmen einen anderen Anbieter.Über Details der Becker- "Leistungen" möchte ich mich hier nicht auslassen.Ich kann allen Bessarabien- Interessierten trotzdem empfehlen: Habt Mut, in das Land eurer Vorfahren zu reisen. Es gibt vor Ort aufgeschlossene Menschen, die euch helfen, eure Fragen zu beantworten. Dank auch an die zahlreichen Kontakte über den Bessarabien-Verein, die uns bei der inhaltlichen Vorbereitung geholfen haben.Dieter und Lore Oelke, geb. Hedrich
Dieter Oelke am 20.06.2011 um 18:50 Uhr ( E-Mail )

Ahnen
Samuel Süss, Trauakt aus dem Jahr 1877 Nr.15 Ort Rewa Masuw Pfarre Ev.Augsb.Ich brauche das Geb.Datum ca 1840? und Vater, Sie sind Preußischen Eylau im im Kirchspiel Eichhorn geb.Ob er noch Geschwiester hatte.Dann komme ich weiter.
Waldemar S am 02.06.2011 um 21:24 Uhr ( E-Mail )

Fragen zur Familienkunde
Hallo,ich bin seit längerer Zeit auf der Suche nach Nachfahren meiner Großmutter Emilie Trautwein
, die am 19. April 1882 in Tarutino, Bessarabien, als Tochter von Ferdinand Trautwein und Wilhelmine geb. Gehring, geboren wurde.Sie heiratete Adolf Bittner (geb. 29. Juni 1878 in Scheradow oder Warschau, Polen, Sohn von Michael Bittner) und es wurden folgende Kinder geboren:- Reinhard Bittner- Anna Bittner- Leontine Bittner- Ottilia Bittner- Adolf Bittneralle geboren in Tarutino, Bessarabien.Ich würde mich über Informationen sehr freuen!Irene geb. Bittner
Irene geb. Bittner am 22.05.2011 um 16:44 Uhr ( E-Mail )

Informationen gesucht
meine grossmutter kommt aus bessarabien und ich wuerde gern mehr ueber die heimat meiner oma kennen lernen leider hat meine oma vor zehn jahren einen schlaganfall erlitten und seitdem ist ihr erinnerung weg
tanja schwarz am 22.05.2011 um 09:19 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Hallo,meine Oma ist in Besserabien Neu-Sarata Kraul geboren.
Sie ist dich Tochter von Mathias Flaig und Maria Flaig geb.Quast. Sie heißt Olga ist die jüngste, ihre Geschwister heißen Luise,Johann,Gottlieb,den Namen vom Ältesten Bruder weiß ich nicht er ist im Krieg gefallen als meine Oma noch klein war. Mathias Flaig ist 1890 geboren und ihre Mutter Maria 1899. Ursprünglich kamen sie aus dem Stuttgarter Raum. Sie sind dann über Österreich wo die Oma lebte nach Deutschland gekommen. Liebe Grüße. Würd mich freuen wenn einer was weiß. Oma und ihre Schwester(alle anderen sind schon gestorben) erzählen sich immer die Geschichten von früher.
Mirjam Sowern am 19.05.2011 um 21:45 Uhr ( E-Mail )

Neu-Tarutinoer, auf nach Poysbrunn!
Dort warten wir 1940/1941, dorthin fahren wir nach 70 Jahren. Als unsere Umsiedlung organisiert wurde, mussten auch Aufnahmelager für uns in Österreich gefunden werden. Die bessarabiendeutsche
Egon Buchholz am 13.05.2011 um 12:31 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Ich wollte mich nur einmal vorgestellt haben,
Stefan Peters mein Name, ich bin 17 Jahre jung und komme und lebe auf dem niedersächsischem Lande zwischen Bremen und Hamburg. Meine Ahnen konnt ich teilweise über Jahrhunderte zurückverfolgen und habe rausgefunden dass diese größten Teils Bessarabiendeutsche waren. Zudem muss ich sagen dass dieser Verein einfach nur wunderbar ist und ich bin stolz ein Bessaraber zu sein.
Stefan Joachim Hinrich Peters am 23.04.2011 um 10:37 Uhr ( E-Mail )

80 wechselvolle Jahre
Am 12. 08. 11 schau ich zurück, auf 80 wechselvolle Jahre.Auf eine Sorgen frei Kinder Zeit, im Land am Schwarzen-Meer .In die Fremde musste ich gehen, ohne Heimat und Staatenlos.Durch halb Europa wurde gewandert,um ein neues Daheim aufzubauen.Ungezählte Tropfen Schweiß, flossen in das neue Daheim. Etwas Heimweh ist geblieben,das im Traum sich wiederholt.Ein Mercedes in der Garage, löscht keine Vergangenheit. Eine gesunde Familie, ist mein Glück, mein Daheim. Meine Freude möchte ich teilen,mit allen die sich mit mir freuen. Wen auch nur für paar Minuten,beim Kaffee,Bier oder Wein.
Franziska Riehl am 02.04.2011 um 10:44 Uhr ( E-Mail )

Familienkunde Bittner
Hallo, ich würde gerne mehr über meine Familie mütterlicherseits erfahren.Meine Mutter war Leontine Bittner, geb. *30.09.1910 in Tarutino.Ihr Vater, Adolf Bittner stammte aus Sarata und war Färbermeister.Sie hatte eine Schwester, einen älteren Bruder namens Reinhard und einen jüngeren namens Adolf, geb.* in Tarutino.Weiß vielleicht jemand etwas? Ich würde mich sehr über Informationen freuen!Mfg Irene
Irene geb. Bittner am 30.03.2011 um 16:50 Uhr ( E-Mail )

HALLO FRAU REULE
HERZLICHEN DANK FÜR IHRE HILFELEIDER HABE ICH KEINE ANGABEN ÜBER MEINEN GROSSVATER RUDOLF GROHN AUS NEU-ELFTALLES;ALLES GUTE FÜR SIEVON IRMTRAUD TESKE GEB:GROHN
I. Teske am 27.03.2011 um 20:25 Uhr ( E-Mail )

Der Bürgerverein Bremen-Borgfeld
hat am 22.3.2011 einen gemütlichen Bessarabischen Nachmittag angeboten für alle Interessierten, doch niemand konnte das Heimatlied singen.Am 28.3.2011 um 19°°h ist der 2. Teil eines Vortrages über Bessarabien im Borgfelder Heimat-Archiv.
Margarete Reiter am 26.03.2011 um 15:11 Uhr ( E-Mail )

Antwort zu Hedrich
Hallo Herr Hedrich,möglicherweise ist meine Mail, die ich vor ca. 2 Wochen geschrieben habe,nicht angekommen.Ich habe Informationen zu ihrer Familie. Setzen Sie sich über meine e-mail-Adresse: loelkehwd@web.de mit mir in Verbindung. Mit freundlichen GrüßenLore Oelke, geb. Hedrich
Lore Oelke am 17.03.2011 um 12:25 Uhr ( E-Mail )

Gibt es jemanden der mir noch etwas über meine Familie erzählen kann?
In letzter Zeit befasse ich mich wieder mehr mit der Geschichte meiner Familie. Meine Grosseltern sind in den 40ern nach Polen umgesiedelt. Meine Grossmutter war Emma Mattheis, geb. Biwol (Biwoll) *28.03.1913 aus Hoffnungstal und mein Grossvater war Otto Mattheis aus Eigenfeld.Der Vater meiner Oma ist im 1. Weltkrieg gefallen. Meine Urgrossmutter hiess Wilhelmine Vix, (anscheinend)geb. Fuchs. Diese heiratete nach dem Tod ihres Mannes wieder. Seither hiess sie Vix. Ich weiss nicht alle Namen ihrer Geschwister. Ihr Halbbruder hiess Albert Vix, dieser wurde in den 20ern geboren und ihre Halbschwester hiess Erna Vix.Gibt es jemanden der mir noch etwas über meine Familie erzählen kann?Gibt es noch Verwandte?Vielen Dank.Grüsse
Katharina Weckherlin am 13.03.2011 um 19:25 Uhr ( E-Mail )

Kannte jemand Oskar Grohn?
Oskar Grohn geb.25.02.1907 in Neu-ElftBessarabien,gibt es vielleicht doch noch irgendwo Verwandte,ich bin eine geborene Grohn ,kannte niemand meinen Vater?Ich suche nach Spuren der Vergangenheit,DANKE für jede Hilfe
I Teske am 11.03.2011 um 23:39 Uhr ( E-Mail )

Antwort zu Schabolat
30.12.1923 in schabolat
armin Sch am 23.02.2011 um 20:11 Uhr ( E-Mail )

Suche Informationen zu Hedrich
Hallo,super Ihre Seite,ich suche nach Informationen zu meinen Großeltern,Johannes Hedrich,Olga Hedrich,geb.Weingärtner,vielen Dank im Voraus! Grüße aus Mecklenburg!
Frank Hedrich am 23.02.2011 um 13:39 Uhr ( E-Mail )

Betreff Schabolat
Hallo Herr Schöpp,wann wurde Ihr Vater geboren und wie war sein Name?
Marianne Fredrich am 22.02.2011 um 08:35 Uhr ( E-Mail )

Suche alles über den Namen Jaddatz (Jadatz)
aus Bessarabien- Mannsburg-Maraslienfeld, Brienne und Umgebung. Interessant wäre alles vor 1850. Damals lebte Ludwig Jadatz geb. 8.4.1833 mit seiner Ehefrau Christina Jadatz geb. Balder in Brienne. (1795-1850). Bitte alle Infos, Bilder, Dokumente usw an hjaddatz@gmx.de
Herbert Jaddatz am 20.02.2011 um 11:49 Uhr ( E-Mail )

Suche Infos zu Oskar Grohn aus Neu-Elft
Suche nach Menschen die Oskar Grohn aus Neu elft Kreis Ackermann kannten er hat früh die Eltern verloren und war später im Raum Schwäbisch Hall Beruf war Schmiedmein Grossvater hiess Rudolf GrohnDanke für jede kleine InformationI.Teske
Irmtraud Teske Grohn am 19.02.2011 um 22:00 Uhr ( E-Mail )

Schabolat
suche so etwas wie ein geburtsregister von schabolat mein vater ist dort geboren danke für die hilfe
Armin Sch am 12.02.2011 um 14:32 Uhr ( E-Mail )

Hallo!!!Wer kann helfen?
Mein Vater ist am 10.06.1934 BessarabienBendemarkreis geboren.Sein Vater Emil Heidinger Verstarb als Er 9 Monate alt war.Sein Vater hatte noch Schwestern Ida,Emilie,Ottilie,Olga und Emma. Mit da zu gehört die Fa. Marquart Jacob die Kinder Oskar,Herbert und Robert.Fa Steeg. Danke im Vorraus mfg.A.Heidinger
Andreas Heidinger am 06.02.2011 um 16:46 Uhr ( E-Mail )

Suche nach Großeltern
Hallo und guten Tag,meine Vorfahren stammen auch aus Bessarabien und mich interessiert die Geschichte schon seit langem sehr. Da meine Großeltern sehr früh verstorben sind, fehlen mir eigentlich ganz viele Informationen. Ich suche Menschen, die mir zu der Familie von Gottlieb und Emma Mayer, geb. Idler, aus Mariental, Gemeinde Neu-Sarata, etwas mitteilen können. Sie hatten 5 Kinder, Hugo, Fritz, Otto, Siegfried und Maria. Vielleicht hat sie jemand gekannt. Danke!Andrea Zech
Andrea Zech am 24.01.2011 um 17:51 Uhr ( E-Mail )

Wunderbar!
Nun habe ich auch Robert Weiss gefunden und er kann sogar "schwäbeln"! Ich freue mich auf den 22.März 2011 um 15°°h in der Fleetstube, Daniel-Jakobs-Allee 1, 28357 Bremen - Borgfeld. Auf einen Film und auf "schwäbeln".Mit Gruß, M. Reiter
Margarete Reiter am 22.01.2011 um 10:05 Uhr ( E-Mail )

Kontakt erwünscht
Meine Eltern waren aus Bessarabien, Eichendorf und Alexanderfeld. Besteht die Möglichkeit diese alte Heimat mal zu besuchen? Wir haben auch noch ein Buch über den damaligen Flüchtlingstreck aus Bessarabien. Für Kontakte wären wir sehr dankbar.Lieber Herr Baumann, informieren Sie sich doch bitte auf unserer Website unter Bessarabienreisen.Mit freundlichen GrüßenH.Fieß, admin
Wilhelm Baumann am 19.01.2011 um 19:39 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Familienkunde Bessarabien
Leider ist mir ein großer Fehler unterlaufen, mein Urgroßvater mütterlicherseits Samuel Moritz ist am 31.10.1854 geboren und nicht wie am 17.09.2010 geschrieben 1827. Ebenfalls suche ich den Vater von Samuel, Friedrich Moritz, sein Geburtsjahr usw. Vieleicht weiß jemand etwas, würde mich freuen.Viele Grüße und alles Gute für den Rest des Jahres AdelheidSchreiben vom 17.09.2010Hallo ich bin auf der Suche nach Vor- u. Nachfahren der Sippen -1) Ölke (Oelke),Martin geb.29.11. 1827 ooder 29.01.Paris (Dennewitz) ,gest.07.09.1899 / Ehefrau geb. Reppnack, Rosina am 26.10.1830, Relig.: ev.=luth.2) Moritz, Samuel geb.31.10.1827, gest. 23.06.1925 / Ehefr. Karoline Christmann (Kristmann) geb.16.09.1852 in Brienne,gest.13.04.1925 in MaraslienfeldWer kann mir weiterhelfen?Ich bin auch telefonisch 0345 5602320 zu erreichen. Ich werde mich überraschen lassen und freue mich schon auf die eventuell guten Ergebnisse.MfG Adelheid(Nachkomme der Sippen Ölke und Moritz)
Adelheid Bormke am 07.01.2011 um 17:33 Uhr ( E-Mail )

ich suche:
die Vorfahren meiner Familie vermutlich lebend in Bessarabien. Es wurden die Orte Blumental und Odessa genannt es handelt sich dabei um die Familie Fuchs und Rezel mehr weis ich momentan leider nicht.GrußRalf
Ralf Schumann am 07.01.2011 um 08:26 Uhr ( E-Mail )

Familienkunde
Hallo!Kennt jemand vielleicht die Familien KERTH oder HILLBRUNNER (evtl. andere Schreibweise)aus Strymbeni (?)? Mir bekannte Vornamen sindleider nur Jakob und Margarethe.Info gern per eMail.Vielen Dank.
Anja Trachtenberg am 06.01.2011 um 21:15 Uhr ( E-Mail )

Infos gesucht über: Gerhard Maas
geb. : 09.09.1915 in ArzisVater : Nathanael MaasMutter: EmilieBruder: Otto MaasInfos bitte an :cheffeenrico@freenet.de
Enrico Maas am 28.12.2010 um 15:59 Uhr ( E-Mail )

zu Emilie Speidel
mein Name ist Herbert Knodel habe die Nachricht von Mareike Müller gelesendie über Personen zu der Familie Speidel etwas wissen Emilie Speidel geb Knodel istnächst geborene Schwester meines OpasWilhem Knodel so steht es im Stammbaum
Herbert Knodel am 01.12.2010 um 19:02 Uhr ( E-Mail )

suche alles ueber Dennewitz
die fam. mueller , vetter , schill und bilder. wer weiss was ueber das lager Kochel am see 1940/41 danke fuer die hilfe
horst mueller am 14.11.2010 um 09:05 Uhr ( E-Mail )

Familienkunde
hallo meine mutter sucht alles über verwante oder bekannte aus sarata ihr opa hies friedrich raab und ihre oma mädchen name war amelia christmann ihre kinder hiesen theodor raab und reinhold raab sie hatten auch eine schwester die aber im krieg verloren ging mann weis nicht was mit ihr geschieh.meine mutter ihre mutter ihre mutter hies maria magdalena besler aus leibzig meine oma hies wanda besler.es werde uns sehr freuen wenn irgend iemand gibt wo vieleicht bilder oder was weis oder sogar bekannte oder verwandte.
jasmin raab am 11.11.2010 um 18:29 Uhr ( E-Mail )

Informationen zu Neu-Tarutino
Liebe Leser,ich befasse mich schon länger mit der Geschichte unseres Heimatdorfes und habe vor, sie eines Tages schriftlich vorzulegen und zum Kauf anzubieten. Mit dem Tod der früheren Bürgermeister ging auch ihr Grundwissen seit der Dorfgründung von 1906-1940 verloren. Um so wichtiger sind alle Beiträge, die Sie und Ihre Verwandten und Bekannten aus Neu-Tarutino(NT) auf hier benannte Fragen/Bitten beisteuern oder auch auf dem Postweg an mich mitteilen können!Sie können auch eigene Kurzberichte über Ereignisse im gemeindlichen, kirchlichen, schulischen oder persönlichen Leben aus der Zeit von 1906-1945, samt Fotos mit ihren Zeit- und Inhaltsdaten an mich senden(alle Originalfotos erhalten Sie umgehend zurück).Der Dorfplan von Neu-Tarutino ist fertig und kann ab 2011 beim Bessarabiendeutschen Verein bezogen werden.Heute ergehen längerfristig folgende Bitten an Sie:a) Senden Sie Konfirmationsfotos aller vorhandenen Jahrgänge an mich, mit Nennung des Jahres und aller bekannten Namen.b) Nennen Sie hier, an die email Adresse neu-tarutino@t-online.de , oder an mich alle Lager-Orte, an denen Ihre Familie von der Umsiedlung bis zur Ansiedlung gelebt hat.Soweit vorhanden, senden Sie mir auch ein Gruppenfoto von jenen Lagern.Meine Anschrift:Egon Buchholz, Eppenser Weg 7, 29549 Bad Bevensen, Tel. und Fax: 05821-992518
Marianne Fredrich am 08.11.2010 um 10:30 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Suche Informationen über die Familie Gewiss
Hallo,ich bin eine Enkelin von Traugott Gewiss, der 1919 in Friedenstal geboren wurde. Ich suche Informationen über die Familie Johannes und Louise Gewiss, besonders über den Zweig Jakob Gewiss (geb. 29.09.1872), der der Vater meines Opas war.Wer weiß etwas darüber, warum Jakob als einziger seiner Geschwister nicht in Friedenstal geboren wurde? Gibt es weitere noch lebende Verwandte? Ich bin für jede Information, egal wie banal sie scheinen mag, dankbar, da wir erst am Anfang unserer Suche stehen.Liebe Grüße und viel Dank im Vorraus, Katrin Mergen
Katrin Mergen am 03.11.2010 um 15:32 Uhr ( E-Mail )

Neu-Tarutino
Hallo zusammen,ich habe eine email Adresse für Neu Tarutino eingerichtet. Interessiere mich für Bilder, Familien und Geschichten.Die email Adresse lautet: neu-tarutino@t-online.deFreue mich auf viele BeiträgeLiebe GrüßeMarianne
Marianne Fredrich am 03.11.2010 um 11:39 Uhr ( E-Mail )

Suche Informationen
Hallo!Mein Großvater, Herbert Müller(geb.17.05.1925), stammte aus Neu - Borodino in Bessarabien.In seinen Unterlagen fand ich Aufzeichnungen zu unserem Stammbaum.Suche Informationen zu folgenden Personen:Jakob Speidelgeb. 26.11.1866 in Neu-Borodino+ Januar 1945 auf der FluchtRossine Speidelgeb. 11.07.1868 in Neu-Borodino+ 1945 im Lager KulmEmilie Speidel; geborene Knodelgeb. ??? in Neu - Borodino+ 1938Reinhold Speidelgeb. 16.02.1903 in Neu - Borodino+ 02.12.1947 in Offenburg - BadenArthur Speidelgeb. 15.04.1935 in Neu - Borodinovermisst seit 1945Magdalene Müller; geborene Speidel geb. 09.07.1901 in Neu - Borodino+ 27.01.1945 auf der FluchtJakob Müllergeb. 12.10.1897 in Neu - Borodino+ 16.03.1939 in Neu - BorodinoWer weiß etwas über die genannten Personen, über ihre damaligen Lebensumstände? MfGM.Müller
Mareike M am 03.11.2010 um 07:52 Uhr ( E-Mail )

Familiennamensuche:
SCHELL, Thillmann,Nitschke aus Brienne/Bessarabien.
Geburtsort HEINZ SCHELL: Klehnboden/Tucheln WetpreußenDanke für Ihre Bemühungen!Mit Gruß
Heinz Schell am 27.10.2010 um 11:41 Uhr ( E-Mail )

Tochter Ursula sucht ihren Vater
hallo Bessarabiendeutsche,ich suche meinen Vater aus Schabo. Sein Name war Petrescu. Im zweiten Weltkrieg war er in Deutschland Lauenburg Pommern stationiert. Dort hat er sich mit meiner Mutter Ewa Paradies verlobt. Kennt einer meine Eltern?? Kann jemand weiterhelfen??
ursula paradies am 23.10.2010 um 15:25 Uhr ( E-Mail )

suche informationen über die Orte meiner Eltern
Mutter Alma Kuch geb. in Brienne(Arzis)und Atrhur Rauschenberger geb.Jekaterinvska bin erst am Anfang meiner Suche
Dietmar Rauschenberger am 09.10.2010 um 12:03 Uhr ( E-Mail )

Familienkunde
Sehr geehrte Damen und Herren,bei Verfassen unserer Familienchronik bin ich u.a. auf den Geburtsort meines Großvaters in Neu- Paris gestoßen. Nach erfolgreicher Recherche, dass es sich hier um den bessarabischen Siedlungsort Nr. 10 handelte, möchte ich nun nähere Informationen über die dort lebende Familie Frieske Emil, geb. 17.01.1920, bzw. Benjamin, geb. 21.01.1887 erhalten. Bitte helfen Sie mir weiter. Wo kann ich Informationen finden? Meine Großmutter, Elfriede Frieske, geb. 24.02.1920 in Alt Paris war eine geborene Broneske, 1. Ehe mit einen Beglau. MfG Ines Gebauer aus Herzberg/ E
Ines Gebauer am 03.10.2010 um 13:05 Uhr ( E-Mail )

bin auf der Suche nach meinem Vater
. Sein Name war Petrescu. im zweiten Weltkrieg war er in Lauenburg Pommern stationiert.Dort hat er meine Mutter Ewa Paradies kennengelernt und verlobt.Er gehörte der Unterführerschule an. Leider ist Zuhause über ihn nie gesprochen worden. Meine Angehörigen sind alle tot.Hoffe, das es noch einen alten Kameraden gibt, der mir weiterhelfen könnte. Über jeden Hinweis danke ich im Voraus.
ursula paradies am 02.10.2010 um 12:08 Uhr ( E-Mail )

Vielen Dank an alle Beteiligten dieser Seite!
Mit freundlichen Grüßen,MareliusDanke! admin HF
Marelius Meier am 01.10.2010 um 17:20 Uhr ( E-Mail | Homepage )

mitmachen
noi idovi am 26.09.2010 um 23:41 Uhr ( E-Mail )

Familienkunde Bessarabien
Hallo ich bin auf der Suche nach Vor- u. Nachfahren der Sippen - 1) Ölke (Oelke),Martin geb.29.11. 1827 ooder 29.01.Paris (Dennewitz) ,gest.07.09.1899 / Ehefrau geb. Reppnack, Rosina am 26.10.1830, Relig.: ev.=luth. 2) Moritz, Samuel geb.31.10.1827, gest. 23.06.1925 / Ehefr. Karoline Christmann (Kristmann) geb.16.09.1852 in Brienne,gest.13.04.1925 in MaraslienfeldWer kann mir weiterhelfen?Ich bin auch telefonisch 0345 5602320 zu erreichen. Ich werde mich überraschen lassen und freue mich schon auf die eventuell guten Ergebnisse.MfG Adelheid(Nachkomme der Sippen Ölke und Moritz)
Adelheid Bormke am 17.09.2010 um 13:34 Uhr ( E-Mail )

Hallo...ich glaube mein Opa war auch Bessarabien-Deutscher. Er erzählt nämlich immer, dass seine Vorfahren aus dem Schwabenland kommen und nach dorthin geholt wurden. Jedoch wurden die ehemals Deutschen, so auch er und seine Eltern, aus Bessarabien durch Hitler wieder zurück nach Deutschland geholt! ... Find ich total interessant, habe auch schon in Wikipedia und hier einiges gelesen!! :)LG Katharina
Katharina Schoka am 06.09.2010 um 23:53 Uhr ( E-Mail )

Hallo allerseits!Nachdem wir heute unser DSL bekommen haben, starteten wir vorhin div. Probeläufe. Sind nun auf dieser Homepage. Möchten ganz herzlich für die tollen Seiten gratulieren und alles Gute für die kommende Zeit.MfGUnterseher
Ingbert Unterseher am 06.09.2010 um 20:35 Uhr ( E-Mail )

Gemeinde KarataiSuche Landsleute, die mir etwas über die Dobrutschadeutschen, besonders über die Gemeinde Karatai, berichten können.Im voraus herzl. DankE. Trulsson
Emma Trulsson am 01.09.2010 um 21:24 Uhr ( E-Mail )

Informationen zu Henry Buxcel gesucht
Guten Tag zusammen,Suche Informationen zu Familie Henry Buxcel wohnhaft bis 1944 in Schabo. Ebenso zu Familie Melita Rein (verheirateter Familienname)aus Katlebug.Henry Buxcel ist mein Grossvater und Melita Rain meine Urgrossmutter.Ich bedanke mich für jegliche Informationen und verbleibe mit freundlichen GrüssenHarry Siegenthaler, Winterthur CH
Harry Siegenthaler am 25.08.2010 um 07:53 Uhr ( E-Mail )

Neu-Strymba
nord-östlich in Bessarabien, ist auf derKarte von Bessarabien verzeichnet.
K. Trost am 03.08.2010 um 17:53 Uhr ( E-Mail )

Suche
nach Familie von Johann Jakob Schäfer (1847-1928) von Lichtental .
Dale Schaefer am 02.08.2010 um 23:49 Uhr ( E-Mail )

Wer kann weiterhelfen?
Hallo zusammen, zufällig bin ich bei meiner Suche auf diese Seite gestossen. Suche für meine Mama (1944): Sie sucht Angehörige von ihrem Vater, Albert NEUMANN, geb. 13.11.1917 in Kababschi/Bessarabien (Daten vom Suchtdienst Rotes Kreuz) er hatte noch zwei Kinder in München. Verst. 01.02.1950 in München. Ich hab schon viel gesucht, aber der Geburtsort Kababschi ist nirgends zu finden. Wer kann mir helfen? Bin für jede Hilfe dankbar. Meine Mama hat ihren Vater noch nie gesehen, es existiert auch kein Foto.Viele Grüße aus MünchenGabi
Gabriele Puppe am 28.07.2010 um 10:52 Uhr ( E-Mail )

Wer kennt Neu-Strymba?
Mein Vater, Oskar Ritter, wurde 1916 in Neu Strymba geboren. Ich konnte den Ort bisher nicht finden!
G Ritter am 27.07.2010 um 16:51 Uhr ( E-Mail )

Fragen zu Albert Hedrich aus Teplitz
Guten TagBin seit einiger Zeit auf der Suche meiner Ahnen und deren Nachkommen. Mein Vater Albert Hedrich und meine Mutter Hulda geb. Krämer, leider beide 1983 verstorben, kamen aus Teplitz, Bessarabien. Nach Ende des Krieges mit viel Schwierigkeiten, sind sie mit ihren Kindern in Sachsen-Anhalt sesshaft geworden. Meine Eltern haben viel von der alten Heimat erzählt.Durch Zufall über die Ahnenforschung bin ich auf ihre Seite gestoßen. Würde mich sehr freuen, wenn sich jemand melden würde. Mit den besten Grüßen Lore Oelke
Lore Oelke am 26.07.2010 um 20:57 Uhr ( E-Mail )

Informationen zu Reiß gesucht

Hi ... ich würde gerne mehr über den Ursprung meines Familien-Namens und natürlich meiner Familie erfahren ... vll kann mir jemand weiter helfen ....lg Tabea
Tabea Rei am 23.07.2010 um 22:55 Uhr ( E-Mail )

Weidenbach,Sackmann,Müller
alle Familien,außer Müller sind zufinden auf www.odessa3.org/search.html
Karl Trost am 04.07.2010 um 13:48 Uhr ( E-Mail )

Fragen zu Weidenbach, Sackmann, Müller
Hallo grüß euch.Herr Willi Weidenbach hat mich gebetenda er keinen Computer hat ob jemandetwas über Friedrich WeidenbachAnna geb.Wornath * in ParisWilhelm Weidenbach * in Alt-ElfChristian Sackmann,Gottfried MüllerWo die herkommen weiß ich nicht.Vielen Dank im vorausW.O.
Werner Otte am 28.06.2010 um 11:10 Uhr ( E-Mail )

Danke!
Hallo Frau GöhringerAuf diesem Wege möchte ichihnen so wie ihren Team dankenfür erhaltene Daten über Bürkle.Gruß Werner Otte
Werner Otte am 28.06.2010 um 10:53 Uhr ( E-Mail )

Wer kann helfen?
Bin auf der Suche nach einem bestimmten Büchlein, welches im Heimatmuseum ausliegt, zum Kauf aber nicht mehr angeboten wird.Der Titel lautet:"Eine merkwürdige und vollständige Reisebeschreibung" und wurde bearbeitet von Friedrich Fiechtner. Herausgeber war die Landsmannschaft der Bessarabiendeutschen Stuttgart 1970.Ich hoffe, daß die Angaben so stimmen und würde mich sehr über eine Antwort freuen. Ich würde dieses Buch gerne erwerben oder wenn nicht möglich dann evtl. zur Ausleihe. Freundliche Grüße aus der UckermarkUte Holleck
Ute Holleck am 16.06.2010 um 10:59 Uhr ( E-Mail )

Wer kann mir helfen folgende Personen oder Angehörige zu finden?
Hallo,ich habe von meiner Mutter(Hilda geb.Pfitzer) ein altes Adressbuch bekommen. Sie hat folgende Namen von Ihrer Mutter(Rosina Weißhaar)erhalten. -Amalie Weißhaar aus Hittfeld-Adam Naaß aus Bayern-Anna Vix aus Fellbach bei Stuttgart-Rudolf Schaible aus Ehingen? -Mathäus Pfitzer aus Neuhenhaus-Traugott Pfitzer aus Stuttgart -Eduard Pfitzer aus Winnenden -Hugo Pfitzer ....-Georg Laib aus Reutlingen -Johannes Pfitzer aus Fürsteneck -Adam Pfitzer bei Kassel --Daniel Radach(Renada) Oregon USA --Fred Eisenbeiß Oregon USA--Albert Lembke Los Angeles USA Mich würde interessieren, inwiefern Sie meine Oma und meinen Opa (Wilhelm Pfitzer) oder meinen Uropa (Johann "Blinder Johann") kannten. Gruß Torsten Grosser
Torsten Grosser am 13.06.2010 um 17:09 Uhr ( E-Mail )

Wer kannte ihn?
Mein Schwiegervater kam so vielich weiß aus Wittenberg, er hießHeinrich Bürkle.
Werner Otte am 13.06.2010 um 16:49 Uhr ( E-Mail )

Wer kann helfen?!
Suche das Buch: "Beresina, eine besserabien-deutsche Gemeinde" von Jakob Becker.(Verlag Eduard Krug)Mit freudl. GrußE.Trulsson
Emma Trulsson am 07.06.2010 um 19:37 Uhr ( E-Mail )

Guten Tag,
suche jegliche Informationen über Fleischhauer Personen und Familien die früher aus West-und Ostpreussen, aber auch aus anderen Regionen Deutschlands in das Gebiet ehemaligen Rußlands ausgewandert sind! Erteile auch gerne Auskünfte aus meinem Fleisch(h)auer Archiv!Gruß,Walter Fleischauer
Walter Fleischauer am 07.06.2010 um 15:30 Uhr ( E-Mail )

Zeller
habe auch Zeller Verwandschaft, aber weiß auch nichts Genaueres.
michael zeller am 03.06.2010 um 00:30 Uhr ( E-Mail )

Neu Strymba
Suche alles über Neu Strymba, gibt es auch Treffen von Leuten aus Neu Strymba?
gertrud ritter am 31.05.2010 um 13:32 Uhr ( E-Mail )

Wer kann weiterhelfen?
Auf unser Fahrad-Tur von Koblenz nach Krasna (Bessa.)sind wir bis Belgrad gekommen. Bei der suche nach der Stelle vom Zeltlager für die Umsiedler konnte uns niemand weiter helfen.Wer kann Angaben machen, wo wir nach dem Lager-Platz suchen müssen?
Max Riehl Riehl am 21.05.2010 um 07:46 Uhr ( E-Mail )

Angaben zu Müller Hoffnungstal
Bernd M am 19.05.2010 um 13:01 Uhr ( E-Mail )

Bessarabien-Veranstaltung am 25.5.2010
ab ca.14.00 Uhr...Wer hat Interesse?...suche auch einen Musiker
Peter W am 15.05.2010 um 14:21 Uhr ( E-Mail )

suche johannes steinbach
1919 in marienfeld geboren.
johannes steinbach am 13.05.2010 um 14:23 Uhr ( E-Mail )

Bessarabertreffen
Leider finden alle Bessarabertreffen in den alten Bundesländern statt. Von Rangsdorf/Berlin ist es immer ganz schön weit weg. Kann denn nicht vom Heimatverein auch ein Treffen in den "neuen" Bundesländern gemacht werden ?
Helga Heinze,geb.: Baumgart am 10.05.2010 um 16:42 Uhr ( E-Mail )

gestärkte Hoffnung
Das Durchschnittsalter vom Vorstand im Havelland und in der Lüneburger Heide verstärkt mein Hoffen, dass noch weitere 70 Jahre zur Ehre der verlorenen Heimat in Bessarabien erinnert wird. Max. Riehl Koblenz
Max. Riehl am 23.04.2010 um 17:03 Uhr ( E-Mail )

Pleschen im Warthegau
suche Landsleute, die 1942/43/44 in Pleschen im Warthegau angesiedelt waren. Wer kann mir weiter helfen?
Heinz Hock am 23.04.2010 um 16:32 Uhr ( E-Mail )

schön eure seite
und so wie das ganze kultureilische sage, gratuliere euch und schicke liebe grüss aus Argentinien, alles gute euch, dankeschön
N Beier am 12.04.2010 um 11:24 Uhr ( E-Mail )

Glückstal
I am french but born in south dakota usa. My grandparents were born in Gluckstall bessarabia. I am interested in your work and hope to visit you in stuttgart.
JOSEPH SCHOCK am 28.03.2010 um 11:54 Uhr ( E-Mail )

suche Verwandte,
Informationen über Woldemar Jung
Marc Jung am 25.03.2010 um 18:20 Uhr ( E-Mail )

Lächelt, Heimatbuch Leipzig gesucht
Bei unserem Besuch im Haus der Bessarabiendeutschen in Stuttgart konnten wir neben dem Heimatmuseum auch die Bibliothek besichtigen. Dort fanden wir das seit langem gesuchte Werk von Alfred Lächelt, Heimatbuch Leipzig. Mein Vater wurde in Leipzig geboren und in dem genannten Buch befinden sich einige Beiträge seines Onkels, Johann Burkart und Familienfotos. Wer besitzt ein Exemplar dieses Buches und wäre bereit, es zu verkaufen?An dieser Stelle möchte ich Herrn Dr. Knöll ganz herzlich für die interessante Führung danken.Herzliche GrüßeRamona Burkart
Ramona Burkart am 22.03.2010 um 11:11 Uhr ( E-Mail )

Info gesucht
Hallo,wer war vom März 1941 bis Oktober 1941 im Lager in Zgierz/Lodz (Litzmannstadt) Polen und wurde danach im Warthegau angesiedelt.
Heinz Hock am 10.03.2010 um 17:56 Uhr ( E-Mail )

Genealogie
Hallo Herr Ebinger,Theophil Handel hat das Sippenbuch "Teplitz" mit über 1000 Seiten herausgegeben. Es ist leider vergriffen, aber ich denke, dass sie über den auswärtigen Leihverkehr der Bibliotheken an das Buch kommen können. Vor Weihnachten sind viele Ergänzungen zu dem Buch als CD herausgegeben worden. In dem Buch werden sie ihre Vorfahren finden. Bei Odessa 3 Collection St. Pete, Grossliebental finden sie Geburten, Heiraten, Tote von 1833-1885. außerdem gibt es bei der Germans from Russia Heritage Society in Bismarck, ND, USA einen Census von 1858 zu kaufen. Gehen sie auf deren Webseite. Unter books werden sie den Census finden. Mit freundlichen Grüßen, Ingrid Reule
Ingrid Reule am 09.03.2010 um 20:06 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Meine Großmutter
war Christine Ebinger geb. Häfner am 10.02.1871 in Teplitz, war verheiratet mit Martin Ebinger geb. 29.01.1866 in Großliebental, gelebt in Katlebug. Wer kann mir mehr über meine Großeltern erzählen?
Herbert Ebinger am 07.03.2010 um 16:46 Uhr ( E-Mail )

Suche Nachkommen von Adam Kuch und Emma geb. Krüger
Seit vielen Jahren suche ich Nachkommen vonArtur Kuch (geb. 1919) verh. mit ? BaumgartRudolf Kuch (geb. 1921) verh. mit Viktoria ?, die in Österreich leben sollenAlma Kuch (geb. 1923)Berta Kuch (geb. 1926)Paul Kuch (geb. 1930)Hulda Kuch (geb. 1932)Ein paar der Geschwister sollen in der Ulmer Gegend gewohnt haben. Bin für jede Hilfe dankbar. Viele Grüße an alle, Elli Hardy-Birt
Elli Hardy-Birt am 06.03.2010 um 01:57 Uhr ( E-Mail )

Suche
Möchte mich mit Heidi Müller geb.Gäckle in verbindung setzen,mein Schwiegervater ist in Wischniowka geboren und seine Mutter hieß Anna. Liebe Grüße Sigrid Gäckle
Sigrid G am 01.03.2010 um 22:38 Uhr ( E-Mail )

Danke!
Wollte mich einfach bedanken für die schnelle und informative Hilfe von Frau Ingrid Reule.Vielen, vielen DankUdo B. Hellmann
Udo Bernhard Hellmann am 27.02.2010 um 17:50 Uhr ( E-Mail )

Hallo zusammen,bin eben über google auf eurer Seite gelandet, tragt euren Verein doch auch bei http://www.Verein-Suche.com damit er von noch mehr Menschen gefunden wird!Bei Vereinsuche kann man Vereine aus der Umgebung finden oder eben den eigenen eintragen.Ist ein neues Projekt von uns - würde mich freuen!Liebe GrüßeAnnahttp://www.Verein-Suche.comVerein Suche - Verein bekannt machen
Anna Weller am 26.02.2010 um 11:51 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Ortspläne und Bilder gesucht
So ist es wenn mal viel schreibt, etwas habe ich vergessen. Nach der Aussiedlung aus Bessarabien ist die Familie Renk in den Kreis Neumark, Bischwalde gekommen; falls hierzu jemand Orstpläne, Bilder oder Nähere Informationen hätte und auch über die Flucht vor der russischen Armee 1945 nach Kirchlinteln in Niedersachsen.Vielen Dank
Udo B. Hellmann am 21.02.2010 um 17:45 Uhr ( E-Mail )

Bilder gesucht
Ich finde sie haben eine sehr gute und ausführliche Seite. Nachdem ich ihr Gästebuch durchgestöbert habe um Familiennamen die für meine Forschung wichtig sind zu finden und keine darunter fand werde ich meine Fragen einfach mal bei ihnen hineinstellen. Ich suche Bilder zum Ort Jagara Kreis Cahul, eventuell einen Ortsplan oder von dem Gebiet. Außerdem suche ich auch Bilder und Ortspläne von den Orten Alt Elf, Rohrbach und Freudental. Meine Forschung betrifft: Renk, Buttmann, Lemke, Rosin, Marks, Stapel, Nötzel, Schneider, Neher, Schlagenhauf und Riethmüller. Ein Wilhelm Renk * 08.02. 1901 verheiratet mit Olga Bittner soll nach Brasilien ausgewandert sein. Seine Brüder sind nach USA Dakota ausgewandert. Vielleicht weiss jemand Näheres darüber. Viele Grüsse aus der verschneiten Eifel U.B. Hellmann
Udo B. Hellmann am 21.02.2010 um 17:41 Uhr ( E-Mail )

Wer kann uns bei der Suche helfen?
Liebe Leser,im November 1948 wurde ich, vierjährig und elternlos, in Cottbus adoptiert. Auch meine drei Cousinen, die ich erst nach 2001 gefunden habe, wurden ohne Nachforschung gleich 1945 an ihre künftigen Pflegeeltern weitergereicht, weil wir Kinder von Auslandsdeutschen waren. Wir haben inzwischen einige Anhaltspunkte erarbeitet, weil wir wissen wollen, in welche Familien wir gehörten und wer wir eigentlich sind. Bis Januar 1945 lebten wir für kurze Zeit mit unseren beiden Müttern ( Schwestern) als Ortsfremde in oder nahe Leipe im Landkreis Marienwerder. Meine etwa 1938/39 geborene älteste Schwester blieb Ende Januar 1945 im Krankenhaus Leipe zurück und kam 1946 in das Lager Gornsdorf im Erzgebirgskreis. Sie kam ebenfalls sofort zu Pflegeeltern. Ich habe keine Chance, sie zu finden, weil wir Mädchen alle neue Namen erhalten haben.Wir haben Angehörige in Südamerika. Ein Onkel ist kurz nach dem Krieg nach Argentinien ausgereist. Wer hat in oder bei Leipe gelebt ?Wer kann etwas über das Lager Gornsdorf erzählen? Wer kannte ein elternloses Mädchen, genannt Käthe?Für jeden Hinweis bin ich sehr dankbar.Freundlich grüßtMonika EhrentrautTel. 06126 - 54947
Monika Ehrentraut am 20.02.2010 um 14:13 Uhr ( E-Mail )

Mein Urgroßvater hieß Johann Gehring und wurde am 27.03.1838 in Alt-Elft geboren.
Er heiratete Margaretha Klotzbücher, sie verstarb 1890. Johann heiratete nochmals am 19.03.1893 in Alt-Elft eine Christina Tschritter, verw.Issler. Sie bekamen noch einen Sohn, Friedrich Gehring geboren im April 1896. Wer hat mir hier weiter Daten? Ich weiß nur, das die nochmalige Heirat wohl die Familie auseinander trieb. Wer weiß etwas darüber?Würde mich über jede Antwort freuen.Mit freundlichem Gruß Axel Zirner
Axel Zirner am 18.02.2010 um 16:33 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Hallo, ich bin die Tochter vonJohann Arndt
geb. in Josefsdorf am 01.03.1904 in Bessarabien.Jakob Arndt könnte eventuell derGroßvater sein!
Monika T am 16.02.2010 um 09:14 Uhr ( E-Mail )

Ich möchte euch hiermit mal meinen Dank für die Arbeit im vergangenen Jahr aussprechen. Weiterhin viel Erfolg in 2010.LG, RenateDanke! H.F.
Renate Graf am 15.02.2010 um 19:36 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Lehrer in Neu-Tarutino
In Ergänzung zu Marianne Fredrich suche ich für Herrn Egon Buchholz Informationen zu Küsterlehrern in Neu-Tarutino.In Neu-Tarutino waren tätig ab 1926 Berthold Fießab 1929 Reinhold Hiller,1931 Oskar Muntz,1932 Robert Hansen,1935 Wilhelm Schwarzmann, 1936 Robert Uttke,1938 Hugo SchulzErbetene Auskünfte wären:Wann und wo geboren, ausgebildet?Wo vor oder nach Neu-Tarutino tätig?Gibt es ein Foto aus den jüngeren Lebensjahren?Kann die Dienstzeit in N-T bestätigt und durch Beiträge/Berichte eines Lehrers aus jener Zeit ergänzt werden?
Heinz Fie am 11.02.2010 um 18:25 Uhr ( E-Mail )

Suche Infos zu Lehrern in Neu Tarutino
Suche Angaben zu den Lehrern in Neu-Tarutino:Daniel Timm 1919-1926Berthold Fiess 1927Oskar Mantz 1931-1932Robert Hansen 1933-1936Robert Uttke 1937
Marianne Fredrich am 09.02.2010 um 16:14 Uhr ( E-Mail )

Hallo, meine Mutter war eine geborene Welk aus Neu Arzis, geb. 1933, ihre Mutter war Maria Welk.Haben Sie irgendwelche Dokumente oder Nachweise dieser Namen ?Vielen Dank für Ihre Mühenmfg Walter Krieger
Walter Krieger am 07.02.2010 um 17:41 Uhr ( E-Mail )

Suche Angaben zur Sofia Fredrich aus Kulm, (meine Großmutter). Sie war die 2. Ehefrau von Johann Nitschke, geb. am 21.02.1863 in Bersina, gestorben am 03.05.1904 in Bersina. Geheiratet haben sie am 08.02.1890. Wer kann helfen.Mit freundlichem Gruß Emma Trulsson
Emma Trulsson am 06.02.2010 um 19:10 Uhr ( E-Mail )

Hallo webmaster, bitte Termin Adventsfeier in Mansfeld 27./28.11.2010in Terminliste aufnehmen. Danke
Linde Daum am 29.01.2010 um 13:01 Uhr ( E-Mail )

Hallo zusammen,ich suche die Eltern von Alexander Krüger, geb. am 2.10.1879 in Tschiligider, verh. mit Katharina Renz, geb. 25.4.1883 in Kurgujetz. Bin für jede Hilfe dankbar.Marianne Fredrich
Marianne Fredrich am 29.01.2010 um 10:31 Uhr ( E-Mail )

Guten Abend,seit mehreren Jahren suche ich, fast schon verzweifelt, nach der ersten Frau meines Vaters Johann Gäckle (geb. 1901, Alt Posttal). Sie wohnten in Wischniowka. Mitte der dreißiger Jahre verstarb sie und hinterließ 4 Mädchen. Mein Vater heiratete in zweiter Ehe meine Mutter Elsa, geb. Rauschenberger aus Jekaterinowka.Vielleicht soll die erste Ehefrau uns verborgen bleiben, denn selbst ihre Kinder wussten nur, dass sie "Anna" hieß. Ich werde dennoch nicht müde nach ihr zu suchen. Kann mir jemand mit Informationen weiterhelfen?Mit freundlichen GrüßenHeidi Müller, geb. Gäckle
Heidi M am 19.01.2010 um 20:57 Uhr ( E-Mail )

Suche Informationen zum Ort Balmas.Wenn möglich Bilder, Ortsplan und Namen der früheren Einwohner.Benötige das das alles für meine Großeltern.
Thomas Giesemann am 19.01.2010 um 19:18 Uhr ( E-Mail )

Guten Abend,seit mehreren Jahren suche ich vergeblich die erste Frau meines Vaters (Johann Gäckle,geb 1901 Alt Posttal). Sie wohnten in Wischniowka. Gibt es jemanden, der sich noch an ihn und seine erste Frau erinnern kann? In zweiter Ehe war er mit meiner Mutter Elsa Rauschenberger verheiratet. Mit Spannung erwarte ich Ihre Antwort, so es noch jemanden gibt, der eine Antwort darauf weiß.Ich grüße SieHeidi Müller (geb. Gäckle)
Heidi M am 18.01.2010 um 18:05 Uhr ( E-Mail )

Ich wollte gerne wissen wann das naechste Bundestreffen stattfindet.Danke!Antwort: am 30.05.2010 in Ludwigsburg, H.F.
Alwin Hoffmann am 12.01.2010 um 22:48 Uhr ( E-Mail )

AhnensucheHallo alle Bessaraber miteinander,auch ich bin auf Ahnensuche.Mein Großvater war Adam Dalke aus Mathildendorf, dessen Frau, MagdalenaHaase,meine Großmutter. Deren Vorfahren,hatten sich vermutlich in Kulm angesiedelt.Wo waren die Familien Dalke und Haasein Westpreußen oder im Warthegau angesiedelt?Danke für jeden Hinweis.
Helmut Regner am 07.01.2010 um 14:02 Uhr ( E-Mail )

Wünsche allen Bessarabienfreunden eine besinnliche Weihnachtszeit im Kreise eurer Familien!!!
Herzlichen Dank auch vom Webmaster für die guten Wünsche! Ich schließe mich dem gerne an und wünsche weiterhin viel Interesse an unserer Website. Heinz Fieß
Mandy Henke am 26.12.2009 um 13:20 Uhr ( E-Mail )

hello aus canada
found some links on u- tube on the evacuation of germans fron bessarabienjust search bessarabiendeutsche and you will find 3 deutsche wochenschau from 1940great pagemy ancestors are from seimeneyWaldemar and Anna Mayer (Seibert)Thanks for your interest, Heinz Fieß
C Mayer am 13.12.2009 um 23:45 Uhr ( E-Mail )

Empfehlungen für Bücher und Filme über Bessarabien gesucht
Guten Tag.Mein Opa erzählt oft aus seiner Kindheit in Bessarabien. Ich möchte ihm eine Freude machen und googel gerade ein wenig über Bessarabien und den Familiennamen Gäßler. Er hat mir den Auszug aus dem Traubuch seiner Eltern geschenkt. Sein Vater war Johannes Gäßler und sein Opa Christian. Er hatte einen Cousin Namens Benjamin Gäßler. Wohnhaft war sein Vater Johannes in Nowo-Nikolajewka. Falls jemand Empfehlungen für mich hat über schöne Bücher und Filme über Bessarabien würde ich mich sehr freuen. Liebe Grüße Rebekka Gäßler
Rebekka G am 05.12.2009 um 10:21 Uhr ( E-Mail )

Informationen zur Familienkunde gesucht
Hallo ,da meine Oma Katharina geb. Handel aus Kamtschatka/Bessarabien mit Friedebert Zeller geboren in Ibrahim Kreis Kamrat/Taurin verheiratet war , möchte ich mich nun auch mit der Herkunft meines Opas Fam. Zeller beschäftigen.
Lothar Mei am 02.12.2009 um 10:56 Uhr ( E-Mail )

Ich suche Informationen über die Heimat meiner Mutter.
Klara Zimmermann, geb. Mutzenberger 13.01.23 . Meine Oma, Elisabeth Mutzenberger, geb. Albrecht. Frühere Besuche bei Verwandten in Großbottwar Familien Faul und Buck, In Markgröningen (?) Fam. Großhans usw.
Edwin Zimmermann am 30.11.2009 um 19:17 Uhr ( E-Mail )

Verwandte von Drefs gesucht
Meine Schwiegermutter Ilse Heintze geb. Drefs ist 1940 mit ihren Eltern Rosalie geb. Walther und Nathanael Drefs aus Sofiental umgesiedelt. Sie hatte noch einen Bruder Rudi. Gibt es noch weitere Verwandte?
Ingeborg Heintze am 30.11.2009 um 17:41 Uhr ( E-Mail )

Suche Vorfahren von meinem Vater
Gottfried Nitschke, geb. am 20.03.1903 in Akkermann, verheiratet mit Maria Prophet geb. am 21.11.1904 in Beresina, geheiratet haben sie am 17.02.1927 in Beresina.Bei der Aussiedlung 1940 hatten sie 6 Kinder.Über Informationen würde ich mich sehr freuen.Emma Trulsson, geb. Nitschke
Emma Trulsson am 22.11.2009 um 22:41 Uhr ( E-Mail )

Schöne Seite :)
Hans-Peter Wallnewitz am 21.11.2009 um 07:52 Uhr ( E-Mail )

Suche Vorfahren
wir würden uns freuen Kontakt zu Bessarabien-Landsleute aufnehmen zu können, die uns bei der Suche nach Familienangehörige/Vorahnen unterstützen. Mein Großvater Mihai Gorun geboren in Kischinew am 02.10.1905 trug noch den Namen Gorohov. Die Flucht nach Rumänien und die Verfolgung durch die rote Armee veranlasste ihn zum Namenswechsel. Meine Großmutter Lidia Gorun geb. Ivanov ist ebenfalls in Kischinew am 27.03.1906 geboren. Weiß jemand ob Kirchenbücher oder andere Dokumente näheres über Ihre/Meine Verwandten liefern kann. Vielen Dank Norbert Gorun
Norbert Gorun am 15.11.2009 um 17:10 Uhr ( E-Mail )

Liebe Marienfelder,
das Jahr 2010 kommt immer näher,deshalb möchte ich noch einmal daran erinnern:Im Jahr 2010 wird unsere Heimatgemeinde Marienfeld 100 Jahre alt. Mein Vater, Kreisamtsrat Artur Schaible, hat die Chronik Marienfeld von 1910 bis 1940 geschrieben, die sicherlich einigen bekannt ist und im Buchangebot des Bessarabiendeutschen Vereins aufgeführt ist. Gerne würde ich die Chronik ab 1940 fortführen (Umsiedlung, Ansiedlung in Polen, Flucht, Integration in Deutschland und weltweit). Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mich bei diesem Vorhaben mit Informationen, Materialien oder tätiger Mitarbeit unterstützen könnten. Wir könnten auch über eine Jubiläumsfeier in Marienfeld nachdenken. 100 Jahre Marienfeld
. Wer wäre zu einer Mitarbeit zur Vorbereitungder Jubiläumsfeier in Marienfeld bereit und daran interessiert.Ich freue mich auf die Zusammenarbeit.Herzliche Grüße an alle Marienfelder und Nachkommen.Dr. Artur SchaibleMissenweg 1775328 SchömbergTel. 07084/4359
Artur Schaible, Dr. am 11.11.2009 um 14:32 Uhr ( E-Mail )

Zu "Fragen zur Familienkunde" und "Ver-wandte" gesucht:
Auf der Homepage http://www.odessa3.org/sind alle Lemke aufgeführt,nachdem was ich dort gesehen habe,besteht sogareine Verwandtschaft bis nach Kasachstan.Tauscht euch doch mal aus.Gruß
K. Trost am 10.11.2009 um 17:03 Uhr ( E-Mail )

Fragen zur Familienkunde
Gott zum Gruße, verehrte Bessarabiendeutsche!Mein Name ist Fleischhauer, Waldemar*23.06.1972 in Zelinograd/Kasachstan. Seit kurzer Zeit bin ich daran interessiert meinen Stammbaum zusammenzusetzen und komme aber leider nicht mehr weiter.Von meiner Großmutter (Maria Fleischhauer, geb. Keller*29.01.1924) weiß ich, daß ihre Mutter (Matilde Keller, geb. Lemke *24.12.1902 in uns bislang unbekanntem Ort/ + 1978 in Zelinograd, heute Astana -Kasachstan) als jüngste Tochter der 5 Kinder von Ludwig Lemke und Regina Lemke im Jahre 1908 mit ihren 3 Geschwistern (Wilhelm und Johannes Lemke) von ihrer Mutter (oben erwähnten Regina Lemke) und ihrem Stiefvater Jörg Geist, der in diese Familie auch 5 Kinder mitgebracht hatte, nach Glückstal gebracht worden ist.Die 2 älteren Schwestern Amalia und Luis geb. Lemke waren aber in Bessarabien geblieben
Waldemar Fleischhauer am 09.11.2009 um 20:47 Uhr ( E-Mail )

Hallo Eigenfelder,
wer kann je 1 Exemplar abgeben von:-Chronik der Gemeinde Eigenfeld von, Wilhelm Schöch, erschienen 1984- Bildband Eigenfeld, von Harald Jauch und Ilse Schneider, erschienen 1996?Bitte bei mir melden, Tel. 034782-21216 oder per email. Danke
Linde Daum am 05.11.2009 um 08:55 Uhr ( E-Mail )

Infos zu Katlebug gesucht
Wir suchen Informationen über den Ort KatlebugVIA
Herbert Ebinger am 03.11.2009 um 16:15 Uhr ( E-Mail )

Informationen gesucht
Wer kannte noch Berthold Fieß
, geb. 1908 in Hannowka, in seiner Zeit als Küsterlehrer in Neu-Tarutino
? Gibt es evtl. noch ein Foto aus der Dienstzeit in Neu-Tarutino? Existieren evtl. noch irgendwelche Niederschriften von ihm über Neu-Tarutino, etwa in einer Biografie oder Artikeln in bessarabischen Zeitungen ?
Heinz Fie am 02.11.2009 um 20:18 Uhr ( E-Mail )

"Verwandte" gesucht
guten Tag,dass meine Mutter (eine geborene Lemke )in Bessarabien geboren ist( 1939 in Nikolajewka) hat mich lange nicht richtig interessiert. Doch nach einem Familientreffen und Erstellen eines Stammbaumes ist mein Interesse erwacht.So ist mein Urgroßvater am 14.07.1868 in Eigenheim Kreis Akkermann geboren und am 15.07.1868 auf den Namen Gottfried Lemke getauft worden. Seine Eltern hießen Daniel und Justine Lemke ( evtl geb. Leichner )Mein Opa Friedrich ist am 21.03.1898 in Hirtenheim Kr. Bender geboren.Unserern Teil der Familie hat es dann nach Süddeutschland ( Laupheim) verschlagen.Jetzt würde mich interessiern, ob es noch "Verwandte" gibt.Freundliche GrüßeRoland Stumm
Roland Stumm am 02.11.2009 um 15:29 Uhr ( E-Mail )

Hallo Mandy,
Ja,es hat einen Grund,weil alle meine Vorfahren in Sarata gelebt haben.Von1822-1940.Gruß
K. Trost am 02.11.2009 um 14:45 Uhr ( E-Mail )

Werter Herr K. Trost
:Also meine Oma väterlicherseits stammt aus Sarata! Hat es einen bestimmten Grund warum es genau diese Stadt sein soll?
Mandy Henke am 01.11.2009 um 19:47 Uhr ( E-Mail )

Wer kann weiterhelfen?
Hallo, ich schreibe die Lebenserinnerungen eine fast neunzigjährigen Dame auf. Sie erzählte mir, dass in Plau am See in Mecklenburg wahrscheinlich 1945 "Persianerzüchter", in einem großen Treck mit vielen Pferdewagen in ihrem Haus Zuflucht fanden. Sie trugen Felle und Teppiche mit sich, hätten Fellmützen aufgehabt, seien gebildet, groß gewachsen und nett gewesen und hätten Deutsch gesprochen. Ich versuche herauszufinden, um was für Menschen es sich gehandelt hat und bin nun bei den bessarabischen Deutschen gelandet, obwohl ich die nicht als Karakul-Züchter identifizieren kann. Vielleicht trugen diese Flüchtlinge die Felle als Handelsware mit sich. Können Sie mir weiterhelfen? Sie sprach von beeindruckenden Pferden, also vielleicht doch Bessarabien-Deutsche, die züchteten doch auch Pferde.Ich freue mich auf Ihre Unterstützung.Vielen Dank,Christiane Oehlmann
Christiane Oehlmann am 22.10.2009 um 18:55 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Familienkundliches
Hallo, meine Vorfahren sind von Bessarabien nach Amerika ausgewandert. Ich suche nach Galster, Roemmele, Giess, Wolf, Machau, Goetz, Weil, und wer weiss was als mehr :-)
Dwight Galster am 22.10.2009 um 17:39 Uhr ( E-Mail )

Wer kannte
Johanna Maria Beyhl
, geb. Weidelich aus Friedenstal verheiratet mit Wilhelm Beyhl und deren 8 Kinder, sie waren später im Generalgouvernement in Polen angesiedelt.
Claudia Bissinger am 20.10.2009 um 18:33 Uhr ( E-Mail )

Wer kannte
Balthasar Weidelich
geb. 07.06.1875 u. Wilhelmine Weidelich, geborene Martsch und deren Familie aus Friedenstal, später ca. ab 1930 bis zur Umsiedlung in Kolatschwoka.
Claudia Bissinger am 20.10.2009 um 18:31 Uhr ( E-Mail )

Werte Frau Braun,
die Geschichte Ihrer Vorfahren reicht ins 16. Jhdt. im heutigen Baden-Württemberg und ist gut dokumentiert.Viele Grüße
J R am 13.10.2009 um 15:18 Uhr ( E-Mail )

Familien Haag und Anhorn
Bin heute bei der Erstellung eines Stammbaumes für meine Tochter (Schule) über diese Internet-Seite gestolpert.Meine Oma wurde in Bessarabien/Friedrichsfeld geboren. Ihre Eltern Haag, Daniel (geb.23.05.1882/gest.03.05.1936 in Lovrin)und Anhorn,Ida (07.08.1895) stammen aus Alt-Posttal. Auf den Einwanderungslisten in Alt-Posttal stehen auch die Familiennamen Haag und Anhorn. Weiß jemand etwas von meinen Ur-Großeltern und deren Herkunft? Soviel ich weiß zog die Familie Haag irgendwann in den Banat und wurde dann von der Wehrmacht nach Polen verschickt. Im Winter 1944 flohen sie nach Deutschland und kamen in ein Lager nach Bremen.Mehr weiß ich leider nicht.Ich würde mich freuen etwas von meinen Wurzeln zu erfahren.
Claudia Braun am 04.10.2009 um 14:11 Uhr ( E-Mail )

Grüße an alle "Bessarabiendeutsche"
Mein Vater, Andreas Mack stammt aus Wittenberg und feiert demnächst seinen 70. Geburtstag. Auch aus diesem Grund wird Ahnenforschung betrieben und ich möchte nun Grüße senden an alle (Nachfahren von) MACK, NECKER, WIDMER, SACKMANN, KALMBACH, STICKEL, GWINNER, KUGELE, RATH...
Silvia Yates am 27.09.2009 um 18:25 Uhr ( E-Mail )

Ich war als Danziger Kind mit Asthma-Beschwerden in den Großen Ferien 1940 als 8-Jähriger in Bessarabien auf einem mittelgroßen Bauernhof zur Erholung.
Ich kann mich noch daran erinnern, dass der eigentliche Besitzer auf dem Hof nur Verwalter war, weil er sich weigerte in seiner Wohnung eine Hakenkreuzfahne aufzuhängen. Ich kann mich noch an einiges erinnern. Es war Erntezeit und wir Kinder durften oben auf dem Leiterwagen mitfahren und es ging entlang den Pflaumenbäumen mit den großen Eierpflaumen, von denen wir so viele zu uns genommen hatten, dass es uns schlecht wurde. Ausserdem gab es auch sehr große Mohnfelder, die Mohnkapseln waren reif und wir Kinder,zwei Söhne des Bauern, einer 14 und einer 11 Jahre alt, und ich waren durch den Verzehr in einem Rausch und wurden dann dementsprechend zurechtgewiesen. Im Nachhinein fand ich die 4 Wochen wunderschön. Die Eltern fehlten wohl, abends beim Einschlafen kamen die Gedanken, aber tagsüber waren die Eindrücke so prägnant, dass ich an Zuhause nicht dachte.
Dieter Knorr am 26.09.2009 um 11:02 Uhr ( E-Mail )

Daniel Erdmann
ist in Bremen-Borgfeld verstorben, er wurde hier gesucht.Mit Gruß, M.Reiter
Margarete Reiter am 24.09.2009 um 15:36 Uhr ( E-Mail )

Oskar Mutzenberger, Friedenstal
Hallo,wer hat Informationen zu der damaligen Verlobten von Oskar Mutzenberger aus Friedenstal (geb. 14.11.1919), und wer kennt seine 2 besten Kameraden, mit denen er im Krieg gewesen ist?Würde mich sehr über jegliche Informationen freuen!Vielen Dank
Eike * am 09.09.2009 um 12:22 Uhr ( E-Mail )

Nachtrag zu meiner gestrigen Frage wegen Rebekka König geb. Gehring
Die Geschwister von meinem Opa Christian werden kaum noch leben, aber die Kinder bzw. KindeskinderVielleicht kann mir hier jemand weiter helfen.Wie schon geschrieben, die Eltern waren Johann Gehring und Margaretha Klotzbücher1. Margaretha Nitschke * 23.09.1860 oo mit August Nitschke aus Brienne2. Jakob Gehring * 26.04.1862 oo mit Wilhelmina Semmler aus Elft3. Luisa Gehring * 06.07.18644. Sophia Gehring * 17.08.1866 oo Friedrich Buck aus Freidenstal5. Christian Gehring * 18.07.1868 t 07.01.18816. Johannes Gehring * 06.08.1872 oo Christina Steeg aus Brienne7. Regine Zaiser * 18.03.1875 oo Friedrich Zaiser aus Elft8. Immanuel Gehring * 15.10.1877 oo Justine Seefried9. Rebekka König * 23.05.1880 oo Simon König aus Paris10. Christian Gehring * 19.06.1885 ooI Elisabeth Zimmermann ooII Rosine Schramm aus BeresinaWo sind die Nachkommen von den Geschwistern meines Opas?Soviel ich weiß, versuchte er seine Geschwister in den Kriegwirren zu finden. Doch vergeblich, auch meine Mutter, Klara Gehring, versuchte dies, jedoch auch ohne Erfolg. So weiß man nicht, ob sie nach Deutschland kamen, in Russland blieben oder weiter nach Amerika auswanderten. Vielleicht finde ich ja auf diesem Wege noch Nachkommen von den Onkels und Tanten meiner Mutter.Grüßle sendet Axel Zirner
Axel Zirner am 08.09.2009 um 12:11 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Gehring/Alt-Elft
Ich suche die Schwester meines Großvaters. Sie hieß Rebekka Gehring und wurde am 23.05.1880 in Alt-Elft geboren. Ihr Eltern waren Johann Gehring und Margaretha Klotzbücher. Sie heiratete am 31.01.1902 in Paris einen Simon König, er wurde am 01.04.1881 in Paris geboren.Kann mir jemand sagen, wo die Familie König abgeblieben ist?Mit feundlichem GrußAxel Zirner
Axel Zirner am 07.09.2009 um 17:23 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Hartmann/Däbbert
hallo ich suche nach Nachkommen der Eva Hartmann geb.25,7,1884 in Klöstitz und Ehemann Christian Däbbert geb.15,8,1881aus Neu Beresina .sie hatten folgende Kinder Leontine Däbbert geb.5,1,1913Berta Däbbert geb,10,5,1915Christian Däbbert geb.3,8,1918Otto Däbbert geb.10,5,1921Alfred Däbbert geb.31,3,1924ich habe gehört das die Däbberts nach Baden- Württemberg gezogen sind .wer kann mir helfen oder sagen wo ich nachkommen finde .bitte jede kleine spur kann sehr nützlich sein.meine uroma ist Regina Hartmann (henke )aus Hoffngstal.also die schwester von Eva Henke/Däbbert
Uwe Henke am 07.09.2009 um 11:35 Uhr ( E-Mail )

suche Däbbert
Hallo ich suche Nachfahren des Johann Hartmann geb 24,12,1893 und Maria Neruder geb.17,6,1898Kinder aus der Ehe sindElsa Hartmann geb.12,11,1921Hulda Hartmann geb.20,11,1925Emilie Hartmann geb.5,11,1932Maria Hartmann geb.6,9,1923Johann hartmann geb.23,2,1928emma hartmann geb.26,11,1936wer kennt diese menschen oder weiß wo einzelne nachfahren noch leben oder gewohnt haben. jede kleine information kann mir sehr helfen.meine uroma Regine Hartmann (Henke die alte henke oder henkere aus hoffnungstal) ist die schwester von johann Hartmann
Uwe Henke am 07.09.2009 um 11:03 Uhr ( E-Mail )

Infos zu Friedenstal gesucht
Hallo,ich suche Informationen, Bilder etc. über meine Vorfahren aus Friedenstal - Gottlieb + Elisabeth Mutzenberger mit Oskar, Klara und Adele sowie Fam. Gottlieb Buck.Würde mich freuen.Herzliche Grüße
Eike * am 04.09.2009 um 11:19 Uhr ( E-Mail )

Gruß
Hallo an alle Bessarabier! Wollte nur einen Gruß da lassen. Meine verstorbenen Adoptiveltern, Anna und Erhold Vogel, kamen aus Klöstiz und Rosenthal.
Sven Vogel am 03.09.2009 um 21:18 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Rezepte gesucht
Wer kann mir das Rezept von Kürbisplatschenda geben und Schneeballa und Strudla.Freundliche GrüßeHelga
helga heinze am 12.08.2009 um 18:20 Uhr ( E-Mail )

Wer weiß etwas über meine Vorfahren?
Hallo,würde gerne etwas auch über meine Vorfahren wissen.Mein Vater hieß Gustav Hildebrandt und wurde in Neu Nikolajewka geboren.Eine seine Schwestern hieß Anna.Soweit ich weiß soll mein Großvater auch Gustav geheißen haben, meine Oma evtl. Luise.Nachbarn waren "Buberts"
Doris Hildebrandt am 10.08.2009 um 16:02 Uhr ( E-Mail )

Liebe Ahnenforscher,
auch ich habe mittlerweile sehr viele Sachen über meine Vorfahren zusammengetragen. Doch gibt es immer wieder irgendwo Löcher oder ganz große Fragezeichen. Vielleicht kann mir ja jemand helfen?Mein Urgroßvater hieß Johann Göhring (Gehring) und war verheiratet mit Margarethe Klotzbücher, beide aus Alt - Elft. Mein Großvater hieß Christian Göhring, er hatte noch mehr Geschwister die ich auch alle gefunden habe, bis auf einen! Der Vater meines Groß - Cousin hieß Friedrich Göhring, vielleicht auch Friedrich als zweiten Namen, ich weiß es nicht. Sein Geburtsdatum ist der 08.04.1896! Doch das Problem: Meine Uroma starb 1890, also muß mein Uropa nochmal geheiratet haben.... und BINGOEr heiratete am 19.03.1893 eine Christina Tschritter in Alt - Elft, jedoch finde ich von ihnen jetzt keine Nachkommen.Kann mir da jemand weiter helfen?Auf diesem Wege auch viele liebe Grüße an Frau Reule und Frau Bollinger.Gruß aus SulzAxel Zirner
Axel Zirner am 17.07.2009 um 11:42 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Hallo! Ich suche Info über meine Vorfahren.
Zum Teil habe ich schon viel zusammen getragen,aber ich weiß immer noch nicht wie meine Ahnen nach Bessarabien kamen.Meine Urgrosseltern lebten in Neudorf(heute Karmanowa)Sie hießen Georg Mattheis(geb.am 1.11.1897) und Magdalena Mattheis,geb.Schock,geboren am 25.10.1882 in Kasatowo. Sie haben 4 Kinder gehabt-Lydia(geb. am 12.2.1914),Manuel(geb.am1.12.1915),Lüdwig(geb.am1.10.1917),Pauline(geb.am 27.4.1922).Sie lebten bis 1944 in Neudorf.Der Uropa und Sohn Manuel sind im Jahr 1940 gestorben.Ich möchte gerne wissen, woher sie kommen,wer waren ihre Eltern, haben sie auch Geschwistern gehabt? Kann mir jemand sagen, wie ich an die Kirchenbücher/Geburtsurkunden aus Neudorf komme?Mir ist jede Information wichtig.Vielen Dank.
larissa sotow am 13.07.2009 um 15:50 Uhr ( E-Mail )

Fotos gesucht
Hallo,ich brauche dringend fotos vom früheren balmas und die bessarabische gegend. suche die fotos für meine oma, die damals von dort vor den russen flüchten musste.. ich hoffe sehr das mir jemand weiter helfen kann, da sie dieses thema sehr beschäftigt und sie nicht mehr die ausdauer hat, nochmal dorthin zu fahren.freue mich über alle infos und fotos...vielen dank schonmal im voraus.
Carsten Wagner am 05.07.2009 um 22:55 Uhr ( E-Mail )

Wir freuen uns dass Sie da sind.
Irina Dmitriev am 05.07.2009 um 20:40 Uhr ( E-Mail )

Hallo in die Runde,suche drngend Daten zu Gefallenen / Vermissten:
1. Dr. Adolf Sattler, gefallen im 1. Weltkrieg2. Artur Banek, geb.30.12.1922, gef. 27.1.19433. Rudolf Becker, gef. 2. Weltkrieg4. Johann Beuth, geb. 10.8.1920, vm 19435. Johann Bierwag, geb. 10.8.1920, vm 19436. Albert Bock, geb. 9.7.1915, vm 19447. Reinhold Böttcher, geb. 5.6.1929, vm 19458. Artur Budau, geb. 27.5.1921, gef. 20.11.19439. Artur Döhring, geb. 21.1.1921, gef. 23.9.194310. Willi Eckert, geb. 18.7.1921, gef. 28.11.194211. August Eisemann, geb. 15.11.1911, vm 194412. Daniel Erdmann, geb. 7.4.1909, vm13. Alfred Fandrich, vm14. Rudolf Haberer, geb.31.12.1917, gef.15. Herbert Hättig, geb.8.7.1921, vm 194316. Rosine Heier geb. Ziebart, vm17. Anna Heim, vm (Ehefrau zu Nr. 19)18. Emil Heim, geb. 5.9.1919, vm 194519. Ferdinand Heim, geb. 8.1.1900, vm 194520. Albert Hermann, geb. 15.8.1924, gef. 21.7.194421. Waldemar Hermann, geb. 20.8.1919, gef. 5.6.194422. Johannes Liebelt, geb. 7.9.1908, vm 194423. Friedrich Müller, 29.7.1902, vm 194524. Hugo Mutschall, geb. 2.10.1920, gef.25. Daniel Röder, geb. 27.2.1926, vm 194426. Gustav Rößler, ge.12.5.1921, gef. 17.4.194527. Friedrich Schulz, geb. 12.3.1873, vm28. Georg Schwalje, geb. 27.1.1915, vm29. Otto Schwalje, geb. 11.6.1922, vm30. Arthur Tramnitzke, geb. 11.4.1920, gef. 1.9.194431. Oskar Weinert, geb. 10.10.1914, vm32. Theodor Weinert, 18.8.1911, vm 194433. Robert Zahl, geb. 8.11.1926, vm 194434. Ferdinand Zarbock, geb. 1889, vm35. Reinhold Zarbock, geb. 21.4.1926, gef. 10.8.1944 Wer kann helfen ?Herzlichen GrußHeinrich Wahlers
Heinrich Wahlers am 05.07.2009 um 16:36 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Weinhändler Huber
Hallo, bin in Neu-Pasua (Belgrad) geboren, Donauschwabe.Habe meine Ahnen erfolgreich zurück verfolgt. Ein Huber (Peter?) wanderte 1800 nach Bessarabien aus. Er brachte es zu Vermögen. Angeblich konnte der letzte Nachkomme seinen Wein nicht mehr verkaufen und trank ihn alleine... Wenn mir da wer weiter helfen könnte, würde es mich freuen. Mit freundlichen Grüßen, Georg Huber
Georg Huber am 19.06.2009 um 10:27 Uhr ( E-Mail )

Banner über das Schicksal der Bessarabien-Deutschen
Ich wohne in einer Nebenerwerbssiedlung für vertriebene Landwirte in Bremen-Borgfeld. 1955/56 war jeder vierte Siedler aus Bessarabien. Bremer Archive haben eine Ausstellung zusammen gestellt, darunter hat Borgfeld ein Banner über das Schicksal der Bessarabien-Deutschen. Es ist im "Haus der Wissenschaft" Sandstraße 4/5 vom 11.6. - 8.8.2009
zu sehen. Titel: "Mit Träumen und mit Tränen" (Kommen. Gehen. Bleiben. In Bremen. Von 23 gedruckten Bannern erzählen 2 Banner die Geschichte der Vertriebenen.
Margarete Reiter am 12.06.2009 um 16:48 Uhr ( E-Mail )

Wer weiß,
ob es noch alte Friedhöfe in Bessarabien gibt: Sarata, Mareslienfeld, Plotzk oder Dennewitz, bzw. existieren noch irgendwo Kirchenbücher? Mich interessieren die Familien Jörke und Baumgart.Gibt es auch eine Bessarabertreffen in den neuen Bundesländern?
Helga Heinze am 11.06.2009 um 17:57 Uhr ( E-Mail )

Suche Infos
Ich bin auf der Suche nach meinen Vorfahren.Ein Bessarabiendeutscher namens Fichtner aus Hutor Kosenkovo. Kann mir jemand bitte helfen!?
V. Fichtner am 08.06.2009 um 23:49 Uhr ( E-Mail )

Der älteste Bessaraber
Wer kennt Albert MÜLLER aus Mariental,(103 Jahre).Erbitte Angaben zu dessen derzeitigemAufenthaltsort.
Ewald Gutsche am 05.06.2009 um 14:56 Uhr ( E-Mail )

Infos gesucht, Beresina
Mein Vater Johann Schmiedt wurde am 23.6.1918 in Beresina Kreis Ackermann als Sohn des Friedrich Schmiedt und Ehefrau Sophie geb, Wiege geboren. Die Ahnen sollen aus Schwaben/BW kommen.Können Sie mir weitere Informationen geben.Otto-Uwe Schmiedt, 23769 Fehmarn
Otto-Uwe Schmiedt am 03.06.2009 um 21:42 Uhr ( E-Mail )

Leute aus Sarata gesucht
Ich war schon mehrfach im mitteldeutschen Raum zu Treffen der Bessarabiendeutschen.Ich habe noch nieLeute aus Sarata getroffen.Wo kann man denn ehemalige Sarater oder deren Nachkommen treffen?Gruß .
K. Trost am 02.06.2009 um 15:54 Uhr ( E-Mail )

Dorfplan von Dennewitz
Ich würde mich freuen wenn ich auf diese Weise von Dennewitz einen deutschen Dorfplan bekommen koente. Mütterlicherseits lebten alle Verwandten dort,war auch noch 1940 mal da,und besuchte es vor 2 Jahren. Leider war die Erinnerung zu vage, andere Hilfe war auch örtlich nicht zu erwarten.Beim nächsten Besuch möchte ich nichts dem Zufall wieder überlassen. Vergelts Gott im Voraus!AH
Alwin Hoffmann am 31.05.2009 um 19:26 Uhr ( E-Mail )

Info zu Großvater gesucht
Guten Tag,Ich suche Informationen über meinen Großvater Felix Berger der aus Bessarabien stammt. Er war Verheiratet mit Karharina Berger geb März und lebte soviel ich weis in Stuttgart und Ulm. Ich würde mich freuen wenn Sie mir weiterhelfen können.MfGSven Berger
Sven Berger am 30.05.2009 um 15:53 Uhr ( E-Mail )

Versteinerte Blume vom Schwarzmeerstrand
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage am Rande der Familienforschung, die möglicherweise nicht nur die Schwarzmeer-Deutschen interessiert. Eine aus Bessarabien stammende Frau schenkte ihrem Patenkind (meinem Enkel) ein blauschwarzes steinernes Gebilde mit der Erklärung, dies sei die Versteinerung einer Glockenblume aus einer Urzeit-Epoche. Eben diese Versteinerungen würden am Strand des Schwarzen Meeres so häufig bzw so selten gefunden, wie der Bernstein an der Ostseeküste. Und der eine wie der andere Stein würden den Findern als Glücksbringer gelten und von Generation zu Generation wert gehalten werden. Ich suche nun Auskünfte zu diesem fossilen Phänomen, vor allem "legendäre". Bisher fand ich nur den Hinweis auf das von Prokofjew als Oper gestaltete Märchen
Manfred Thon am 28.05.2009 um 16:53 Uhr ( E-Mail )

Guten Tag liebe Leute, habe mich in der letzten Zeit etwas mehr mit der Geschichte Bassarabiens beschäftigt. Sie schreiben, dass nach der 1877-1880 fing die Russifizierung an. Welche war die offiziele Sprache davor? Wer waren die Einheimischen. Dieses Aspekt m.E. bleibt offen. Für Ihre Rückmeldung bedanke ich mich herzlich im Voraus.LgA.Ghimp
Anneliese Ghimp am 26.05.2009 um 14:23 Uhr ( E-Mail )

Kontakt mit USA
Vor 200 Jahren kam mein namensgebender Vorfahre aus Hessen über Südostpreussen nach Bessarabien. Vor genau 100 Jahren gehörten sie zu den Rückwanderern nach Deutschland, wobei ein Familienzweig nach Amerika weiterzog. Um diese Zeit wanderten sehr viele Bessarabier nach Süd und Nord Dakota. Einige mit Zwischenstation in der Dobruscha. Hier war der Weizenpreis inzwischen stark verfallen. - In der USA wurden Farmarbeiter gesucht, oft auf den Zuckerfeldern, den "Sugarbeets". Als Unterkunft gab es auf die schnelle "Cabins" (kleinste Holzhäuser). Gab es vor Ort keine Arbeit mehr, zog man mit den vorhandenen Wagen und dem gesamten Besitz in Kolonnen weiter. Später wurde man ab und an ansässig, weil es Arbeit in den Minen oder Silberfunde in Montana gab. Machen wir uns nichts vor, es war ein sehr hartes Leben für alle Familienmitglieder. Der Zusammenhalt wurde durch Familienbande, die Sprache, arrangierten Ehen und die Glaubenszugehörigkeit gestärkt. Unsere Familie lebte für 2 Jahre mit 2 verschwägerten Familien in einem kleinen Haus. Oben die Frauen mit den Kindern und im Erdgeschoss die Männer. Auch heute besteht noch eine sehr enge Verbindung untereinander. Die ersten beiden Generationen sprachen nur Deutsch und erst in der dritten wurde Englisch zur Selbstverständlichkeit. Auch die Partnerwahl war dann nicht mehr nur "Landsmännisch". Die Enkel und Urenkel erinnern sich heute noch an einige Deutsche Wörter, vor allem aber an die gute Deutsche Küche. In Bezug auf die Familienforschung wird von Organisationen phantastische Arbeit geleistet. Die Vereine leben von der Unterstützung der deutschstämmigen Mitglieder und das Interesse der Menschen an ihre Wurzeln wird immer größer. - Bei meinen Besuchen in den USA werde ich oft nach meiner Herkunft gefragt und als Deutsche immer freundlich aufgenommen. Es ist schon fast ein Ritual, dass dann jeder eine deutsche Großmutter "ausgräbt", die sehr gut gekocht hatte. Oder es sind amerikanische Soldaten, die in Deutschland stationiert waren und nun kein amerikanisches Bier mehr trinken können. Liebe Grüße aus Wiesbaden.
Gudrun Herold am 24.05.2009 um 11:26 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Infos zu Großeltern gesucht
Hallo,mein Freund hat mir die beiden Kochbücher bestellt, weil ich immer von der Küche meiner Oma geschwärmt habe. Jetzt freue ich mich bereits aufs Nachkochen. Wenn noch jemand Infos zu meinen Großeltern hat, würde ich mich sehr freuen:Emanuel Jassmann (*20.07.1909 Hannowka)Lilli Jassmann, geb. Mattheis (*18.06.1910 Eigenfeld)Viele GrüßeSandra Jassmann
Sandra Jassmann am 22.05.2009 um 13:23 Uhr ( E-Mail )

Begriffserklärung gefragt
Hallo,ich suche die Erläuterung eines Wortes aus einem Liedtext. Es handelt sich um ein Auswandererlied in die Kaukasusregion, das in dem Liederbuch "Wir sind das ganze Jahr vergnügt" von Konrad Scheierling abgedruckt ist. Dort heisst es "Der Togot
kommt aus dem Boden wie eine Wasserquell". In der Erläuterung Scheierlings steht "Togot = Öl".Kann mir jemand Näheres zu dem Wort "Togot" (in einer anderen Variante heißt es "Daugot") sagen? Heisst es wirklich (Erd-)Öl? Aus welcher Sprache bzw. aus welchem Dialekt stammt das Wort? Weiß jemand Wissenswertes zur Wortgeschichte oder Kulturgeschichtliches zur Auswanderung Dobrudscha-und Bessarabiendeutscher in die Kaukasusregion? Besten Dank vorabIngrid Bertleff
Ingrid Bertleff am 18.05.2009 um 13:09 Uhr ( E-Mail )

Verwandte gesucht
Hallo, ich bin auf der Suche nach noch lebenden Verwandten von meinem Opa Rudolf Schumaier, geb. 24.9.1914 in Sarata. Eltern waren Johannes und Maria Schumaier. Vielen Dank.Susanne Schumaier, Bad Bramstedt
Susanne Schumaier am 17.05.2009 um 21:00 Uhr ( E-Mail )

Feedback
An alle ein freundliches Hallo,ich finde diesen Internetauftritt einfach wunderbar, die Seiten sind sehr aufschlussreich und bemerkenswert gestaltet. Mein Respekt.Ich würde mich freuen wenn jemand noch alte Bücher oder andere Lektüren über den Ort Gnadental und meine Familie besitzt und vielleicht auch veräußern würde.Mit freundlichen Grüßen Marco DeißDanke für die freundliche Rückmeldung. H.F.
Marco Dei am 12.05.2009 um 18:43 Uhr ( E-Mail )

Weiß jemand,
woher man fertige bessarabische Backwaren oder auch sauer Eingelegtes beziehen kann?Ich freue mich auf HinweiseClaudia Bissinger
Claudia Bissinger am 12.05.2009 um 15:54 Uhr ( E-Mail )

Suche Infos zu Georg Mayer
Habe vor einigen Jahren bei einer Motorradtour auch durch die Ukraine Bessarabien besucht. Dort bin ich bei der Nachfrage nach Deutschstämmigen in der Region auf Georg Mayer aus Hoffnungstal (denke ich) aufmerksam gemacht worden. Den, und seine russische Frau habe ich dann auch besucht und bin auf das angenehmste dort empfangen worden.Nun steht wiederum eine Entdeckungsreise auch in die Ukraine an, jedoch mit dem Camper. Bei dieser Gelegenheit möchte ich die Familie wieder kurz besuchen. Weiß jemand Bescheid, wie es Georg Mayer und Frau geht, ob Sie noch in Hoffnungstal leben, uns was als Gastgeschenke dort am besten ankommt?Freue mich auf entsprechende Nachrichtenvielen DankErich Wucher
Erich Wucher am 10.05.2009 um 16:35 Uhr ( E-Mail )

Suche Vorfahren
von meinem Cousin Jahann Herbst geb. 30.09.1907 in Banat/Biled, gefallen in Narva
Gisa woi am 07.05.2009 um 19:57 Uhr ( E-Mail )

Suche das Dorfsippenbuch von Theophil Handel NGA40
1.Wer kann mir ein Buch verkaufen?Wer kann mir ein Buch leihen,gegen Gebühr?mfg. Herrmann
Otto Herrmann am 06.05.2009 um 19:38 Uhr ( E-Mail )

Feedback
Ich möchte mich auf diesem Wege ganz herzlich für die tolle Unterstützung bei der Suche nach Informationen bedanken. Insbesondere Herrn Albert Häfner aus der Abteilung Archiv für die Mühe, nach den spärlichen Infos zu forschen, die es leider nur über Maraslienfeld gibt. Ich war sehr gerührt,vielen, vielen DankVielen Dank! H.F.
Monique Richter am 06.05.2009 um 10:30 Uhr ( E-Mail )

Info zu meinen Eltern gesucht
Meine Mutter Hulda Bissinger, geb. Weidelich , geboren 04.12.1916stammt aus Friedenstal und lebte mitmeinem Vater Johann (genannt: Hans) Bissinger ( er stammt aus dem Banat)bis zur Flucht 1945 in Polen. Kennt nochjemand meine Eltern aus der Zeit in Polen oder Bessarabien?
Claudia Bissinger am 01.05.2009 um 20:09 Uhr ( E-Mail )

Familie Weidelich aus Friedenstal/ Wilhelmine Martsch aus Brienne
Meine Mutter Hulda Weidelich ist 1916 in Friedenstal geboren, mein Großvater war Baltasar Weidelich.Er war verheiratet mit Wilhelmine Weidelich, geborene Martsch aus Brienne. Kann mir irgend jemand etwas über die Familie Weidelich aus Friedenstal oder der Familie Martsch aus Brienne berichten? Das Buch über Friedenstal von Friedrich Ernst liegt mir vor.Mich interessiert vor allem, ob jemand meine Großeltern oder meine Mutter noch gekannt hat.Wichtig ist mir auch, wo mein Großvater,der während der Umsiedlung aus dem Umsiedlungslager "abgeholt" und irgendwoin Gewahrsam genommen wurde (er wurde nicht mit den anderen Familienmitgliedern nach Polen umgesiedelt), letztendlich verblieben ist; nach Angaben meiner Mutter ist er 1942 in Horn bei Wien verstorben. Meine Großmutter wurde 1945 auf Gut Korschlupp/Warthegau/Polen erschlagen.Kennt jemand dieses Gebiet, bzw. gibtes noch Zeugen dieser Tat? Kannte jemandmeine Großmutter?
Claudia Bissinger am 01.05.2009 um 20:04 Uhr ( E-Mail )

lieber herr zirner
, es wäre nett, wenn sie mich mal per mail kontaktieren würden, da die namen auch in unserem stammbaum auftauchen.liebe grüße denise reinschmiedt(denisereinschmiedt@gmx.de)
denise reinschmiedt am 27.04.2009 um 20:30 Uhr ( E-Mail )

zu den aktuellen Vorgängen in der Republik Moldau
Sehr geehrte Damen und Herren,welche Position nimmt der Bessarabiendeutsche Verein zum aktuellen Geschehen in der Republik Moldau ein? Ich meine speziell den Vorwurf der Wahlfälschung durch die Partei der Kommunisten und die Gewaltexzesse der moldauischen Polizei gegen junge Demonstranten. Mit freundlichen GrüßenErnst MeinhardtAntwort des Bundesvorsitzenden auf die Frage von Herrn Meinhardt:
Sehr geehrter Herr Meinhardt, der Bessarabiendeutsche Verein verfolgt mit großem Interesse das Geschehen in der Republik Moldau. Auf der Tagung der Heimatgemeinden am 18. April in Stuttgart habe ich dazu Stellung bezogen. Die Erwartung etlicher Politiker wie auch etlicher Parteien in der Moldau, dass nach der Wahl eine Koalition sich ergeben würde, scheint nicht eingetreten zu sein. Das erste Wahlergebnis spricht zumindest dagegen. Die Wahl selbst bezeichneten Wahlbeobachter der OSZE als demokratisch mit einigen Defiziten (vergleichbar mit den drei "baltischen" Staaten, aber deutlich besser als bei den anderen GUS-Staaten). Die Enttäuschung über die nicht eingetretene Veränderung in der politischen Landschaft führte zu Ausschreitungen der Anhänger oppositioneller Parteien. Als positiv sehe ich an:1. Die Wahlleitung hatte nach den Unruhen das Wahlergebnis zu Gunsten der Opposition korrigiert. (Frage natürlich: warum nicht gleich?)2. Das Verfassungsgericht hat die Wahlkommission angewiesen, die Stimmen neu auszuzählen. Das ist inzwischen geschehen: Die Partei Woronins behielt die Mehrheit. Außenminister Steinmeier am 10. April: "Mit Sorge habe ich die Ereignisse der vergangenen Tage in Chisinau verfolgt. Ich rufe alle Seiten auf, jetzt aufeinander zuzugehen und gewaltfrei den Dialog zu suchen." Nicht vergessen darf man die riesigen Probleme Moldaus:o Transnjestrieno Gagausieno Sprachen (moldauisch bzw. russisch)o Religion: bisher russisch-orthodox, jetzt auch rumänisch-orthodoxo Staatsangehörigkeit: moldauisch, jedoch sollen 650.000 Anträge in Bukarest liegen, um die rumänische Staatsangehörigkeit (mit allen Freiheiten innerhalb der EU!!!!) zu erlangen. Entsteht ein Staat mit gespaltetenen Rechten: EU-Freiheit und der Rest?o und zum Schluss noch der Stadt/Land-Gegensatz. Sie sehen, die Probleme sind gewaltig! Mit einigen Worten sind sie nicht zu beschreiben.Ich wünsche den Verantwortlichen in der Republik Moldau den Willen, den Mut und die Kraft, nach demokratischen Regeln, d.h. wohl in politischer Auseinandersetzung - aber gewaltfrei, Lösungen ihrer Probleme zu finden. Dies ist eine Voraussetzung für die angestrebte EU-Mitgliedschaft! Mit freundlichen GrüßenIngo Rüdiger Isert
Ernst Meinhardt am 17.04.2009 um 11:59 Uhr ( E-Mail )

Ausstellungshinweis:
DFG-Ausstellung
Reinhard Roth am 13.04.2009 um 18:00 Uhr ( E-Mail )

Wo kann man denn näheres über dasbessarabiendeutsche Treffen am 09.05.2009 im Raum Bitterfeld erfahren?
K. Trost am 09.04.2009 um 15:31 Uhr ( E-Mail )

Keller,Berg,Netz
Hallo Alecsandra,ich habe alle Keller`sgefunden,ich sende Ihnen den Link pere-mail zu.Ich habe einen Bekannten mitNamen Netz,ist 77 Jahre und lebt in Altenburg/Sachsen,ist verwandt mit Gottlieb Keller.Die Familien Netz und Keller haben mehrfach geheiratet.Viel Spaß K.
K. Trost am 06.04.2009 um 15:52 Uhr ( E-Mail )

Suche Nachkommen von Peter Lang und Salome geb. Buchholz
Es ist eine Freude festzustellen, daß ein Eintrag im Gästebuch Erfolge zeigt.
Habe jetzt Nachricht von Nachkommen von meiner Lang Familie erhalten, die vorher in Neu Nikolajewka wohnten. Es fehlen Nachkommen der Kinder von Peter Lang (geb. 1891 Seimeny) und Salome geb. Buchholz (geb. 1890 Tarutino), die vor 1940 in NEU BORODINO gewohnt haben und 1941 im Lager Lauenhain untergebracht waren. Alma LANG, geb. 1915 TarutinoEmma LANG, geb. 1921 TarutinoFriedrich LANG, geb.1922 TarutinoErna LANG, geb.1927 TarutinoErnst LANG, geb. 1934 Neu BorodinoBin für jede Hilfe dankbar. Viele Grüße an alle, Elli Hardy-Birt
Elli Hardy-Birt am 01.04.2009 um 23:33 Uhr ( E-Mail )

Borodino www.remmick.org/Borodino.Bess.GenealogyThe site is a collection of families who lived in Borodino / Bessarabia, S. Russia which is presently in the Ukraine.
Judy remmick-hubert am 31.03.2009 um 19:38 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Suche Nachkommen
Bekannte u. Verwandte der Fam. Eduard und Mathilde Pietz aus Eigenheim, Eltern von Friedrich Pietz geb.17.01.1929 in Eigenheim , jetzt wohnhaft in Braunsbedra (Halle)Natürlich gern auch sämtliche Infos über die Fam. PietzVielen Dank!Sohn Hartfried Pietz aus Bad Sachsa
Hartfried Pietz am 28.03.2009 um 21:08 Uhr ( E-Mail )

Suche Nachkommen Lang Familien
Möchte auch diesen Weg benutzen um evtl. Kontakt mit Nachkommen zu erhalten. LANG Familien, die vor 1940 in NEU NIKOLAJEWKA gewohnt haben.Nachkommen der Söhne von Reinhold Lang und Emma geb. Hobbacher : Albert LANG, gef. 1945 Alfred LANG, geb.1923, der evtl. in Schwäbisch Gmünd gewohnt hatteArtur LANG, geb.1926, gef. 1945. LANG Familien, die vor 1940 in NEU BORODINO gewohnt haben.Nachkommen der Kinder von Peter Lang und Salome geb. Buchholz: Alma LANG, geb. 1915 TarutinoEmma LANG, geb. 1921 TarutinoFriedrich LANG, geb.1922 TarutinoErna LANG, geb.1927 TarutinoErnst LANG, geb. 1934 Neu BorodinoBin für jede Hilfe dankbar. Viele Grüße an alle, Elli Hardy-Birt
Elli Hardy-Birt am 27.03.2009 um 01:22 Uhr ( E-Mail )

Suche Sippenbuch
Wo kann ich Das Sippenbuch von Theophil Handel beziehen.Meine Tel/Fax-Nr:02256957435herrmann
otto herrmann am 25.03.2009 um 04:50 Uhr ( E-Mail )

Wer kann uns helfen?
Sehr geehrte Damen und Herren,leider ist am 19.03.2009 mein Schwiegervater Robert Kohler kurz vor seinem 90. Geburtstag an der Folge eines Schlaganfalles gestorben.Wir haben ein großes Problem:Es existieren anscheinend keine Urkunden zur Trauung meiner Schwiegereltern, geschweige denn ein paar Bilder von ihrer Hochzeit. Diese fand 1948 in Elpersheim (Baden Württemberg) statt?? Seine Frau Emilie kann uns leider auch nicht weiterhelfen, da sie sehr unter Alzheimer leidet.
Ulrich Ehrmann am 24.03.2009 um 18:51 Uhr ( E-Mail )

Weiß jemand wie lange nach einem Todesfall in der Familie oder Verwandtschaft in Bessarabien Trauerkleidung getragen wurde?
K. Trost am 19.03.2009 um 14:30 Uhr ( E-Mail )

Verwandte Gesucht
Ich suche Erwin Arndt, geb. 23 März 1934, Sohn von - Jacob Arndt, geb. 20 Mai 1907 in Josefsdorf, Bess. und Sarah Hoffmann, geb. 21 Nov 1911 in Kulm undFrantz Benjamin Arndt, geb. 03. Sep. 1940 in Lenauheim, Bess., Sohn von Benjamin Arndt, geb. 27 Juli 1910 in Misofka, Bess., und Maria Susanna Wolf, geb. 13. März 1910 in Bergdorf, Bess.Oder andere Nachkömmlinge vonJacob Arndt, geb. 17 Juli 1842 in Neu Arzis, Bess. und Anna Susanna Müller, geb. 23 Sep 1843 in Taruntino, Bess.
Vernon Arndt am 18.03.2009 um 22:55 Uhr ( E-Mail )

Hallo; kann mir jemand weiterhelfen?
Meine Großmutter ist lt. Geburtsurkunde in Jakobstal oder Jakobsonstal. Lt. Google handelt es sich heute um einen Stadtteil von Braila / Rumänien. Habe aber auch auf der Karte deutscher Siedlungen von Bessarabien einen Ort gefunden mit dem Namen Jakobstal. Lt. meiner Großmutter waren Ihre Brüder Donaufischer. Kennt jemand den Ort, wo sie wahrscheinlich geboren wurde bzw. wie heisst der Ort heute???Vielen Dank
Enrico Voigt am 18.03.2009 um 20:59 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Wer weiß etwas über Oskar Reinschmiedt und Herta Reinschmiedt
(geb. Stahl, geb. 01.02.1921) ???Vielen Dank
Denise Reinschmiedt am 16.03.2009 um 17:40 Uhr ( E-Mail )

Keller, Berg, Adolf, GnöselPlotzk, Sofienthal, (Neu-)Nikolajewka
(ein Teil Waterloo, USA; Brasilien?), KünselsauNach 1940 kurz Kirchdorf bei Wels (Österreich) später Oeseln/Bromberg, dann Niederende/BremenEinen schönen guten Tag,leider sind meine Großeltern vor über dreißig Jahren gestorben. Ich kann nur auf Informationen von Onkel und Tanten zurückgreifen, die fast alles nur aus Erzählungen ihrer Eltern wissen. Mein Großvater:Johann Keller, geb. 04.10.1900 (oder 1901?) in Plotzk Sohn von Landwirt Andreas Keller und Ehefrau Luise, geb. AdolfMein Großvater war als Kind von seinen Eltern weggegeben worden. Er lebte bei einer Tante auf dem Hof wo er noch mehr arbeiten musste als es eh schon alle taten.Meine Großmutter:Lydia Keller, geb. Berg, am 04.01.1905 in Sofienthal, Eltern: Vincenz Berg und Mathilde geb. GnöselAm 20.10.1928 wurde in der evangel. Kirche in Kischinew von Pfarrer Gutkewitsch die Trauung vollzogen.Gelebt haben sie in Neu-Nikolajewka. Dort hatten sie u.a. einen Weinberg. Es gab fünf Kinder:- Lilly, die wohl als Baby schon verstarb- Hilde, die nach der Flucht aus Westpreußen in Niederende mit 17 Jahren verstarb- Siegfried geb. 08.02.1936 in Neu-Nikolajewka- Gerda, geb. 01.04.1939 in Neu-Nikolajewka- Manfred Herold, geb. 23.05.1941 auf dem Weg nach Westpreußen in einem Kloster in Kirchdorf/Krems bei Wels, Österreich und- Erika, geb. 02.09.1942 in Oeseln bei Bromberg, PosenMein Opa hatte einen Bruder Andreas, der noch vor Ausbruch des Krieges mit seiner Frau Barbara
Alecsandra Hartmann-Hehn am 16.03.2009 um 11:14 Uhr ( E-Mail )

Suche
alles über die Familien Langjahr und Baumann aus Gnadenthal BessarabienMutter war Berta Greis verw. Langjahr geb. Baumann.Vater Heinrich Langjahr
Gertrud Mudersbach am 10.03.2009 um 17:41 Uhr ( E-Mail )

Teplitz
Einen schönen guten Abend, habe mit großem Interesse diese Homepage aufgesaugt. In den letzten Jahren erzählte mein Großvater oft von seinem Heimatort Teplitz. Da während der DDR-Zeit das Thema Heimatvertriebene Tabu war, war das nach der Wende alles Neuland für mich und ich hörte immer gern zu. Würde mich freuen, wenn ich noch mehr über die Ortschaft Teplitz, deren Geschichte, und falls jemand die Familie Lutz kennt, noch einiges über meine Vorfahren erfahren könnte. Vielleicht existieren noch einige Fotos von Teplitz und deren Einwohner. Schön wenn jemand da ist , der die Vergangenheit wach hält!!! Danke, vor allem im Namen derer, die nicht mehr unter uns weilen und machen sie weiter so! Mit freundlichen Grüßen aus dem Recknitztal Th. Blume
Thomas Blume am 03.03.2009 um 17:34 Uhr ( E-Mail )

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Mutter heute 73jahre kommt aus Besserabien, leider kann ich nicht genau fest stellen aus welchen Dorf. Ich möchte Ihr jedoch gerne eine große Freude machen und mit Flug, Donaufahrt und allem was dazu gehört schenken.Wir wären 3 Personen, meine Mama, mein Papa und mein Person.Es wäre sehr lieb von Ihnen mir hier eine Info zu kommen zu lassen, herzlichen Dank für Ihre Mühe.Mit freundlichen GrüssenGitta Dincher
Gitta Dincher am 02.03.2009 um 20:13 Uhr ( E-Mail )

Suche nach einem Rezept
Hallo!Ich bin auf der Suche nach dem Rezept für "Filsel" (falls man das so schreibt :-) Vielleicht gab es auch in anderen Orten - als Friedenstal - andere Namen dafür... das einzige was ich weiß ist, dass Brotwürfel,Rosinen (weitere mögliche Zutaten weiß ich nicht) zu Knödel verarbeitet wurden und diese Knödel dann in warme (oder kochende?) Milch kamen.Am liebsten habe ich immer die Filsel zu Nudelsuppe gegessen.Kennt jemand das genaue Rezept? Würde mich riesig freuen! Viele Dank schon mal im Voraus!
Michaela Gerstberger am 01.03.2009 um 13:48 Uhr ( E-Mail )

Suche Info,
Wer kann mir Hinweise geben über meine Vorfahren, die Familie Drefs die aus Neu-Arzis kamen.Ich danke im VorausVeronika Mikolajek geb.Drefs
Veronika Mikolajek geb. Drefs am 26.02.2009 um 23:09 Uhr ( E-Mail )

Alt->Posttal
hallohabe gerade diese seite zum erstenmal gelesen meine eltern stammem aus alt-posttal.vater johann oskar anhorn mutter hanna fode. mein vater ist verstorben,meine mutter lebt in gütenbachmfg norbert anhorn
norbert anhorn am 22.02.2009 um 15:55 Uhr ( E-Mail )

Neu-Arzis
Hallo,vielen Dank für diese schöne und informative Website. Ich habe mich gefreut, Informationen zu dem Heimatland meiner Großmutter im Internet zu finden. Oft erzählte sie mir von ihrer Flucht mit ihrer Mutter und ihren zwei Brüdern (ihr Vater wurde im Krieg vermisst) aus Bessarabien. Vielleicht kannte jemand meine Großmutter, Hilde Hildebrandt *22.03.1935 in Neu Arzis oder meine Urgroßmutter Luise Hildebrandt und hat sogar noch Fotos oder irgendwelche Informationen? Ich weiß, dass sie nach der Flucht erstmal in Flensburg untergebracht und später in Barterode (Landkreis Göttingen) ansässig wurden.Vielen DankFranziska Nowak
Franziska Nowak am 19.02.2009 um 15:18 Uhr ( E-Mail )

wer hat photos von dem dorf seimeni
(geburtsort meines vater richard buber)1912 eltern edouard buber und emilie koth
ERNEST BUBER am 19.02.2009 um 14:25 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Suche Informationen
zu dem Ehepaar aus Tarutino:August Birkholz, geb. um 1910 undBerta Hirschkorn.Das Paar heiratete 1940 in Tarutino.Wer kann helfen ?Gruß Heinrich Wahlers
Heinrich Wahlers am 07.02.2009 um 13:38 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Suche Infos zu meinen Vorfahren
Hallo,ich bin durch Zufall auf dieseSeite gestoßen , vielleicht kann mir Jemand weiterhelfen. Ich suche die Vorfahren (die Eltern meines Großvaters). Er hieß Friedrich Fetzer,geb.01.08.1895 in Seimeny.Er lebte mit seiner Fam bis 1940 in Andrejewka.
Birgit Feige am 01.02.2009 um 13:49 Uhr ( E-Mail )

Wer kennt Manukbejewka?
Hallo Ich suche Informationen über den Ort Manukbejewka und der Familie Dürr,Hoff Wer kann mir weiter helfen ?Ich suche auch noch Informationen über die Familie Stach Reinhold Stach (Vater Nathaniel Stach Mutter ?)und Adeline Dürr heirateten ca1942 in Westpreussen Strellin. Woher die Familie Stach aus Bessarabien stammt ist leider nicht bekannt Würde mich sehr freuen wenn mir jemand helfen kann Christa Jähn
Christa j am 30.01.2009 um 21:33 Uhr ( E-Mail )

Suche Familienfotos
mein Vater und Großvater sind aus Friedenstal,Artur Gehres. meine Großmutter ist aus Alt-Elft.(Sophia Hämmerling)Wer hat noch Bilder von meinen Vorfahren, von Hochzeiten, Feiern ...Gruß an alle Heimatfreunde, Hartmut Gehres
Hartmut Gehres am 26.01.2009 um 12:33 Uhr ( E-Mail )

Ahnenforschung Littau
Hallo,seit einiger Zeit befasse ich mich schon mit der Ahnenforschung meiner Familie, und nun habe ich letzte Woche erfahren, dass die Eltern meines Vaters aus Bessarabien kommen. Mein Grossvater hiess Jakob Littau und kam aus Neu Arzis und meine Grossmutter Elisabeth Littau geb. Gewiss aus Friedenstal. Der Vater meines Grossvaters hiess Ludwig Littau.Sie sind 1940 nach Deutschland, waren im Lager Friedland und wurden dann ansässig in Imbsen(Landkreis Göttingen/Niedersachsen) und sind auch dort gestorben.Ich suche Informationen über meine Grosseltern und ihre Vorfahren, kann mir vielleicht jemand weiterhelfen?Vielen Dank!Liebe Grüsse Astrid Schuch
Astrid Schuch am 18.01.2009 um 22:28 Uhr ( E-Mail )

Liedtext gesucht
Hallo!habe eine frage, es gibt ein lied "lustige dobrudschaner..." kennt das von euch jemand?Danke
Ludwig L am 09.01.2009 um 14:03 Uhr ( E-Mail )

Informationen gesucht
Hallo,ich suche Menschen die aus Neu Strymba stammen und meine Oma Lydia Götting (81 Jahre) geb. Rauch (stammt aus diesem Dorf) kennen. Oder hat jemand Ihre Eltern Eduard und Anna Rauch gekannt. Meine Oma erzählte mir von der Flucht und dass sie damals verloren ging und alleine in einem Lager in Östereich war. Sie musste dort in einem privaten Haushalt als Magd bei einem "hohen Tier" arbeiten, wurde dann von ihrem Vater wiedergefunden. Sie war damals schwanger mit meiner Mutter (Gertrude Anna geb. Rauch) Meine Oma war damals erst 17 Jahre jung. würde mich freuen, wenn sich jemand meldet der meine Oma kannte.Gruß Simone Moritz
Simone Moritz am 08.01.2009 um 15:33 Uhr ( E-Mail )

Familie Füller, Borodino
mein vater hieß reinhold füller und mein opa jakob füller .sie kammen aus neu borodino.hat jemand meine familie gekannt oder bilder von ihnen würde mich sehr freuen. mein vater hatte mir sehr viele geschichten erzählt. brauche halt noch bilder und info um die geschichte über meine familie und ihren weg zu beschreiben.
michael f am 03.01.2009 um 10:29 Uhr ( E-Mail )

Gefallene und Vermisste
Die Suchoption in meiner Homepage habe ich um "Gefallene und Vermisste" aus Bessarabien ergänzt.Hierzu suche ich Eltern und evtl. Ehepartner. Diese Angaben sind in den bekannten Listen nicht mehr zu finden.Wer kann helfen ?Herzlichen Gruß Heinrich Wahlerswww.wahlers.info
Heinrich Wahlers am 01.01.2009 um 18:22 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Wer kann Hinweise geben zu Tarutinoern in den Umsiedlerlagern in Franken 1940/41?
Im Gemeindeblatt Dinkelsbühl 1941 (im Bestand des Landeskirchlichen Archivs der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern) fand ich folgende Zeilen unter "Gestorbene": "... Elvira Fandrich, geboren am 11. Oktober 1939 in Tarutino (Bessarabien), gestorben am 25. Dezember, kirchlich beerdigt am 27. Dezember, 14 Monate alt. R.I.P.! .." Bislang konnten weder Standesamt oder das Stadtarchiv in Dinkelsbühl noch das Heimatmuseum, Frau Bisle oder Herr Wahlers etwas zu dieser Meldung herausfinden.
Reinhard Roth am 29.12.2008 um 19:35 Uhr ( E-Mail )

Such Infos zu Vorfahren der Familie Sandau
Hallo liebe Bessaraber!Ich suche Infos zu VORFAHREN der Familie SANDAU. Bisher endet unsere Spur im Dunkel der Vergangenheit, weil wir bisher nicht feststellen konnten, WOHER die Familie ursprünglich stammt, um dort z.B. in Kirchenbüchern weiterzuforschen. Die Auswanderungs- und Revisionslisten für Katzbach erwähnen:- Christian Friedrich Sandau (*um 1751 in Preußen oder Polen?), +1837 Katzbach/Bes.- Peter *1801/+1856, Michael *1802/+1837 und Ludwig *1815/+? SandauC.F. Sandau ist wohl mit seiner Familie um 1816 von/über Polen in Bessarabien eingewandert. Der Geburtsort der Kinder (oder Enkel?) ist teilweise mit Preußen, teils mit Polen angegeben, als Ort schwirrt in unserer Überlieferung "Pjaske", das wir aber noch nicht zuordnen konnten.Außerdem hat ein Verwandter aus Amerika (Warren Sandau) noch - Jakob Sandau (Sohn von C.F.?) *1770 in Preußen oder Polen, + 04.10.1829 Katzbach/Bes., verh. mit Elisabeth (NN?) *1771 Bessarabien(?), +05.10.1829 Katzbach/Bes. in den Stammbaum eingeflochten.Jakob, Elisabeth und min. 5 ihrer Kinder starben 1829 auf Grund der Pest (?)Kann mir jemand weiterhelfen?Vielen Dank und liebe Grüße,Ursula Sandau
Ursula Sandau am 14.12.2008 um 15:57 Uhr ( E-Mail )

Suche Leute die mich kennen???
Ich bin Jahrgang 1931 und bin in Kurutschika geboren .Meine Mutter hieß Olga Weißhaar .
Ida Garbe geb. Wei am 14.12.2008 um 15:05 Uhr ( E-Mail )

Suche Familie Ehmann, Alt-Posttal
Wer kann mir helfen und sagen, wie und wo ich die deutsche Familie aus Bessarabien finden kann?Vor dem 2. Weltkrieg lebte die Familie Ehmann in Alt-Posttal: Mutter Rosina und Kinder Albert (1921), Lilli (1922), Artur (1927), Erna (1931).
Marina Plijewa am 10.12.2008 um 22:25 Uhr ( E-Mail )

Zur Anfrage "Hirschkorn/Tarutino"
Sehr geehrter Herr Wahlers,durch Zufall bin ich hier auf diese Homepage und auf Ihre Anfrage gestoßen. Ich stamme sowohl väterlicherseits als auch mütterlicherseits aus einer bessarabiendeutschen Familie. Mütterlicherseits aus einer Familie namens Hirschkorn, die in den Jahren vor der Umsiedlung in Tarutino lebte. Mein Großvater Reinhold Hirschkorn (geb. 9. März 1900) hatte u.a. eine Schwester namens Emilie (später verheiratete März), deren Geburtsdatum eventuell mit dem von Ihnen genannten hinkommen könnte (ich selber habe die alte Dame als kleiner Junge noch kennen gelernt). Mehr kann ich Ihnen im Augenblick aber nicht sagen. In meiner Familie mütterlicherseits ist leider nur sehr wenig überliefert, was mehrere Generationen zurück reicht.Zu einer möglichen Verwandtschaft noch dies: Der Name Hirschkorn ist ja nun nicht gerade häufig, so habe ich ihn in Albert Kerns "Handbuch der Bessarabiendeutschen" nur in einem Zusammenhang gefunden und dabei handelt es sich - jedenfalls soweit ich es nachprüfen konnte - um Angehörige meiner Familie. Deshalb war ich auch geradezu frappiert, als ich hier Ihre Erkundigung nach einer Familie namens Hirschkorn aus Tarutino las. Es würde mich schon sehr interessieren, ob es außer der unseren noch eine andere in Tarutino gegeben hat.Mit freundlichen GrüßenH. R. Wahl
Dr. Hans Rudolf Wahl am 08.12.2008 um 08:41 Uhr ( E-Mail )

Anfrage zu Hiller
Hallo,Sie ehemaliger Westzonler,die Familie Hiller stammt aus Dennewitz.Geben Sie doch einfach im Telefonbuchden Namen Hiller und Wendlingen ein.Dannerscheint auch ein Erwin Hiller alsSchreinermeister.Norbert ist am 08.11.1936 in Dennewitz geboren,vielleicht lebt er noch.Gruß,ein ehemaliger DDR-Bürger,aberBessarabier
K Trost am 05.12.2008 um 16:35 Uhr ( E-Mail )

Hirschkorn (Tarutino)
Suche die Eltern zuEmilie Hirschkorn, geb. 7.2.1909 in Tarutino undNatalie Hirschkorn, geb. um 1910 in Tarutino.Wer kann helfen ?Gruß Heinrich Wahlers
Heinrich Wahlers am 05.12.2008 um 11:03 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Suche Infos zu Emil Herrmann
Wer kann mir Informationen zum Aufenthaltsort von Emil Herrmann, geb. am 25.08.1910 in Sofiental oder zu seinen Kindern geben? Die Eltern von Emil heißen David Herrmann, geb. am 24.11.1884 in Dennewitz, verst. am 08.10.1918 in Sophiental und Ida Herrmann geb. Ziehmann, geb. am 08.10.1886 in Neusarata, verst. am 07.09.1917. Emil hatte noch zwei Schwestern: Ella, geb. am 05.12.1911 und Ida geb. am 17.08.1917 beide in Sofiental. Ich bin für jede Information dankbar.Irmgard Siegel
Irmgard Siegel am 04.12.2008 um 13:32 Uhr ( E-Mail )

Wer kann weiterhelfen?
Suche Ziehmann NN - seine Witwe Dorothea Ziehmann kam mit ihren 2 Söhnen, Martin * um 1811 Polen und Christian * 1808 Polen nach Alt ElftBin für jede Spur dankbarIrene Roth
Irene Roth am 27.11.2008 um 18:32 Uhr ( E-Mail )

Suche Infos zu meinen Wurzeln,Leipzig und Umgebung.
Mutter: Emma Kraft, geb. Werner, geb. 16.04.1927 in Leipzig, verheiratet mit Ewald Kraft, geb. am 04.01.1932 in Romanenka?,Vater von Emma K.: Johann Werner, geb. am 29.08.1894, geb. in Leipzig, seine Ehefrau Karoline, geb. Wiege, haben am 03.02.1921 in Tarutino geheiratetGeschwister von Emma K.: Eduard, geb.04.06.1922, Emil, geb.am 11.11.1924- im Krieg gefallen ? , Elsa, geb. 17.05.1930, alle in Leipzig geboren.Vielleicht kennt jemand Nachkommen oder Verwandte der Familie Kraft, Werner aus dieser Zeit.Meine Mutter sagte mir immer, es gab einige Familien, die den Namen "Kraft" trugen, denn es gab viele Geschwister. Auch kommen die Namen Flegel, Groß, Arndt u.ä. in meinem Ahnenbuch vor, welches aber sehr lückenhaft ist. Vielleicht kann mir ja jemand helfen einige Lücken zu füllen. Ich wäre sehr dankbar dafür.Einen lieben Gruß an alle, die hier einiges zur Geschichte Ihrer Ahnen finden und an den Verein.
Rosemarie Fl am 26.11.2008 um 07:43 Uhr ( E-Mail )

Suche Infos zu Familie Hiller
Vor etwa 55 Jahren hatte ich in der damaligen Ostzone einen bessarabischen Jugendfreund mit Name "Norbert Hiller". Familie Hiller wohnte in Burg bei Magdeburg und ist später nach Wendlingen übergesiedelt. Die Eltern von Norbert hießen Artur und Maria Hiller. Auch hatte Norbert drei Geschwister mit Namen Erwin, Fritz und Monika. Gerne würde ich zu Norbert oder seinen Geschwistern Kontakt aufnehmen, doch leider fehlen mir jegliche Adressen zur Familie Hiller. Kann mir jemand - vielleicht aus Wendlingen - dabei behilflich sein?Schon im Voraus möchte ich für jeden Kontakt bedanken.
Friedhold Brost am 25.11.2008 um 02:33 Uhr ( E-Mail )

Suche Infos über Friedrich Möwes
Sehr geehrte Damen und Herren,durch die Forschung unserer Familiengeschichte entdeckte ich den Namen Friedrich Möwes aus Preußen ausgewandert und ansässig geworden in der Gemeinde Kulm in Bessarabien.Ich hätte gern mehr über Friedrich Möwes erfahren.Wo ist das möglich?
Martina M am 23.11.2008 um 09:13 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Suche Bürkle
Vorfahren aus Wittenberg und Alt-Posttal in Bessarabien. Name Bürkle. Wenn Sie etwas über deren Nachkommen in Deutschland wissen. wenden Sie sich bitte an mich.Danke.
Clayton Clayton Buerkle am 22.11.2008 um 19:28 Uhr ( E-Mail )

Suche die Familien zu
Alma Gäckle, geb. 11.8.1915 in Tarutino.Sie war zweimal verheiratet (Gerstenberger und Höhn).Wer kann helfen ?Gruß Heinrich Wahlers
Heinrich Wahlers am 22.11.2008 um 13:44 Uhr ( E-Mail | Homepage )

My mother was born in the village of Alt-Posttal
in the year 1908 and came to America in 1909. I am trying to find this village on a modern day map(Moldova,Ukraine) but cannot find it. Do you have any suggestions ?
ken bentz am 22.11.2008 um 01:41 Uhr ( E-Mail )

halloich suche einen Dorfplan von Bajusch
/Bessarabien. Kann jemand helfen?
ariane makowe am 19.11.2008 um 21:10 Uhr ( E-Mail )

Suche Informationen
- über die Familien Baumann / Kappel aus Gnadenthal/Bessarabien.Meine Mutter Berta Greis geb. Baumann wurde 1921 in Gnadenthal geboren.Wer kann mir helfen?Vielen DankLiebe GrüßeVolker Greis
Volker Greis am 16.11.2008 um 19:12 Uhr ( E-Mail )

Suchanfragen
Liebe Mitleserinnen und Mitleser,meine Homepage habe ich nun endlich aktualisiert.Habe dort auch eine Rubrik für "aktuelle Suche" eingerichtet. Bittewww.wahlers.infoaufrufen.Herzlichen Gruß Heinrich Wahlers
Heinrich Wahlers am 27.10.2008 um 22:43 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Liebe Marienfelder,
im Jahr 2010 wird unsere Heimatgemeinde Marienfeld 100 Jahre alt. Mein Vater, Kreisamtsrat Artur Schaible, hat die Chronik Marienfeld von 1910 bis 1940 geschrieben, die sicherlich einigen bekannt ist und im Buchangebot des Bessarabiendeutschen Vereins aufgeführt ist. Gerne würde ich die Chronik ab 1940 fortführen (Umsiedlung, Ansiedlung in Polen, Flucht, Integration in Deutschland und weltweit). Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mich bei diesem Vorhaben mit Informationen, Materialien oder tätiger Mitarbeit unterstützen könnten. Wir könnten auch über eine Jubiläumsfeier in Marienfeld nachdenken.Ich freue mich auf die Zusammenarbeit.Herzliche Grüße an alle Marienfelder und Nachkommen.Dr. Artur SchaibleMissenweg 1775328 SchömbergTel. 07084/4359
Artur Schaible, Dr. am 25.10.2008 um 12:05 Uhr ( E-Mail )

Suche Eltern
Wer hat Informationen und kann helfen mit Daten über Eltern und Ehepartnern zu- Emilie Hirschkorn, geb. 7.2.1909 in Tarutino- Natalie Hirschkorn, geb. um 1910 in Tarutino (Schwester zu Emilie)Gruß Heinrich Wahlers
Heinrich Wahlers am 20.10.2008 um 07:13 Uhr ( E-Mail )

Suche Informationen
Ich suche Informationen über meine Vorfahren. Zum Teil habe ich schon viel zusammen getragen, doch bei verschiedenen Zweigen gelingt es mir einfach heraus zufinden woher meine Ahnen nach Bessarabien kamen.1- Margaretha Deissinger sie wurde am 25.09.1809 in Giengen/Brenz geboren. heiratete Johannes Klotzbücher am 25.10.1831 in Sarata. Johannes starb in Alt - Elft am 19.12.1867,Margaretha starb auch in Alt - Elft aber es ist kein Datum bekannt. Wie hießen die Eltern von Margaretha? Ich habe folgende Namen: Peter Deissinger und Margaretha Roth aus Bethel????2. Gottfried SChramm aus Beresina war verheiratet mit Louisa Reinschmid, Louisa starb in Beresina, weiß jemand das Sterbedatum? Ihre Eltern waren Adam Reinschmid aus Durlach und Elisabetha Lang aus Spöck. Beide verstarben in Beresina. Hier fehlt mir das sterbedatum von Elisabetha.3.Die Eltern von Gottfried Schramm waren Johann Friedrich SChramm und Katharina Bomm, woher kamen die beiden?4. Matthäus Nitschke geb. 07.09.1774 in Stür Holland und seine Ehefrau Anna Dorothea Kaas geb. 01.05.1773 in Stür Holland. Wer kann mir sagen wo das ist?5. Agatha Deutsch aus Beresina geb. 23.08.1839 war mit Friedrich Nitschke verheiratet. Ihre Eltern waren Friedrich Deutsch geb. 1804 und Karolina Schimmig geb. 1816 woher kamen die beiden? Ich weiß es sind sehr viele Fragen, aber vielleicht kann mir jemand weiter helfen.Ich freue mich über jede Antwort!Mit freundlichem GrußAxel Zirner
Axel Zirner am 08.10.2008 um 17:25 Uhr ( E-Mail )

Suche
suche nach familienangehörigen meines vaters gerhard schimke geb.23.12.1936,leider verstorben er hat nie über seine vergangenheit geredet wäre schön wenn mir jemand bei der suche helfen könnte danke
olaf schimke am 08.10.2008 um 05:20 Uhr ( E-Mail )

Suche Informationen (Familien, Eltern pp) für eine Veröffentlichung:
- Artur BANEK,*30.12.1922, gef.27.1943- Johann BEUTH,*10.8.1920, verm.1943- Johann BIERWAG,*10.8.1920, verm.1943- Erich BIPPUS,*14.2.1926, gef.1945- Albert BOCK,*9.7.1915, verm.1944Wer kann helfen ?Gruß Heinrich Wahlers
Heinrich Wahlers am 30.09.2008 um 11:15 Uhr ( E-Mail )

Heimatort gesucht
Ich bin die Tochter von Gotthold Braun. Leider weiß ich nicht aus welchem Ort er kam.
Eleonore Braun-Folta am 19.09.2008 um 15:19 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Schulfreund meines Vaters gesucht
Ich habe im August mit meinem Vater eine Rundreise durch sein Heimatland Bessarabien gemacht, die mich sehr beeindruckt hat. Mein Vater stammt aus dem Dorf Hantscheschni, welches wir auch mehrere Tage besucht haben und versucht haben, die Spuren einiger guter Freunde zurückzuverfolgen. Die älteren Bewohner des Dorfes und auch die Nachkommen waren sehr hilfsbereit und haben gerne Auskunft gegeben. Wir suchen verstärkt noch nach einem guten Schulfreund meines Vaters. Der Schulfreund heißt Leonard Schulz, war Jahrgang ca. 1929 (wie mein Vater) und hatte noch drei jüngere Schwestern. Der Vater hieß Immanuel Schulz. Die Familie Schulz hat sich 1940 geweigert, mit den anderen zusammen das Dorf Hantscheschni zu verlassen. Mein Vater hat Leonard allerding noch einmal kurz 1947 in Schleswig-Holstein getroffen, er hatte sich anscheinend alleine mit der deutschen Wehrmacht nach Deutschland durchgeschlagen. Danach hat mein Vater ihn aus den Augen verloren. Gibt es irgendwelche Nachkommen oder weitere Verwandte, die sich an Leonard erinnern. Mein Vater heißt Gottlieb Moritz, ist Jahrgang 1929 und 1940 mit Eltern und Schwester aus Hantscheschni geflüchtet.
Angelika Seewald am 16.09.2008 um 13:42 Uhr ( E-Mail )

Suche Verwandte
Hallo, ich würde gern wissen ob es noch Verwante von mir gibt. Meine Großmutter ist Rebekka König, geb. Bader,meine Mutter Elwiere König, geb. am 24.1035 in Neu-Elft Kreis Ackermann.Mein Großvater ist in Besserabien noch verstorben vor der Umsiedlung.zZ.Z. habe ich nicht mehr info.Um mehr infos würde ich mich freuen.
Detlef Rakemann am 14.09.2008 um 20:48 Uhr ( E-Mail )

Verwandte gesucht
Marlene Stand in den USA hat sich an mich gewandt, weil sie Verwandte sucht und zwar die Nachkommen der unten aufgeführten Anschriften.Im Nachlass ihrer Großmutter, die 1962 starb, fand sie Briefe, die Mitte der 1940er Jahre von Verwandten geschrieben und an die Großmutter in den USA geschickt wurden.Die Großeltern, die in die USA ausgewandert sind hießen:Johann Flath *06.03.1871 in Klöstitz, + 05.07. 1961 Lodi, Kalifornien und Christina Gottschalk *08.02.1871 in Klöstitz, +03.10.1962 Lodi, Kalifornien. Diese Briefe hatten folgende Absender: Philipp Flath, Bösenlustnau, Post Wört Kreis AahlenAndreas Flath, Bösenlustnau, Post Wört, Kreis Aalen, WürttembergLudwig Walter, Baadenbach, Gemeinde Sulzbach, Kreis BacknangIngrid Reule
Ingrid Reule am 03.09.2008 um 17:43 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Informationen gesucht
Hallo,ich suche Informationen über meine Großeltern.Meine Oma war Ida Vix, geb. Müller am 10.11.1913. Opa war Eduard Vix, weitere Daten sind nicht bekannt. Er wurde vermutlich bei der Heimkehr von polnischen Partisanen seines lebens beraubt. Sein Bruder, mein Großonkel Albert Vix bewirtschaftete einen Hof in Wülmersen. Laut Aussage meines Vaters sind sie aus dem Hoffnungstal gekommen und unsere Vorfahren aus der Gegend von Worms. Ich freue mich über artverwandte Vixens oder menschen, die damit etwas anfangen können.mit freundlichen grüßen,marcus vix
marcus vix am 10.08.2008 um 23:15 Uhr ( E-Mail )

Good site about Moldova!)
Moldovan alex am 09.08.2008 um 18:11 Uhr ( E-Mail | Homepage )

schwierige Flucht 1945
Hallo,ich bin der Sohn von Wilma Willging, geb. 24.10.1919 in Teplitz, leider schon im Jan. 1970 verstorben.Ich würde gerne über die schwierige Flucht 1945 weiteres erfahren.Die Großeltern hießen Emilie und Jakob und sind auf der Flucht in einem Lager kurz hintereinander verstorben.Wer weiß etwas(auch noch so unbedeutendes)?Herzlichen Dank schon im Voraus
G Willging am 03.08.2008 um 21:50 Uhr ( E-Mail )

Kochkurs für die bessarabische Küche
Hallo!Bessarabisches Essen war und ist ein Teil meiner Kindheit und meinen Erinnerungen. Meine Eltern (Vater Artur aus Leipzig/Bess. und Mutter Leontine geb.Hofer aus Alt-Posttal bzw. aufgewachsen in Fürstenfeld) sind leider beide bereits verstorben und ich kann sie nicht mehr befragen. Gibt es denn die Möglichkeit einmal an einem Kochkurs für bessarabisches Essen in Stuttgart oder der näheren Umgebung teilzunehmen bzw. weiß jemand, ob so etwas vielleicht in naher Zukunft geplant ist?Vielen Dank und Gruß vonDieter Lemke
Dieter Lemke am 29.07.2008 um 17:25 Uhr ( E-Mail )

Suche Informationen
Suche Informationen über meine Oma Klara Stahl, geb. Gewiss, Geburtsort Friedenstal Bessarabien!!Gibt es noch Verwandte oder Bekannte, die meine Oma kennen?? Ich weiss nur aus Erzählungen, dass eine Kirche im Ort stand und dass die Kirche zerstört sein soll! Meine Oma wurde 1928 geboren, hat einen Bruder, der Oskar hieß, und eine Schwester, die verschleppt wurde!!Freue mich über alle InformationenDanke
Christine Argyriou am 28.07.2008 um 23:02 Uhr ( E-Mail )

Suche Infos zu Sangerovka
Hilfe, dringend,suche anlässlich des 70. Geburtstages meines Vaters ( geboren 19.10.1938 in Sangerovka ) Bilder des Dorfes, Kopien von Kircheneinträgen, bzw. weiterführende Homepages in Bezug auf Sangerovka.Bitte jede noch so kleine Spur melden bzw. mailen.info@showtec-disco.deHerzlichen Dank im voraus.MfG Ralf Voss
Ralf Voss am 27.07.2008 um 22:43 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Suche Infos zu Beresina
Hallo ,Ich bin Olaf Kurz, mein Vater ist am 02.12.1941 in Beresina Bessarabien (Schafferhof)geboren. Möchte gerne mehr über diesen Ort erfahren!Im voraus vielen Dank!Olafkurz@online.de
Olaf Kurz am 27.07.2008 um 21:52 Uhr ( E-Mail )

Schön, dass es Euch gibt.
Hallo, heute habe ich als Neffe von Wilma Arnstowski(geb.Bürst 10.07.28) von dem wunderschönen Geschenk zu ihrem 80. erfahren. Ich halte die Liste ihrer Vorfahren, welches ja auch meine sind, in den Händen. Gänsehaut pur! Meine zarte Forschungsversuche haben einen Quantensprung erfahren. Schön, dass es Euch gibt.Karl-Heinz Lienig, als Sohn von Ida Lienig (geb. Bürst, 17.03.33/Mathildendorf)
Karl-Heinz Lienig am 27.07.2008 um 17:30 Uhr ( E-Mail )

Bessarabische Trachten gesucht.
Die "Deutsche Kulturgesellschaft/Bessarabisches Haus" in TARUTINO sucht nach alten Trachten für Ausstellungszwecke.(möglichst bis zum Tarutinoer Jahrmarkt vom 22.-24. August).
Ewald Gutsche am 17.07.2008 um 18:55 Uhr ( E-Mail )

80. Geburtstag von Wilma Arnstowski, geb. Bürst (Mathildendorf)
An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei Herrn Dietmar Alex und beim Bessarabiendeutscher Verein dafür bedanken, dass Sie mit der Vorfahrenliste und dem Heimatbuch Mathildendorf mitgeholfen haben, den 80. Geburtstag für meine Schwiegermutter zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen. Danke!
Winfried Meens am 12.07.2008 um 12:29 Uhr ( E-Mail )

Mathildendorf
Hallo,meine Schwiegermutter, Wilma Arnstowski, geb. Bürst, wurde am 10.07.1928 in Mathildendorf geboren. Sie wird also kommenden Donnerstag 80 Jahre alt und ich würde ihr sehr gerne mit Kontakten zu Landsleuten von damals eine Freude machen. Auch wenn es sehr kurzfristig ist, ein Versuch ist mein Anliegen wohl wert.HerzlichstWinfried Meenswinfried.meens@gmx.de
Winfried Meens am 07.07.2008 um 19:46 Uhr ( E-Mail )

Besuch des Heimatmuseums
Im Juni weilte ich mit meine Ehefrau und meinem Bruder im Raum Stuttgart.Wir besuchten die Geburtsorte unserer Ur-Ur-Ur-Ahnen (bis 1752,1823 ausgewandert nach Bessarabien).Auf unserem Plan stand natürlich der Besuch des Heimatmuseums in Stuttgart.Wir wurden sehr freundlich empfangen und in die Besichtigung eingewiesen.Die mit viel Fleiß und offensichtlich Liebe zusammengestellten Gegenstände aus dem Leben und Schaffen unserer Vorfahren,waren eine Augenweide,besonders für meinen Bruder (konnte sich an viele Haushaltsgegenstände sehr genau erinnern).Ein kurzes Gespräch mit dem Bundesvor-sitzenden Herrn Isert rundete den Besuch ab.H.Ruck
Horst Ruck am 03.07.2008 um 14:43 Uhr ( E-Mail )

Suchinformation
Hallo,ich suche Informationen zu meiner Familie aus dem Dorf Rosenfeld, was in der heutigen Ukraine liegt. Der Familienname ist Kuck. Vielleicht gibt es ja noch Nachbarn oder entfernte Verwandte die mir in dieser Sache weiterhelfen könnten. Ich würde mich sehr freuen wenn sich auf diese Suchanzeige irgendeine Antwort erhalte.Vielen DankEin lieben GrußBarbara Ryan
Barbara Ryan am 30.06.2008 um 09:45 Uhr ( E-Mail )

Aus Polen nach Sibirien verschleppt
Hallo,Meine Großeltern (Bessarabiendeutsche) väterlicherseits sindvon den Russen aus Polen nach Sibirien verschleppt worden.Sie sind im März 1946 in Jurka (Sibirien)verstorben.Gibt es noch jemanden, der mir nähere Angaben über die Todesumstände meiner Großeltern Jakob und Louise Beck geb. Maier, geben kann. Von meinem bereits verstorbenen Vater weiß ich, dass seine Schwester Alma auch nach Sibirien verschleppt wurde, dann wieder zurück nach Deutschland kam.Wie sie nach Deutschland kam weiß ich auch nicht.Meine Tante Alma wohnte in Soltau und ist leider auch schon verstorben.Vielleicht gibt es noch jemanden, der ein ähnliches Schicksal hatte und mir Auskunft geben kann.Würde mich sehr freuen.
Heidrun Schabereiter am 25.06.2008 um 17:54 Uhr ( E-Mail )

Ehrenamtliche Tätigkeit
Frau Klara Bollinger und ihr Mann haben sich nach vielen Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit in der Familienkunde des bessarabiendeutschen Vereins zurück gezogen. Ich vermisse eine Laudatio des bessarabiendeutschen Vereins im Mitteilungsblatt, in der die Arbeit der beiden gewürdigt wird. Oder sollte ich die Laudatio überlesen haben? Als Albert Eisenbeiß ausgeschieden ist, wurde ein Artikel im Mitteilungsblatt veröffentlicht, in dem seine Arbeit gewürdigt wurde. Auch dem Ehepaar Bollinger sollte eine solche Würdigung zuteil werden.Ingrid Reule
Ingrid Reule am 20.06.2008 um 10:59 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Familienkunde
Hallo!Ich bin auf der Suche nach meinen Vorfahren aus Bessarabien. Kann mir jemand sagen, wie ich an die Kirchenbücher/Geburtsurkunden aus Schabo und Eigenheim komme? Mein Großvater Georg Jung * 06.05.1921 wurde in Schabo geboren. Seine Mutter hieß Lili Jung und wurde im Jahr 1893 in Eigenheim geboren. Sie verblieb 1940 in Bessarabien und ist vermutlich in Schabo gestorben. Ihre Geschwister sind zum großen Teil auch in Eigenheim geboren. Ich weiß auch bereits, dank der lieben Hilfe von Ingrid Reule, das Lili´s Eltern Eduard Jung (* 17.06.1856 in Warschau) und Johanna Schmidt (* in oder bei Odessa) hießen. Leider komme ich hier ohne genaue Geburtsdaten nicht mehr weiter. Über Hilfe oder weitere Informationen wäre ich wirklich sehr dankbar!Wenn es jemanden gibt, der Informationen aus Basyrjamka braucht, mir liegt ein Buch aus den 1950-ern vor, in dem das Leben von früher geschildert wird und auch einige Namen erwähnt werden. Viele Grüße aus HessenAndrea Lara
Andrea Lara am 19.06.2008 um 19:57 Uhr ( E-Mail )

Suche Infomartionen
Meine Uroma ist geborene Schäfer und ist mit meinem Uropa( Nachname Idler) aus Lichtental und ist soweit ich weiß Anfang der 40ziger Jahre wieder nach Deutschland geflohen. Nun such ich Informationen darüber, da meine Uroma vor ein paar Jahren schon gestorben ist und mein Uropa schon in den 80ziger kann ich nun nicht mehr viel darüber herausfinden, da mein Opa nicht viel darüber weiß da er noch ein kleiner Junge bei der Flucht war.Würde mich über informationen sehr freuen, da mich es sehr interessiert.Mit freundlichen GrüßenLisa Hammelaus Kreis Heilbronn
Lisa Hammel am 16.06.2008 um 21:30 Uhr ( E-Mail )

Suche Informationen
Meine Oma ist eine geborene Döffinger. Stammt aus Teplitz und ist soweit ich weiß 1944 geflohen. Ihr Name ist Anna und sie hat mehrere Geschwister. Unter anderem Frieda. Auch mehrere Brüder. Ihr Bruder Vasili ist leider in Sibirien vermisst. Er war im Lazaret in Karlsbad und seither hat man nichts mehr gehört.
Tanja Traichel am 13.06.2008 um 09:24 Uhr ( E-Mail )

Informationen gesucht
Hallo, bin sozusagen ein Nachkomme der Besserabiendeutschen und recherchiere zuzeit meine Vorfahren. Mein Vater, Alex Hartmann, geb. 04.04.1926, ist leider schon 1990 verstorben. Seine Eltern waren Barnabas u. Appolonia Hartmann, geb. Kuss. Sie waren in Krasna angesiedelt und sind 1940 umgesiedelt worden. Ich interessiere mich sehr für eure, meine Geschichte! Leider ist niemand aus der Zeit mehr am Leben. Vielleicht kann mir jemand helfen, wo ich eine Registrierung oder ähnliches finde?Mit ganz lieben GrüßenHelga Schäferaus Mespelbrunn in Unterfranken
Helga Sch am 10.06.2008 um 01:08 Uhr ( E-Mail )

Sippenbuch für Eigenfeld
Sehr geehrte Frau Werl,es gibt ein sogenanntes Sippenbuch von Rudi Enßlen für Eigenfeld. Dort erscheinen die von Ihnen gesuchten Namen. Das Buch ist noch zu erwerben.Ihre Linde Daum
Linde Daum am 08.06.2008 um 16:05 Uhr ( E-Mail )

Eigenfeld
Ich habe das Sippenbuch von Eigenfeld vorliegen. Die angefragten Personen sind darin enthalten.
Sabine Schindler am 05.06.2008 um 12:45 Uhr ( E-Mail )

Eigenfeld
Hallo,ich suche jemanden, der ein Buch über den Ort Eigenfeld hat und für mich mal nachschauen könnte, ob in den Umsiedlungslisten von 1940 die Namen von Rudolf Böpple(06.05..1910)Friedericke Böpple geb.Idler(27.08.1910)und Helmut Böpple(09.09.1940)enthalten sind.Vielen DankBettina
Bettina Werl am 04.06.2008 um 17:51 Uhr ( E-Mail )

Suche
Ich suche die Namen und Daten der Eltern von Katharina Frank geb. Krüg. Katharina wurde am 17.12.1917 in Cogealac, Dobrudscha geboren.Ingrid Reule
Ingrid Reule am 29.05.2008 um 09:05 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Moldawische Lei
Versorgung mit Bargeld vor Ort schwierig,Rücktausch in Rümänien ist nicht möglich.Biete an: 1.246,00 MDL
Ewald Gutsche am 26.05.2008 um 10:07 Uhr ( E-Mail )

Hallo
,schön das es noch Menschen gibt die sich um diese Sache kümmern. Ein Teil Meiner Großeltern waren Bessarabiendeutsche der andere Sudetendeutsche und heute wohnen wir im Erzgebirge und wieder in BW wo sie einst her waren. Möchte sehr bald das Land Meiner Vorfahren kennen lernen und bin sehr gespannt. Ein Heimatl. Glück Auf ausn Erzgebirg!!!
Marcel Kreusel am 22.05.2008 um 20:44 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Höger in Kanada
Georg Höger *12.11.1861 in Borodino ist mit seiner Frau Elisabeth Golz *5.5.1866 Friedenstal und seinen Kindern nach Kanada ausgewandert.Es gibt noch Nachkommen in Kanada, die sich jedoch Hager schreiben.mfg.
Sabine Schindler am 19.05.2008 um 14:56 Uhr ( E-Mail )

Grüße aus Kanada
Familie Höger (Heger) /Drefs/ Riethmüller/ Wallentin (Valentin) aus HannowkaLiebe Grüße aus Kanada,Wow- ich bin begeistert- endlich eine Seite wo man nach Hilfe fragen kann. Ich suche meine Vorfahren bzw Verwandten in USA/ Kanada. Ich habe schon gemeinsam mit meiner Schwester in unserem Stammbaum geforscht und einiges heraus gefunden. Vor ca 5 Jahren sprachen uns zwei Frauen an, dass wir Verwandte in den Usa hätten (Name: Drefs oder Drews und Reuben oder so ähnlich) und diese ihre Verwandten in DE suchen. Nun bin ich mittlerweile selbst nach Kanada verzogen und möchte nun um so mehr der Spur folgen. Daher bitte ich um Mithilfe, wer kann was über die Wurzeln in Übersee erzählen?
Eve H am 19.05.2008 um 04:25 Uhr ( E-Mail )

Verwandte gesucht
Gross gross eltern Johanes Henke (Hönke) and Karolina Henke (Bich oder Biech) from Kulm Bessarabia nach North Dakota @ 1884.
Neal Henke am 19.05.2008 um 02:23 Uhr ( E-Mail )

Hallo,wer weiss was...?
Ich bin auf der Suche nach Verwandtschaft.Mein geliebter Großvater wurde am 26.Januar 1911 in Arzis geboren,er hat mir viele schönen Geschichten von seiner Kindheit in Bessarabien erzählt u.a.wie gerne er mit auf das Feld fuhr zum Wassermelonen (Harbusen nannte er sie)ernten um sie dann anschließend auf dem Markt zu verkaufen.Doch leider weiß ich nicht viel über die Familie meines Großvaters,lediglich das seine Eltern eine Gaststätte führten und er dort oft in der Küche half-allerdings führten sie diese Gaststätte auch nach dem sie ausgewandert sind,also nicht in Arzis.Vielleicht gibt es ja hier jemanden der irgendetwas über OSKAR GAAR und seine/meine Familie weiss und mir erzählt.Ich würde mich so sehr freuen irgendetwas zu hören.
angela gaar am 15.05.2008 um 15:08 Uhr ( E-Mail )

Spurensuche
Hallo zusammen, ich bin auf der Spurensuche der Ahnen von Samuel Fredrich, geb. in Tarutino. Gibt es jemanden, der mir Info´s zu Neu Tarutino zusenden kann?Vielen herzlichen Dank.
Marianne Voit am 15.05.2008 um 11:24 Uhr ( E-Mail )

Mitteilungsblatt Heft 5/2008
Liebe Redaktion des Mitteilungsblattes,was war denn das,verschiedene Seiten waren nicht nur doppelt, sondern 7-fachdas gleiche.Wie konnte das nur passieren?MfG H.RuckZum Fehler kam es offensichtlich beim Zusammenheften in der Druckerei. Die Druckerei hat sich für den Fehler entschuldigt. HF
Horst Ruck am 10.05.2008 um 15:06 Uhr ( E-Mail )

Rezeptsuche!
Ich suche überall nach dem Rezept meiner Oma (aus Friedenstal). Es hieß Haluscha (oder so ähnlich) und seine Bestandteile waren Sauerkraut, Reis, Fleisch (oder Hackfleisch, weiß ich nicht mehr so genau), Speckwürfel, und ich glaube auch Kartoffeln. - Wer kann mir helfen? Danke!Birgit Ulrich-Reinisch
Birgit Ulrich-Reinisch am 09.05.2008 um 10:59 Uhr ( E-Mail )

Suche info
Suche info über Heidenwalde soll in der gegend von Kiev oder Odessa liegen. Kennt jemand die Famiele ADOLF Wolf geb 1886 Ehefrau Auguste Wolf Geb. Schwanker 1887.MfgUlrike Jochem geb. Wolf
ULRIKE WOLF am 06.05.2008 um 14:13 Uhr ( E-Mail )

Chisinau
Mein Deutsch ist nicht so gut. aber daher ich jetzt in Moldvien/Chisnua lebe wundert es mich ar so wenig uber diese stadt geschrieben ist. Zum Beispiel die Burgermeister Chisinau Alexander Schmidt gestorben 1928, da kann ich gar nichts uber finden. Und hier in Chisinau ist Deutschland noch immer sehr anwesend. !!!
frans hartman am 04.05.2008 um 22:37 Uhr ( E-Mail )

Suche Unterkunftsmöglichkeitenin Tarutino und im Raum Komrat.
Wer kennt private Anbieter, dieeinen einfachen Schlafplatz an-bieten?
Ewald Gutsche am 28.04.2008 um 15:15 Uhr ( E-Mail )

Grüße an alle, die mich kennen
Ich bin 1919 geboren und habe bis 1940 in Tarutino gewohnt in der Königin Maria Straße. Ich möchte einfach nur alle grüßen, die noch leben und mich kennen. Eure IdaMein Glückwunsch! Das ist der 100. Eintrag ins Gästebuch. HF
Ida Naujoks geb. Reichenberg am 26.04.2008 um 09:52 Uhr ( E-Mail )

Auf den Spuren der Familie Schielke...
laut Urkunde war Friedrich Schielke von 1814 - 1841 Lehrer in Tarutino. Wer kann mir nähere Info darüber geben.Friedrich Schielke 1777 - noch unbekannt kamaus Preussen (Vondburg bzw. Wilhelmswalde)ist ca. 1811 nach Tarutino (früherBessarabien) umgesiedelt und von dort ausnach Dobrudscha (Rumänien)Sein Sohn:Daniel Schielke 1813 - 1860 von Tarutino nachDobrudschaSein Sohn:Karl Schielke 1831 - 1890 Dobrudscha(Rumänien)Sein Sohn:Samuel Schielke 1871 - 1918 Dobrudscha(Rumänien)Mein Opa:Friedrich Schielke 1904 - 1988 in Rumäniengeboren und ca. November 1940 nachDeutschland umgesiedelt.Mein Vater:Augustin Schielke 1931 - 2002 noch inRumänien geboren und ebenfalls ca. November1940 umgesiedelt.
Herbert Schielke am 13.04.2008 um 11:12 Uhr ( E-Mail )

Infos zu Borodino erwünscht
Hier bei uns im Sauerland NRW war der Förster Horst Osswald beschäftigt. Er wohnt bis heute im Sauerlanddorf Schliprüthen. Er war heute bei mir und hat viel von Bessarabien , Borodino gesprochen. Gibt es vielleicht näheres über den Ort Borodino zu berichten. Ich würde ihm gern mal ein Buch über seine alte Heimat schenken. Horst Osswald ist in Borodino gebohren und wurde dann nach Polen ausgesiedelt und ist dann später nach Hemer NRW gekommen. Er lebte dort in einem Waisenhaus und wurde dann ein Spitzen-Förster.Sein Vater war Lehrer. In Borodino ?Bitte helfen Sie mir weiter.Franz-Josef Ortmann
Franz-Josef Ortmann am 03.04.2008 um 20:42 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Verwandte gesucht
Mein geb. Name ist Baumgart. Mein Vater stammt aus Sarata. Meine Mutter ist eine geborene Jörke aus Mareslienfeld.Ihre Mutter ist eine geborene Isaak aus Plotzk oder Dennewitz. Gibt es hier noch Verwandte ?
Helga Heinze am 02.04.2008 um 15:03 Uhr ( E-Mail )

Adventsfeier in Mansfeld
29.-30.11.2008auf Schloß Mansfeld,Übernachtung möglich
Linde Daum am 01.04.2008 um 13:52 Uhr ( E-Mail )

Maraslienfeld, Feldscher Wolf
Hallo,der Feldscher Bernhard Wolf aus Maraslie, war mein Großvater. Viel hat er mir aus seinem Leben erzählt, natürlich auch aus Bessarabien, von seinem Weinberg, seinen Patienten und vom Leben in Maraslienfeld.Gibt es hier Leute die ihn noch kennen und über ihn erzählen können ? Würde mich sehr freuen etwas zu hören.Gern wüsste ich auch was heute aus Maraslienfeld geworden ist.Mit freundlichen GrüßenChristian Döring
Christian D am 31.03.2008 um 23:41 Uhr ( E-Mail )

Wer kannte sie?
Mein Opa war Christian Fehling. meine OmaMaria Fehling, geb Buchwitz, Klöstiz und Leipzig
Karl-Heinz Fehling am 29.03.2008 um 04:22 Uhr ( E-Mail )

Suche Infos zu Marienfeld
HalloWer kann mir info.über Marienfeld oder Neu Marienfeld (Schirokoje Dnjepropetrowsk )gebenMit freundlichen GrüßenAloisius Beirith
Aloisius Beirith am 28.03.2008 um 13:12 Uhr ( E-Mail )

Plotzk
Hallo,gibt es OSB oder KB von Plotzk in bessarabien. Wenn ja, wer kann mir helfen? Suche Hamann und Schmeichel aus Plotzk.Danke für die HilfeValentina
Valentina Hausauer am 27.03.2008 um 14:14 Uhr ( E-Mail )

Suche Info über Familie Scherer
Hallo,ich suche Info zu Familie Scherer aus Worms, Bessarabien. Meine 2.Urgroßmutter ist Barbara Scherer *ca.1807-1808 als Tochter von Georg Scherer (auch als Scheerer geschrieben). Sie heiratete meinen 2.Urgroßvater Wilhelm Huber in Lustdorf. Wer hat sich mit dieser Familie befaßt?Danke für die Hilfe GrußValentina
Valentina Hausauer am 26.03.2008 um 14:45 Uhr ( E-Mail )

Mit dem Wohnmobil
Meine Mutter war aus Sofiental. Sie hat früher viel von ihrer Heimat erzählt. Ihr Vater war Nathanael Mix, ihre Mutter Magdalena geb. Wahl. Nächstes Jahr würden mein Mann und ich gerne mit dem Wohnmobil nach Bessarabien fahren. Ist das überhaupt möglich? Oder hat jemand schon Erfahrungen? Oder wollten sich vielleicht andere Wohnmobilisten uns anschließen? Über Antworten würden wir uns sehr freuen und wären sehr dankbar.
Ada Walser am 17.03.2008 um 20:55 Uhr ( E-Mail )

Suche Informationen
Ich suche Informationen über meine Schwiegereltern. Familiennamen: Kohlerund Schönberger. Aufgewachsen in/beiHoffnungstal, Borodino oder Beresina?Mein Schwiedervater heißt Robert Kohler,wurde als Schmied ausgebildet. Wer hat noch Kontakte zu Familien mit ähnlichen Namen??Mit freundlichen GrüßenUlrich Ehrmann
Ulrich Ehrmann am 17.03.2008 um 20:29 Uhr ( E-Mail )

hallo ehemalige eichendorfer
meine schwiegermutter anna thomas geb.döbler (14.11.1925)in eichendorf mutter berta döbler.vater friedrich drefs(tischler) sucht kontakt zu ehemaligen dorfbewohner.wer besuchte in letzter zeit mal wieder unser dorf? wer kann berichten und hat fotografiert? die geschwister von berta döbler sind zirka in den 30iger jahren nach kanada ausgewandert. wer kann hinweise geben, wo sie jetzt ansässig sind! über eine kontaktaufnahme würde meine schwieger- mutter sich sehr freuen. frau anna thomas geb. döbler 06118 halle/saale dessauerstr. 167 tel.0345/5222635
JUERGEN BUCHNER am 12.03.2008 um 14:37 Uhr ( E-Mail )

Erinnerungen
Meine Großeltern mütterlicherseits - Christian Döring 1886 - 1975 und seine Frau Elisabeth kamen aus Jekaterinowka/Kalischowka?. Meine Mutter wurde 1931 in Kalischowka geboren. Mein Opa hat mir viel von der Dienstzeit während des 1. Weltkrieges, dem Leben in Bessarabien, dem harten Winter und seinen Pferden erzählt. Von meiner Mutter habe ich einiges über die Flucht erfahren. Diese Flucht verlief in 2 Etappen. Sie kamen nicht sofort zurück nach Deutschland sondern waren zwischendurch ca. 2-3 Jahre in Polen angesiedelt, bevor die zweite Flucht vor den Russen begann. Sie landeten dann in Niedersachsen, wo meine Oma dann starb. Nach der Geburt des ersten Sohnes meiner Mutter zog sie mit ihrem Mann, Kind und meinem Opa nach Iserlohn in NRW. Ich erinnere mich, dass dort noch ein Mann aus Bessarabien wohnte. Nett fand ich den Zufall, dass ich viele Jahre später hier in meiner neuen Heimat in Kierspe feststellte, dass die Mutter meiner Nachbarin aus Kulm in Bessarabien kommt. So klein kann die Welt manchmal sein.
Gundula Manroth am 07.03.2008 um 21:40 Uhr ( E-Mail )

Infos über Theurer gesucht
hallo,haben Sie zufällig einige Informationen über meinen Großvater "Jakob Theurer", der um 1880 in Bessarabien geboren war.Sein Vater hieß Godlieb. Außerdem weiß ich, dass er (Jakob) 1905 aus Bessarabien nach Kasachstan ausgewandert ist. Vielen Dank für die Info. Jakob Theurer
Jakob Theurer am 03.03.2008 um 19:50 Uhr ( E-Mail )

Familienforschung väterlicherseits
mein Vater, Albert Keller, geb. am 29.10.1907 in Benkendorf,seine Mutter,Christine Kison, geb. Keller, geb. am 16.12.1884 in Malojaroslawetz .Ihre Eltern: Ludwig Keller geb.03.11.1850 und Barbara, geb. Hauf , geb. am 28.03.1858.Christine Keller, meine Großmutter, hatte mehrere Geschwister. Gibt es da Nachfahren? Mit freundlichen GrüßenLoni Keller
Loni Keller am 03.03.2008 um 18:30 Uhr ( E-Mail )

Liebe Frau Taylor,
Gibt es hier eine Verbindung zu meinen Großeltern?Großmutter: Maria.Christina Schill, geb. Hornung am 05.01.1890 in GnadenthalGroßvater: Andreas SchillEltern meiner Großmutter: Adam-Gottlieb Hornung, geb. am 21.02.1867 in Gnadenthal.verh. mit Maria Katharina , geb. Hauf.Eine Tochter meiner Großeltern lebt noch.Liebe GrüßeLoni Keller
Loni Keller am 03.03.2008 um 18:08 Uhr ( E-Mail )

Familienforschung von Schock Alfred
Hallo, würde so gerne mehr über meine Familie väterlicherseits erfahren - wer kann helfen? Mein Vater ist einer der drei Söhne von Schock Gustav, geb. 23.01.1983 in Benkendorf. Mein Vater wurde am 03.02.1920 auf dem Eigengut Schimke geboren. Er hatte noch zwei weitere Brüder, Hugo und Arnold. Hugo ist angeblich im Krieg gefallen, Arnold am 25.08.1937 in Halle verstorben. Mein Vater Alfred Schock, ist am 27.02.2008 verstorben. Wäre sehr dankbar über Zuschriften.Mit freundlichen GrüßenR. Schock
Reinhard Schock am 02.03.2008 um 17:28 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Spurensuche Hoffnungstal
Hallo,leider ist über meine Vorfahren in Bessarabien nicht mehr viel zu erfahren.Meine Großmutter starb bereits als ich 7 Jahre alt war und mein Großvater war ab 1977 pflegebedürftig und seine Erinnerungen lückenhaft und nicht sehr informativ. Auch meine noch lebenden Tanten können mir leider garnichts über meine Urgroßeltern aus Hoffnungstal erzählen.("Da wurde nie drüber gesprochen") Aber ich bin weiter auf Spurensuche und bleibe dran. Eure Seite hilft ein Stück der Identität meiner Vorfahren zu verstehen. Danke!
Marko Laib am 22.02.2008 um 23:57 Uhr ( E-Mail )

Suche Hoffnungstaler
Hallo, ich möchte gerne Kontakte knüpfen zu ehemaligen Bewohnern von Hoffnungstal. Meine Mutter ist eine geb. Pfitzer (Hilda).Meine Großeltern sind Wilhelm Pfitzer und Rosina (geb. Weißhaar). Sie sind leider viel zu früh gestorben, das ich nichts von Ihnen erfahren konnte. Ich bin auch bereits stolzer Besitzer vom Familien und Sippenbuch Hoffnungstal/Bessarabien von Herrn Eisenbeiß. Auch habe ich Hoffnungstal bei Google Earth gefunden. Leider musste ich feststellen, dass dort kein Stein mehr auf dem Anderen steht. Ich würde mich sehr freuen, wenn sich jemand melden würde. Torsten Grosser
Torsten Grosser am 21.02.2008 um 21:12 Uhr ( E-Mail )

Norman Backman aus Kanada sucht seine Verwandten in Deutschland
und zwar die Nachkommen der Geschwister seines Großvaters.Jakob Engel *05.03.1885 in Friedrichsfeld als Sohn von Philipp Engel und Elisabetha Uhlich aus Klöstitz. Jakob Engel wanderte 1905 nach Kanada aus.Die Geschwister:Johann Engel *13.03.1874 in Klöstitz oo Louisa ThumlertPhilipp Engel *12.02.1876 in Klöstitz oo Karoline SchweigertChristina Engel *30.08.1877 in Klöstitz oo Konrad Thumlert (wahrscheinlich nach Canada)Elisabetha Engel *05.09.1888 in Friedrichsfeld oo Jakob WeidenbachEva Engel *11.03.1890 in Friedrichsfeld oo Jakob KarlinMathilda Engel *08.01.1892 in Friedrichsfeld oo Johannes QuastReinhold Engel *23.02.1894 in Friedrichsfeld oo Christine ReinhardIngrid Reule
Ingrid Reule am 12.02.2008 um 13:15 Uhr ( E-Mail )

Suche einen Kameraden meines Großvaters
mein name ist vietense, ich komme aus mecklenburg vorpommern & möchte hier die gelegenheit nutzen, einen ehemaligen kameraden aus der kriegsgefangenschaft meines grossvaters zu suchen!und zwar suche ich einen hern mathias romankewitz oder auch romankowitz, er muss heut so um die 80 jahre sein, sollte er noch leben, ursprünglich stammt er aus bessarabien, er war von 1945 bis 1949 in russ. kriegsgefangenschaft in boulansch meinem grossvater währe es eine freude von ihm noch einmal nach so langer zeit etwas zu hören & ich bedanke mich im voraus bei allen die uns weiter helfen konnten!
jan vietense am 08.02.2008 um 13:33 Uhr ( E-Mail )

Vorfahren aus Rischkanovka
Hallo, ich suche Informationen über meine Vorfahren aus dem Ort Rischkanovka. Es geht um die Familien Bachmann Philipp (*1846 + 1911) und Dorothea *1850 +1905 (geb.Adam)und über die Familie Koch Michael (*1846 +1914) und Margarete +1915 (geb.Maier).Ich bin dankbar für jede Mitteilung.
Anne Suess am 08.02.2008 um 10:55 Uhr ( E-Mail )

Zeitzeugen gesucht
Wer hat meine Mutter Martha Martsch aus Rohrbach in Bessarabien noch persönlich gekannt? Zwischenstation Lager Eferding, Schloss Waizenkirchen und längerer stationärer Aufenthalt im Krankenhaus Grieskirchen in Österreich 1940/41, anschl. Borsdorf in Sachsen.Über eine Kontaktaufnahme würde ich mich sehr freuen!Mit herzlichem DankGitta Schellhardt
Gitta Schellhardt am 06.02.2008 um 14:21 Uhr ( E-Mail )

Material für Roman über Bessarabien gesucht
Hallo und guten Tag,ich schreibe zur Zeit an einem Roman über Bessarabien - von der Zeit 1815, als die Abgesandten des Zaren nach Württemberg kamen, um Siedler für das Land am Schwarzen Meer zu werben, bis hin zur Umsiedlung 1940/42 zurück nach Deutschland. Allerdings ging für viele die "Reise" gar nicht ins Deutsche Reich, sondern nach Polen.Wer hat noch Materialien, Informationen, Briefe, die er mir schicken könnte.Vielen Dank im Voraus.Wolfgang Hovestädt aus Travemünde
Wolfgang Hovest am 27.01.2008 um 10:47 Uhr ( E-Mail )

Suche
ich suche nachfahren von bernhard schwarz beb.10.8.1913 in hannowka verh.mit leontine zaiser geb am 16oct 1921 in calaceovka in der familie mit dem namen lena bekannt.
susanne lenzner am 22.01.2008 um 21:39 Uhr ( E-Mail )

Johann Gottlieb Uhlich
geboren um 1767 gestorben 25,3,1828 kommt aus Wurzweiler /Pfalz gestorben in Klöstiz/Besserabien.haben sie etwas mit dieser person zu tun .es würde mich sehr interessieren .er ist auch mein Vorfahre
uwe Henke am 17.01.2008 um 19:30 Uhr ( E-Mail )

Gedicht zum Neuen Jahr
Am Neujahrstag war es in Borodino üblich Freunde und Verwandte zu besuchen. Dabei trugen die Kinder ein Gedicht vor und erhielten dafür ein Geldstück.Dieses Gedicht beginnt mit den Worten:Weil das Neue Jahr ist kommen,hab ich mir was vorgenommen.Euch zu wünschen in der Zeit;Friede, Glück und Seligkeit. .......Doch wie geht es weiter??????Wer kennt noch den genauen Text???Heike Neuhäusler
Heike-Susanne Neuh am 15.01.2008 um 12:08 Uhr ( E-Mail )

Vielen Dank!
Sehr geehrte Damen und Herren,ich bin Schülerin der Stufe 12 und schreibe meine Facharbeit in Geschichte über das Thema "Umsiedelung der Bessarabiendeutschen 1940", die meine Großmutter mit ihrer Familie miterlebt hat. Beim Recherchieren bin ich auf diese Seite gestoßen, die mich mit íhren umfassenden Informationen sehr begeistert!Vielen Dank!Kommentar: Das hören wir gern. Danke und viel Erfolg bei der Facharbeit! H.F.
Clara Thomas am 15.01.2008 um 11:11 Uhr ( E-Mail )

Information über Seimeny gesucht
Sehr geehrte Damen und Herren, ich suche Bild- bzw. Fotomaterial des ehemaligen deutschen Ortes Seimeny in Bessarabien(damals und heute). Meine Großeltern mütterlicher seits kommen von dort und hatten dort ein Grundstück (Johann und Else Mayer {geb. Mogck}). Bis jetzt habe ich Material aus der Chronik des Ortes Seimeny und aus dem Buch "Der Weg aus der Steppe 1940" (sehr interessantes Buch!). Meine Großeltern sind leider 1991/1992 verstorben. Nach dem Krieg wurden sie in Hakeborn (Sachsen-Anhalt) seßhaft. Wer kann weiterhelfen? Vielen Dank im Voraus!Ralph Mülle
Ralph M am 13.01.2008 um 11:54 Uhr ( E-Mail )

Hallo Teplitzer,
wer kann mir mit einem Ortsplan oder alten Fotos vom Ort weiterhelfen und mir sagen wo die Kerns in Teplitz gewohnt haben.Weiterhin suche ich Informationen über den genauen zeitlichen Verlauf der Umsiedlung für den Treck der am 02.10.1940 Teplitz verlassen hat, bis zu seiner Ankunft in Wermsdorf auf der Hubertusburg.Viele Grüße aus MecklenburgWolfgang Kern
Wolfgang Kern am 12.01.2008 um 21:06 Uhr ( E-Mail )

Eine Anfrage,
weiß jemand wie man an eine Geburts-urkunde aus Sarata kommt?Mein Bruder istdort 1936 geboren.Ich habe es in der Ukraine/Kiew versucht.Die Deutsche Botschaft gibt nur Ratschläge,einigeRechtsanwälte wiesen auf große Schwie-rigkeiten hin,da Sarata von 1918-1940zu Rumänien gehörte.Jetzt versuche ichin Rumänien etwas zu erreichen.vielen Dank,wer etwas weiß,bitte permail.H.Ruck
Horst Ruck am 10.01.2008 um 16:30 Uhr ( E-Mail )

Familienkunde
Hallo zusammen,ich bin neu auf diesen Seiten und suche nach Informationen über die Familien Schaible aus Hoffnungstal und Haas aus Glückstal. Vielen Dank.Birgit Krauhs
Birgit Krauhs am 08.01.2008 um 10:12 Uhr ( E-Mail )

Familienforschung
Hallo, würde so gerne mehr über meine Familie väterlicherseits erfahren - wer kann helfen? Meine Ur-Großmutter:Elisabeth Heinrich, geb. Freytag * ?;meine Großmutter Magdalene "Lene" Kehlert, geb. Heinrich, *6.04.1927 -28.02.2000. Meine Oma hatte noch zwei weitere Brüder, Emil und Ewald und ein oder zwei Schwestern(sehr früh verstorben). Auch meine/unsere Familie kommt aus Bessarabien, genauer aus Fürstenfeld. Wäre sehr dankbar über Zuschriften. Bessarabien ist auch meine Heimat-vom Gefühl.
Kerstin Blanck, geb Kehlert am 06.01.2008 um 17:06 Uhr ( E-Mail )

Zulassungsarbeiten über Bessarabien gesucht
Hallo,von einem meiner Vettern, dessen Vater Lehrer war, habe ich folgenden Tipp erhalten: Kurz nach dem Krieg haben einige bessarabiendeutsche Lehrer hier in Deutschland ihre zweite Dienstprüfung oder Staatsprüfung ablegen müssen. Dazu gehörte auch eine Zulassungsarbeit. Vielleicht hat der eine oder andere ein Thema gewählt, das sich auf Bessarabien oder die Umsiedlung o.ä. bezieht. Sollten hier noch Dokumente vorliegen, so wäre ich sehr daran interessiert. Vielleicht finden Sie noch solche Arbeiten in Ihren Familien.Heinz Fieß
Heinz Fie am 05.01.2008 um 18:36 Uhr ( E-Mail )

Information gesucht
Hallo! Wer kann mir irgendwelche Angaben über die Familie meiner Mutter, Eleonore Hausauer, geb.Werre, aus Hoffnungstal machen ? Vielleicht ergibt sich noch etwas, was ich noch nicht weiß. Viele GrüßeS.Kotsch
Sigrid Kotsch am 03.01.2008 um 16:49 Uhr ( E-Mail )

Familie Pfeil Gnadental Bessarabien
Hallo,Wer hat Informationen über Familie Pfeil aus Gnadental in Bessarabien. Leider weiß ich nur sehr wenig. Meine Großmutter Ottlie Pfeil hatte 3 Söhne Berhold Pfeil(mein Vater 7.2.1924), Gerhard Pfeil und Waldemar Pfeil. Mein Großvater muß in den frühen 30iger Jahren bereits verstorben sein, und mein Vater hatte auf verschiednen Bauerhöfen für den Lebensunterhalt der Mutter und Brüder gearbeitet. Wer kann mir Informationen über die Familie Pfeil liefern?Danke für die UnterstützungWolf-Dieter Pfeil
Wolf-Dieter Pfeil am 03.01.2008 um 11:08 Uhr ( E-Mail )

Suche nach den Wurzeln, Gnadental
Hallo,ich bin auf der Suche nach den Wurzeln meiner Familie. Mein Vater Edgar Fuhrmann stammt aus Gnadental und ist dort 1921 geboren.Leider ist er vor 2 Jahren verstorben, sodass ich nicht Näheres in Erfahrung bringen kann. Kann jemand helfen? Auch wäre es schon etwas über sein Heimatdorf zu erfahren ...
Christian Fuhrmann am 02.01.2008 um 17:07 Uhr ( E-Mail )

Familie Metz, Beresina
Hallo! Wer kann mir weiter helfen mehr über meine Vorfahren zu erfahren & voher diese kamen.Es handelt sich um : Johann Metz * 16/01/1900 & um Karoline Metz geb.: Schock *28/01/1900 ! Beide sind in Beresina geboren worden.Sie hatten 12 Kinder.Meine Tante Else Elisabeth Metz *30/03/1938 wurde auch in Beresina geboren.Der Vater meines Opa`s hieß ebenfalls Johann & starb 1932 ! Sie mußten 1940 die Heimat verlassen.
frank-mario osterkamp am 01.01.2008 um 18:24 Uhr ( E-Mail )

Ich wünsche allen ein Gesundes neues Jahr 2008 !!
Durch einen Zufall auf einer genealogischen Internetseite und Wikipedia bin ich auf ihre Seite gestossen und durch einen puren Zufall habe ich meinen Nachnamen in ihrer Region gefunden. Seit etlichen Jahren versuche ich rauszufinden woher der Nachname Sawal seinen Ursprung hat ?! Etwa ein Bessarabiendeutscher ? Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen ? Vielen Dank im Voraus und nochmal ein...Gesundes neues Jahr 2008Thomas Sawal
Thomas Sawal am 01.01.2008 um 17:08 Uhr ( E-Mail )

Liste über die Höfe in Bessarabien gesucht
meine urgrossmutter theresia zaiser geb. quellmann hatte ein bauernhof in bessarabien.gibt es eine liste über die damals vorhandenden bauernhöfe oder gutshöfe.vielen dank
susanne lenzner am 01.01.2008 um 14:56 Uhr ( E-Mail )

Wünsche zum Neuen Jahr
Meine Familienforschung in Bessarabien hat mir in der Vergangenheit viel Spaß bereitet (Borodino-Grabau, Klöstitz-Herold, Plotzk-Mathiks, Wittenberg-Herrmann). Wünsche allen Bessarabienfreunden ein glückliches und gesundes neues Jahr.
Gudrun Sch am 30.12.2007 um 19:50 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Familie Keck, Klöstitz
Hallo! Wer könnte mir weiterhelfen?Der größte Wunsch von meiner Großmutter wäre, mehr über ihren Vater zu erfahren. Sie kommt aus Klöstitz und hat ihren Vater im Alter von 9 Jahren verloren. Name: Jacob Keck geb.1881 gestorben 28.12.1938.Seine Frau Pauline Keck geb. Goll, geboren am 17.3.1894, gestorben am 11.2.1972. Wer weiß etwas und könnte mir weiterhelfen?Sabrina
Sabrina Kruse am 28.12.2007 um 18:51 Uhr ( E-Mail )

Wer weiß etwas und kann helfen?
Valentin Reule *07.08.1868 Borodinooo 14.11.1891 BorodinoElisabeth Kosel *26.06.1868Kinder:Johann *26.06.1893Rosalie *14.09.18941895 auf die Krim gezogen.Karl Reule *04.09.1861 Borodinooo 09.10.1887 KlöstitzMargaretha Haberer07.09.1862 BorodinoKinder: Friederika *13.10.1888 BorodinoJohannes *14.11.1889 Borodino1890 nach Aigul, Krim gezogen.Friedrich Reule *16.07.1862 Borodinooo 10.01.1895 KlöstitzChristine Knodel *02.07.1873 BorodinoKinder:Emilie *24.12.1895 BorodinoJakob *22.04.1897 BorodinoJohannes *12.07.1900 BorodinoFriedrich *07.08.1901 Borodino1902 nach Sibirien gezogen.Ich suche weitere Kinder und Nachkommen der oben genannten Familien und deren Verbleib.Es ist möglich, dass sich die eine oder andere Familie später Reile nannte.
Ingrid Reule am 22.12.2007 um 15:22 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Es würde mich schon interessieren...
Schon als Kind habe ich mich immer mit Bessarabien und meinen Vorfahren mütterlicherseits verbunden gefühlt. Meine Urgroßmutter hieß Dorothea Wolfer, geb. Albrecht und kam aus Friedenstal, ebenso meine Großmutter Emilie Weiß geb. Wolfer. Es würde mich schon interessieren, ob ich noch irgendwo lebende Verwandte aus Bessarabien habe, von denen ich nichts weiß. Ich habe mich übrigens sehr gefreut, als ich heute als "Nachfahrin" trotzdem überraschend Post vom Bessarabiendeutschen Verein bekommen habe. Auch wenn meine Urgroßmutter und meine Großmutter schon lange nicht mehr leben, fühlte ich mich sofort wieder ein bißchen wie früher als Kind. Außerdem habe ich immer das bessarabische Essen geliebt, es war das beste Essen überhaupt. Später, als ich dann schon erwachsen war, war es immer ein Fest, wenn ich meine Großmutter besuchte und sie mich dann mit ihren Spezialitäten "von daheim" verwöhnte. Ich vermisse meine Großmutter sehr. Ich grüße ganz herzlich alle Bessaraber und ihre Nachfahren. Birgit Ulrich-Reinisch
Birgit Ulrich-Reinisch am 20.12.2007 um 22:21 Uhr ( E-Mail )

Der lange Weg der Bessarabiendeutschen
Hallo,hier ein Hinweis an alle, die sich für den am 13.12.2007 im SWR gesendeten Film »Der lange Weg der Bessarabiendeutschen« - Ein Film von Sarah Palmer
Wolfgang Rath am 15.12.2007 um 13:55 Uhr ( E-Mail )

Bessarabischer Kochkurs
Hallo, ich habe im Gästebuch von einem Bessarabischen Kochkurs gelesen und würde mich dafür interessieren. Wer kann mir dazu Informationen geben?Meine Ur-Großeltern Korfmann Samuel und Philipine lebten in Scholtoi und sind Über Umwege schließlich in Dingolfing/Niederbayern gelandet. Ein Sohn und eine Tochter von Ihnen leben heute im Kreis Esslingen. Mfg Marianna Auer
Marianna Auer am 14.12.2007 um 06:25 Uhr ( E-Mail )

Wer hat Angehörige aus Bessarabien, die durch die Umsiedlung 1940 plötzlich gestorben sind?
Wo bestand in der Familie der Verdacht, dass die Nazi-Politik auch bei den Umsiedlern nicht nur Selektionen sondern auch sog. "Euthanasie"
betrieb? Für das Forschungsprojekt über "verschwundene Umsiedler"
suche ich möglichst viele Fallgeschichten. Das Projekt ist genauer beschrieben im Mitteilungsblatt Nr. 23 vom 6.12.2007. Ich freue mich über jede Meldung: Susanne Schlechter, Gedenkstätte "Alte Pathologie" Wehnen bei Oldenburg, Tel 0441 - 9615 - 396 oder per email
Susanne Schlechter am 06.12.2007 um 22:38 Uhr ( E-Mail )

Die Seiten sind sehr schön aufgebaut
und für mich sehr interessant. Meine Mutter kam aus Blumental, leider kann ich ihr diese Seiten nicht mehr zeigen, sie ist inzwischen gestorben. Ich versuche nun den Verlauf meiner Vorfahren heraus zu finden.Kommentar: Danke für die freundliche Mitteilung. HF
Anita Kr am 03.12.2007 um 20:02 Uhr ( E-Mail )

Danke!
Hallo! Mein Großvater ist in Maraslienfeld, ca. 30 KM von Sarata entfernt, geboren. Er erzählt sehr gerne von "zu Hause". Viele spannende Geschichten. Ein Ziel von mir ist es, diese Heimat irgendwann einmal kennen zu lernen, dorthin zu reisen. Bis zum heutigen Tage ist es aber noch nicht dazu gekommen. Leider... Vielen Dank für all die interessanten Informationen und Literaturhinweise auf Ihrer Internetseite.Hochachtungsvoll A.K. Rudel
Anja Katrin Rudel am 02.12.2007 um 22:16 Uhr ( E-Mail )

Hallo Ines Marschinska
,zur Suche nach Fam.Kirchhövel,Schulz u.a.,auf folgender Website finden Sie einiges über Ihre Familie;http://www.odessa3.org/collections/bess/koblenz/link/tarutino.txtviele Grüße H.Ruck
Horst Ruck am 29.11.2007 um 18:00 Uhr ( E-Mail )

kann mir bitte jemand zu dem familienname pahl
was erzählen?
Denis Folkerts am 29.11.2007 um 17:20 Uhr ( E-Mail )

Informationen erwünscht
ich würde gern mehr über bessarabiendeutschen wissen, hatten die dann auch deutsch-russische nachfahren?
Denis Folkerts am 29.11.2007 um 17:18 Uhr ( E-Mail )

Auskunft über meine Familie Reiß
Hallo,Ich habe ein ziemlich komisches Anliegen, ich bin noch ziemlich jung und weiß so gut wie garnichts von meiner Familie, es spricht mit uns jungen keiner darüber. Ich möchte aber doch gerne wissen wo wir herkommen. Mein Familienname ist Reiss, wobei ich nicht weiß wie der Original Familienname genau lautet. Aber auf keinen Fall mit 2 s, da dieser Name ein Versehen ist. Wahrscheinlicher ist der Name mit einem s oder sogar mit ß, so hatte sich nämlich meine Oma geschrieben. Vielleicht kann mir ja jemand sagen woher meine Familie kommt, vielleicht kannte ja jemand von Ihnen meine Familie.Ich wünsche mir das sehr.HochachtungsvollUwe Reiss
Uwe Reiss am 28.11.2007 um 20:22 Uhr ( E-Mail )

Ahnenforschung der Familien Kirchhöfel, Schalo, Bürst und Schulz
Suche Informationen über meine Vorfahren in Tarutino. Ich weiß, dass meine Großeltern Eduard Kirchhöfel und Lili Kirchhöfel, geb. Schalo in Tarutino getraut worden sind. Meine Urgroßeltern väterlicherseits hießen Wilhelm Kirchhöfel und Justina Kirchhöfel, geb. Schulz. Mütterlicherseits Eduard Schalo und Rosina Schalo, geb. Bürst. Die Familien waren bis zur Auswanderung aus Bessarabien in Tarutino ansässig. Meine Großeltern sind beide in Tarutino geboren. Wer kann mir helfen? Bin für jede Hilfe dankbar.
Ines Marschinska am 28.11.2007 um 14:21 Uhr ( E-Mail )

vielen Dank für diese Web-Seite
Grüß Gott,vielen Dank für diese Web-Seite und für die Informationen. Es ist gut zu wissen, dass es viellerlei Veranstaltungen gibt, die dazu beitragen, dass Bessarabien nicht vergessen wird, denn Bessarabien darf nie vergessen werden. Danke dafür.Gruß und DankJoachim Stock, Sohn von Emanuel Stock, Katzbach und Erna Stock geb. Quast Alt-Elft
Joachim Stock am 28.11.2007 um 12:28 Uhr ( E-Mail )

Suche nach Wurzeln
Sehr geehrte Damen und Herren,ich suche die Wurzeln meiner Großmutter, Magdalena Wilhelm, geb. Mangold. Sie wurde 1887 in Selz (Kutschurgan) geboren. Ihr Vater, Georg Mangold wurde auch in Selz geboren und starb zwischen 1887 und 1904 in Bender. Meine Oma und ihre Familie waren katholisch. Kann mir irgendjemand sagen wo ich diese Wurzeln finden kann. Wo gibt es Unterlagen der Katholiken in Bessarabien? Vielen Dank für alle, die sich Gedanken machen, um mir zu helfen.Liebe GrüßeEdeltraud Lühr
Edeltraud L am 26.11.2007 um 21:10 Uhr ( E-Mail )

Glücklich über das Gästebuch
Sehr geehrte Damen und Herren,auf der Suche nach mehr Informationen über die Heimat meines Vaters Emil Frömmrich, Heimatland Bessarabien und Heimatort Friedenstal, habe ich ihre Homepage gefunden. Über diesese Möglichkeit im Gästebuch zu stöbern bin ich sehr glücklich. Vieles was ich hier lesen und ansehen konnte, erinnert mich sehr an die Erzählungen meiner Großmutter Magdalena Frömmrich und meinen Vater Emil Frömmrich. Leider verstarb mein Vater vielzu früh, 1991 im Alter von nur 63 jahren und damit auch ein Stück Geschichte. Die Erinnerungen bleiben im Herzen und ich werde mir regelmäßig Informationen aus dem Gästebuch holen.Mit freundlichen GrüßenElfi Lasch geb. Frömmrichaus 15344 Strausberg Grenzweg 38
Elfi Lasch geb.Fr am 26.11.2007 um 17:19 Uhr ( E-Mail )

Frage zur Geschichte
Sehr geehrte Damen und Herren,da meine Vorfahren auch aus Bessarabien stammen, interessiere ich mich sehr für ihre Geschichte. Aus diesem Grund schreibe ich, da ich die 12. Klasse besuche, meine Facharbeit zu diesem Thema. In diesem Zusammenhang, habe ich ein Frage: Gab es nach dem Zusammenbruch des Ostblockes Besitzansprüche oder andere Aktivitäten der gleichen?Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mich in meiner Arbeit unterstützen würden.Mit freundliche GrüßenChristian Häfner Gelenau/Erzgb.
Christian H am 23.11.2007 um 20:46 Uhr ( E-Mail )

Spurensuche
Hallo zusammen,bin seit kurzem auf den Spuren meiner Familie Emanuel Berreth und Anna geb. Traichel; über meinen Vater geb.am 10.01.1919 in Hoffnungstal habe ich einiges gefunden nur über meine Mutter geb.am 14.09.1922 in Neu Odessa und aufgewachsen in Neu- Annowka habe ich nichts gefunden.Wer kannte die Familie meiner Mutter und kann mir da weiter helfen?Vielen Dank für ihre Hilfe im vorausMfgHelga Josifek
Helga Josifek am 22.11.2007 um 18:15 Uhr ( E-Mail )

Suche Zeitzeugen
oder deren Angehörige aus dem Dorf Arzis bzw. Alt-Arzis! Der Familienname ist Kappel! Kann mir jemand helfen! claudia kappel
claudia Kappel am 22.11.2007 um 12:19 Uhr ( E-Mail )

erfreut
Sehr geehrte Damen und Herren,Ich bin sehr erfreut über die Möglichkeit im Gästebuch zu "stöbern."Ich bin seit Mai 2007 Pensionär und kann mich jetzt auch mehr um meine Lebenswurzeln kümmern.Besonders von meiner Großmutter, Magdalena Frömmrich, habe ich sehr viel über das Leben in Friedensthal erfahren. Sie gehörte mit zu den sogenannten "Argentinier." Ich habe sie, ob ihrer großen Lebenserfahrung sehr bewundert.Na ja, die hier getätigten Anfragen und Meinungsäußerungen zu Bessarabien erinnern mich immer wieder an diese wundervolle Frau.Mit freundlichen GrüssenHelmut Frömmrichaus Mecklenburg-VorpommernHohenstraße 2717235 Neustrelitz Kommentar: Danke für die freundliche Mitteilung. HF
Helmut Fr am 15.11.2007 um 23:04 Uhr ( E-Mail )

Suche
Zeitzeugen, Bilder,Nachkommen,Verwandte und Bekannte der Familie Scheffelmaier aus Borodino und Mariewka.
Sigrid Biering am 14.11.2007 um 21:13 Uhr ( E-Mail )

gesucht: Infos über Heinz Michalke
Werte Damen und Herren, durch eine glücklichen Zufall habe ich die Anschrift meines gefallenen Onkels Heinz Michalke geb. am 07.06.1911 in Insterburg bekommen. Er soll am 17.05.1944 in Cimisene bei Grigoriopol gefallen sein. Er liegt nach Aussage auf dem dortigen Heldenfriedhof begraben bei der Kirche in Reihe 2 Block B.Meine Bitte geht an Sie, zu prüfen,ob meine Informationen richtig sind. und ob ich dann eine Besuch abstatten kann. Natürlich Voraussetzung, dass die Daten stimmen.Für eine Information wäre ich Ihnen sehr dankbar und höchst verbunden, auch im Namen meiner Familie..Mit freundlichem Gruß aus DeutschlandHans-Ulrich Michalke geb. am 31.08.1939
Hans-Ulrich Michalke am 13.11.2007 um 20:52 Uhr ( E-Mail )

gesucht: Familie Taschendorf
Guten Tag,ich habe erfahren, dass in Beresina noch eine Fam. Taschendorf lebt. Meine Oma ist eine geb. Taschendorf. Gerne würde ich kontakt zu dieser in Beresina lebenden Familie erhalten.
Bianca Dechsheimer am 12.11.2007 um 13:12 Uhr ( E-Mail )

Glückwunsch
Schön, daß es jetzt auch ein Gästebuch des Bessarabiendeutschen Vereins gibt. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank, Herr Fieß. Für alle Bessarabienfreunde ein unbedingtes Muss. Ich wünsche einen regen Austausch darin und für Suchende die Informationen.Viele GrüßeGerlinde Göhringer
Gerlinde G am 07.11.2007 um 14:20 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Lust auf Redaktionsarbeit?
Das Redaktionsteam des Mitteilungsblattes des Bessarabiendeutschen Vereins sucht freie Mitarbeiter und Nachwuchsredakteure. Wer könnte sich mit dem Gedanken zur Mitarbeit anfreunden?Wir haben vor, einen Experten ins Heimathaus in Stuttgart einzuladen, der uns Anregungen und Tipps für die redaktionelle Arbeit geben kann. Ein Wochenendseminar könnte folgen. Interessiert? Falls ja, egal welche Altersklasse, wir freuen uns über eine Rückmeldung. Heinz Fieß
Heinz Fie am 06.11.2007 um 08:23 Uhr ( E-Mail )

Familie Hein gesucht
Guten Tag, habe zu ihrem Gästebucheintrag auf der Bessarabienseite eine Frage:Könnten sie mir evtl genauere Personen/Daten der Familie Hein senden?Meine Großmutter Elisabeth Boot, geb. Hein (01.09.1928 in Karamurat) deren Eltern Leokadia Hoffart (13.01.1901 Malkotsch - 31.12.1969 Albbruck) und Isidor Hein (06.02.1898 in Krasna
Ludwig Lanzinger am 30.10.2007 um 23:41 Uhr ( E-Mail )

Kochkurs
Heute habe ich die schönen Bilder vom bessarabischen Kochkurs bewundert. Herzlichen Glückwunsch! Macht weiter so!
Brigitte Sch am 28.10.2007 um 16:29 Uhr ( E-Mail )

Viele Grüße sendet ein Enkel einer aus Bessarabien(Wittenberg)abstammendenden Familie Flaig
(von väterlicher Seite) Vater:Berthold Flaig Großvater: Jonannes Flaig Großmutter:Emma Flaig
Rene Flaig am 27.10.2007 um 10:47 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Danke
Hallo Herr Rath,auch ich möchte mich für die Karte bedanken und weiß nun wo Rosenthal
zu finden ist.Mit freundlichen Grüßen, Ingrid Reule
Ingrid Reule am 27.10.2007 um 08:03 Uhr ( E-Mail )

Vielen Dank
für die Karte um Rosenthal.
stefanie quast am 26.10.2007 um 21:24 Uhr ( E-Mail )

Suche
Ein Vorfahr von mir, Ernst Karl Rudolf Faltin war ab 1858 evangelischer Pastor und Probst in Kischinew. Weiß jemand ob die Kirchenbücher (oder andere Standesunterlagen) aus Kischinew erhalten geblieben sind? Vielen Dank Dirk Faltin
Dirk Faltin am 24.10.2007 um 20:10 Uhr ( E-Mail )

Glückwunsch dem Gästebuch.
Durch eineAnfrage zur Ahnenforschung der Fam. Kernaus Teplitz konnte ich meinem CousinHerbert eine bisher nicht bekannte Ver-wandtschaft zuführen.Er bedankt sich bei allen.
Horst Ruck am 23.10.2007 um 11:35 Uhr ( E-Mail )

Auskunft
ich habe erfahren das noch eine Fam.Taschendorf in Beressina lebt.Meine Großmutter ist eine Geb. Taschendorf (Daschendorf)ich würde gerne mehr von der Familie in Beressina erfahren.
Bianca Dechsheimer am 20.10.2007 um 21:29 Uhr ( E-Mail )

Suche
Ich bin mal ganz neugierig,ob mir jemand helfen kann. Ich suche Information über Eduard Wittke geb.17.6.1921 in Alt-Posttal, ebenso über Rosalie Wittke ge. Hoffmann geb. 25.9.1927 in Kulm. Ich würde mich freuen, wenn mir jemand helfen kann.
Christine Wittke am 19.10.2007 um 16:38 Uhr ( E-Mail )

Herkunft der Vorfahren
Würde mich interessieren wo meine Vorfahren herkommen.Mein Vater Andreas Vetter geb.in Katzbach am 23.1.1900,meine Mutter Berta geborene Blind in Alt-Elft am19.3.1904. Vorfahre Andreas Vetter geb.9.8.1790 in Württemberg.Hier ist mir der Geburtsort unbekannt.Können sie mir helfen?
Arnold Vetter am 15.10.2007 um 13:28 Uhr ( E-Mail )

Wer weiß etwas und kann helfen?
Ich suche den Herkunftsort von Johann Gottlieb Uhlich (Ullrich, Ulrich) * um 1767 in der Pfalz, + 25.03.1828 in Klöstitz.I oo um 1796 Maria Elisabeth Engel * um 1779 in Würzweiler, PfalzII oo 22.05.1821 in Klöstitz Rosina ArndtKinder der 1. Ehe:Anna Maria * um 1796 in Würzweiler, +19.04.1854 in Klöstitzkonfirmiert bei Kowal, Posener Kammerdepartment; im Sterberegister Klöstitz ist zu lesen, dass ihr Geburtsname Ulrich sei und sie in Würzweiler geboren wurde. Der Geburtsort Würzweiler kann nicht stimmen. Ich habe im Landeskirchenarchiv Speyer nach der Geburt suchen lassen; jedoch ohne Erfolg!Johanna Christina * 16.11.1797 in Fraustadt, Polen, +20.06.1855 in Klöstitzkonfirmiert bei Warschau. Auch bei Johanna Christina ist zu lesen, dass sie eine geborene Ulrich sei.Traugott * 01.06.1801 in Louisenau, Neuostpreußen, PolenJohann Friedrich * um 1803 in Polen, +07.03.1823 in KlöstitzChristian * um 1809 in Polen, +12.08.1821 in KlöstitzRosina * um 1811 in PolenValentin * 14.02.1813 in Polen, + 27.07.1867 in KlöstitzChristina * 00.01.1815 in Klöstitz, + 08.09.1816 in KlöstitzMichael * 29.09.1819 in Klöstitz, + 30.09.1819
Ingrid Reule am 15.10.2007 um 12:01 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Suche Vereine
Hallo zusammenIch bin gerade dabei eine Reise mit meinem Vater (geb. 1929 in neu Seymeni) in seine alte Heimat Pobastru/Neufall zu planen. Wie ich aus einigen anderen Seiten erfahren konnte gibt es im ehemaligen Bessarabien auch Vereine der dort lebenden Bessarabiendeutschen. Meine Frage ist, wo sind die Adressen dieser Vereine hinterlegt und wie kommt man an diese heran. Desweiteren suche ich nach Rosa Bast aus Pobastru. Vielleicht kann mir jemand etwas zu Ihrem Verbleib sagen.Steffen Zimmer
Steffen Zimmer am 14.10.2007 um 17:33 Uhr ( E-Mail )

Betrifft Michael Hein:
Michael Hein war der Großvater vom angeheirateten Onkel Ludwig Hein meines Mannes. Michael Hein *04.08.1795 in Klammer, Kulm(Kirchenbuch Kulm).+ 25.01.1861 in Borodino. Etwa 1816 heiratete er Anna Maria Pargat oder Barbat, *1794,+1825 in Borodino. Er heiratete zum 2. Mal am 03.05.1825 in Beresina Maria Elisabeth Zappel,*1805 in Louisenau, Neuostpreußen, Polen. Die Eltern von Maria Elisabeth waren Johann Friedrich Zapel *03.06.1760 in Kreckow, Mecklenburg- Strehlitz,+ 1835 in Borodino. Friedrich Zapel heiratete am 21.11.1788 in Kreckow, Mecklenburg-Strehlitz Catharina Dorothea Steffen * um 1763. Kreckow gehörte zur Zeit der Eheschließung zum Kirchspiel Helpt.Friedrich Zapel war zur Zeit der Eheschließung Knecht in Groß Daberkow, Brandenburg, Preußen.Mit freundlichen Grüßen,Ingrid Reule
Ingrid Reule am 13.10.2007 um 18:35 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Familie Hein, Borodino
,Hallo Frau Schindler,von Seiten meiner mütterlichen Bohnet-Linie war einer der zahlreichen Anverwandten, und zwar ein Johannes Bohnet mit einer Johanna Hein verheiratet. Deren Vorfahre war Michael Hein, geb. 1795 in Klammer/Kulm (Westpreussen).In der Odessa-Liste gibt zu den Hein
Wolfgang Rath am 12.10.2007 um 21:24 Uhr ( E-Mail )

Hallo Kulmer
Suche Zeitzeugen und Nachkommen aus KulmViele Grüße, U.K.
Udo Kalmbach am 10.10.2007 um 18:32 Uhr ( E-Mail )

Hallo webmaster
,super, dass es so eine schöne homepage gibt. Ist es aber nicht möglich, alle nachgereichten Termine in die offizielle Terminliste mit aufzunehmen?
Linde Daum am 10.10.2007 um 08:59 Uhr ( E-Mail )

Gnadental
Hallo,wie schoen, dass es hier ein Gaestebuch gibt. Mein Vater Wilhelm Hornung war aus Gnadental. Er hat uns viel ueber seine alte Heimat erzaehlt. Vielleicht liest dies hier jemand, der auch Verbindung mit der Gemeinde Gnadental hat, waere schoenLiebe GruesseOrtrud Taylor
Ortrud Taylor am 08.10.2007 um 19:40 Uhr ( E-Mail )

Hallo,ich suche
nach Nachkommen der Familie Georg Hein * 1778 Ruda, Kulm °° Maria Rauch *1779 Kellen, Kulm.Die Familie gehörte mit zu den Gründerfamilien von Borodino.Bisher ist es mir nicht gelungen festzustellen woher meine Ahnen ursprünglich stammen. Wer kann helfen? Wer hat den Namen HEIN in seinem Stammbaum? Ich freue mich über jeden Hinweis.Freundliche GrüsseSabine Schindler
Sabine Schindler am 06.10.2007 um 03:52 Uhr ( E-Mail )

Ahnenforschung Kern aus Teplitz
suche Informationen über die Familien Kern aus Teplitz und ihren Nachkommen.Viele Grüße aus MecklenburgWolfgang Kern
Wolfgang Kern am 05.10.2007 um 22:42 Uhr ( E-Mail )

Suche
Suche alles über die Kinder und deren verbleib, von Jacob Wagner geb in Naslawtscha + Ehefrau Elisabeth geb Sacher aus Sarata.verst. in Neu Strymba
Gertrud Ritter am 05.10.2007 um 10:30 Uhr ( E-Mail )

Gruesse aus USA
Gruesse von dem juengsten Sohn von Gotthilf Grieb und Olga (Gunsch) Grieb. Wir sind 1956 nach den USA ausgewandert.
Gerhard Grieb am 04.10.2007 um 23:23 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Karamurat
Wer kennt die Familie Boot oder Both, oder die Familie Hein aus Karamurat?mfg
Ludwig Lanzinger am 04.10.2007 um 23:15 Uhr ( E-Mail )

Infos über Leipzig/Bessarabien gesucht
Ihr Verein war mir bislang nicht bekannt. Dank für die Benachrichtigung.In eigener Sache: mein Vater EMANUEL FIETZ wurde 1914 in Leipzig/ Bessarabien geboren und verstarb 1972 in Wiesbaden. Ich kann Leipzig/Bess. auf keiner Landkarte finden. Gibt es Informationen aus der damaligen Zeit? Ist der Name bekannt? Evtl. heute andere Schreibweise ?
Ulrike Lickefett am 04.10.2007 um 22:57 Uhr ( E-Mail )

Wer weiß etwas über die Adoption von Emil Reule?
Emil Reule, der Halbbruder meines Mannes, Oskar Reule, wurde am 31.05.1913 als Sohn von Daniel Reule (*08.11.1881)und dessen erster Frau Christine Braun (* 22.04.1888)in Borodino geboren. In der Familie wurde erzählt, dass ein Onkel und dessen Frau, die kinderlos waren, Emil adoptiert hätten und etwa 1927 mit ihm nach Brasilien ausgewandert sind. Von der Reule- Seite ist kein Onkel nach Brasilien ausgewandert und von der Braun- Seite kann es auch keiner gewesen sein. Christine Reule geb. Braun hatte einen Bruder, der 1906 geboren wurde. Es ist unwahrscheinlich, dass der Emil adoptiert hat. Ein anderes Ehepaar muss Emil adoptiert haben. Die Mutter von Emil verstarb 1928 und der Vater ist 1945 umgekommen. So ist das Wissen um Emils Verbleib verloren gegangen. Ich suche seit 30 Jahren nach dem Verbleib von Emil. Wer kann helfen?Ingrid Reule
Ingrid Reule am 04.10.2007 um 20:05 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Rischkanowka u. Neu-Strymba
Hallo zusammen,erst einmal find ichs toll, daß es nun hier ein Gästebuch gibt.Wer kennt aus Rischkanowka, bzw. Neu-Strymba die Fam. Rauch?Mein Opa ist Johann Rauch,geb. in Rischkanowka; sein Vater Adam Rauch und seine Mutter Karolina Rauch, geb. Wagner - beide geb. in Neu-Strymba. Wer kennt die Eltern meines Ur-Opas Adam Rauch? Angeblich sollen das Josef Rauch und Katharina Rauch, geb. Miller bzw. Müller gewesen sein, aber ich bin mir nicht sicher, ob das wirklich zutreffend ist. Und wer kann mir Angaben machen über meine Ur-Ur-Großeltern Johann Wagner und Maria Wagner, geb. Ritter?Ich würde mich freuen, wenn mir jemand Antworten könnte.Grüße Dagmar Hansen
Dagmar Hansen am 04.10.2007 um 16:50 Uhr ( E-Mail )

Gratuliere,
nun hat auch das Museum ein (www)Gästebuch-SUPER.Wünsche ein regen Austausch und ein interessantes Netzwerk zum Thema:BESSARABIENGrüße Norbert Brost
Norbert Brost am 04.10.2007 um 06:57 Uhr ( E-Mail | Homepage )

Information gewünscht
mein vater wurde 1928 in neu-sarata geboren. da er leider schon 1988 verstarb habe ich icht sehr viele informationen über diesen ort. würde gerne mehr erfahren aus meines aters heimat. sein name war hinrich schwab. seine mutter hieß in 2. ehe lydia anhorn. würde mich über informationen freuen.
birgit peters am 03.10.2007 um 20:06 Uhr ( E-Mail )

Gästebuch
Vielen Dank Herr Fieß, dass Sie meine Anregung aufgegriffen haben, ein Gästebuch einzurichten. Ich hoffe und wünsche dem Bessarabiendeutschen Verein durch diese Einrichtung viele neue Kontakte und allen Interessierten viel Spaß beim "Studieren" der wirklich tollen Homepage.Freundliche GrüßeWolfgang Rath
Wolfgang Rath am 02.10.2007 um 20:39 Uhr ( E-Mail )

Bin ich der Erste?
Seit 2004 befasse ich mich mit meiner Herkunft, nämlich Kulm in Besserabien. Da meine Großeltern vorher gestorben sind und mein Vater (3 Jahre bei der Umsiedlung) sich an nichts erinnern kann, habe ich vieles über das Internet in Erfahrung bringen können. Die Krönung meiner Recherche war im Mai 2006 eine Reise in die Ukraine. Heute bin ich in Gedanken viel auf den Straßen von Kulm unterwegs und in unserer Küche haben Borscht, Krautwickel sowie Kringel zur Nachspeise Einzug gehalten.Ich bin stolz ein Bessaraber zu sein.Zu erzählen gäbe es noch viel, aber jetzt freue ich mich auf den Tag der offenen Türe.Viele Grüße U.K.PSDie neue HP wird täglich noch! besser
Udo Kalmbach am 26.09.2007 um 18:36 Uhr ( E-Mail )

 

Haus der
Bessarabiendeutschen
Florianstraße 17
70188 Stuttgart


Öffnungszeiten des Heimatmuseums
Montag bis Freitag
jeweils 10 - 17 Uhr,
an Wochenenden für Gruppen nach telefonischer Vereinbarung.


Werden Sie Mitglied! - Wir brauchen Sie.
zur Beitrittserklärung


Die Landeshauptstadt Stuttgart hat 1954 die Patenschaft für die Bessarabiendeutschen übernommen.


karten/images/heutige_situation1.gif

weitere Karten

Bessarabien - das Land zwischen  den Flüssen Pruth und Dnjestr am nordwestlichen Ufer des Schwarzen Meeres. 
Von 1814 bis 1940 siedelten dort auch Deutsche. Heute
gehört Bessarabien
zur Republik Moldau und zur Ukraine.